Diskussionsforum
Menü

Diese App fehlte noch! :-€


21.01.2023 21:06 - Gestartet von iphone
einmal geändert am 21.01.2023 21:07
Jeder Verkehrsverbund (z.B. VRR, VRS) hat eine App, dazu die meisten dazugehörigen Städte und Verkehrsunternehmen (Rheinbahn) eine Eigene, und dann gibt's verkehrsverbund-übergreifend weitere Apps (mobil.nrw, DB Tickets NRW, DB NRWay, eezy), und zu guter Letzt auch bundesweite Apps, wie "HandyTicket Deutschland" und natürlich den DB Navigator. Fehlte also noch eine App für das DE-Ticket!

In allen genannten Apps sind Tickets erwerbbar. Und NRW dient hier nur als Beispiel, im ganzen Land ist die Situation die gleiche.
Warum nicht noch weitere Apps, sagen wir pro Ticketsorte eine eigene App? Was eine App kosten kann hat man bei der Corona-Warn-App gesehen, schlappe 220 Millionen Euro. Für viele sinnvolle Sachen die Gelder, aber anderenorts wird dermaßen viel Steuergeld verschwendet, dass das nur noch zum Heulen.

Das Trauerspiel um die eigentliche Einführung des Tickets überlasse ich mal den anderen Kommenta(to)ren.
Menü
[1] RollinCHK antwortet auf iphone
22.01.2023 00:57
Prinzipiell richtig, aber machen wir uns nichts vor. Die anderen Apps sind nicht gerade übersichtlich und für einen einfachen Einstieg geeignet. Wer mit dem Deutschland Ticket zum ersten Mal eine Monatsfahrkarte kauft, die dann auch noch im Abo-Modell angeboten werden muss, wo man Laufzeiten beachten muss, Kündigungsfristen etc. der wird sich über eine einfach gehaltene App nur für das Deutschland Ticket freuen.

Es ist sowieso absurd, dass man die Nutzung des Deutschland Tickets künstlich erschwert. Dieses Ticket müsste an jeder Ecke genau wie das 9 Euro Ticket kaufbar sein. Warum das Abo-Modell? Warum wieder ne Chipkarte für Oma und Opa und für den Smartphone-Nutzer ne App Lösung? Das hätte ohnehin einfacher gelöst werden können...

Für Pendler ist ein Abo-Modell ideal. Für Gelegenheitsnutzer, z. B. für die Sommermonate ist das Ganze unnötig kompliziert gelöst.
Menü
[1.1] basti99 antwortet auf RollinCHK
22.01.2023 06:43
Benutzer RollinCHK schrieb:
>

Es ist sowieso absurd, dass man die Nutzung des Deutschland Tickets künstlich erschwert. Dieses Ticket müsste an jeder Ecke genau wie das 9 Euro Ticket kaufbar sein. Warum das Abo-Modell? Warum wieder ne Chipkarte für Oma und Opa und für den Smartphone-Nutzer ne App Lösung? Das hätte ohnehin einfacher gelöst werden können...

Das Ticket ist nicht für Gelegenheitsfahrten zur Volksbelustigung gedacht, sondern Teil der Mobilitätswende. Bei diesem Preis dürfte es eigentlich nur in Form einer Jahreskarte angeboten werden, die im Voraus zu zahlen ist.
Menü
[1.1.1] nurmalso antwortet auf basti99
23.01.2023 01:03
Das würde garantierten, dass es niemand kauft