Diskussionsforum
Menü

Neue Werbung


18.01.2023 13:17 - Gestartet von koelli
Muss man für diese gemeinsame neue Bannerwerbung unbedingt so einen voll tätowierten Typen nehmen?
Also mich lockt das nicht unbedingt in den Laden.
Menü
[1] RafSanti antwortet auf koelli
19.01.2023 08:22
Benutzer koelli schrieb:
Muss man für diese gemeinsame neue Bannerwerbung unbedingt so einen voll tätowierten Typen nehmen?
Also mich lockt das nicht unbedingt in den Laden.


Das ist doch meist genau die Zielgruppe, die dort vor allem noch einkaufen geht 🫣
Menü
[2] Ich würde gerne wissen antwortet auf koelli
19.01.2023 08:53

einmal geändert am 19.01.2023 08:55
Benutzer koelli schrieb:
Muss man für diese gemeinsame neue Bannerwerbung unbedingt so einen voll tätowierten Typen nehmen?
Also mich lockt das nicht unbedingt in den Laden.

So ein Blödsinn!
Demnach würden bei der Nassauischen Sparkasse nur noch Transen und Tunten als Kunden in Frage kommen.
Ich bin nicht tätowiert, kaufe bei unserem Saturn vor Ort sehr gerne ein und bin noch nie enttäuscht worden
Genauso, wie ich als Hetero schon fast mein ganzes Leben lang bei der Naspa Kunde bin und es auch bleiben werde. Da können die bei mir mit diesem aufdringlich-bunten Witzfiguren-Plakat höchstens ein klein wenig Magenverstimmung hervorrufen........Aber nicht weil mir schlecht wird, sondern weil ich Muskelkater vom Lachkrampf bekomme.
Das ist der Zeitgeist, den man in Kauf nehmen muss.
Die Prospekte jeglicher Art von Geschäften, sowie alle Arten von Fernsehsendern, sind doch auf genau diesen Zug aufgesprungen.
Schade nur um die Gebühren, Abgaben und Mitbezahlungen dieser Randgruppenzurschaustellung.
Wohlstandsverwahrlosung und Dekadenz wie man sie nicht besser offenbaren kann.
Menü
[2.1] PeterR antwortet auf Ich würde gerne wissen
19.01.2023 17:36
Da kann ich koelli nur 100% zustimmen;

Ich versteh nicht wie man diese volltätowierten Typen auf jeden Werbeprospekt abbilden muss.

Für mich sind das - wie schon in den 80er Jahren - ein Gruppe, die ich in die gleich Schublade wie Zuhälter, Strafgefangene und Assoziale stecke. Unterschicht halt.

Ich hab noch das Bild von dem Gladbecker Geiselgangster Hans Jürgen Rösner im Gedächnis, wie er mit Tätowierungen sogar an den Fingern Interviews gegeben hat. Scheusslich.

Wie kann man sich nur so verunstalten - das man das zur Schau stellt ist für mich eine purve Provokation.

Darum - wo immer es geht - Boykott. Es gibt auch noch Expert, Medimax, Euronics etc..
Menü
[2.1.1] Ich würde gerne wissen antwortet auf PeterR
19.01.2023 19:06
Benutzer PeterR schrieb:
Da kann ich koelli nur 100% zustimmen;

Ich hab noch das Bild von dem Gladbecker Geiselgangster Hans Jürgen Rösner im Gedächnis, wie er mit Tätowierungen sogar an den Fingern Interviews gegeben hat. Scheusslich.

Wie kann man sich nur so verunstalten - das man das zur Schau stellt ist für mich eine purve Provokation.

Darum - wo immer es geht - Boykott.

Koelli und PeterR: Ihr beiden seid nun wirklich irgendwie zurückgeblieben.
Die aktuellen Rösner und Degowsky wären also Glöökler und Silbereisen.
In Ordnung.
Ich verspreche, keine Klamotten von Glöökler zu kaufen und ich schwöre, dass ich meine Haushaltsabgabe einstellen werde, sowie es dazu eine einfache Möglichkeit gibt.
Traumschiff und diese komische Show vom tätowierten Lackaffen schaue ich sowieso nicht.
Menü
[2.1.2] RafSanti antwortet auf PeterR
20.01.2023 13:14
Ihnen ist aber schon bewusst wie hoch die Quote von tätowierten Menschen in Deutschland ist. Vor allem in jüngeren Gruppen bis 40 Jahre, die meist technisch interessierter sind und damit vor allem die Zielgruppe von Technikmärkten sein muss

Schauen Sie sich mal beim nächsten Besuch im Sommer die Kunden an. Vermutlich landen sie bei ca 50% der Menschen mit Tattoos.
Wie es auf dem Bild zu sehen ist.


Benutzer PeterR schrieb:
Da kann ich koelli nur 100% zustimmen;

Ich versteh nicht wie man diese volltätowierten Typen auf jeden Werbeprospekt abbilden muss.

Für mich sind das - wie schon in den 80er Jahren - ein Gruppe, die ich in die gleich Schublade wie Zuhälter, Strafgefangene und Assoziale stecke. Unterschicht halt.

Ich hab noch das Bild von dem Gladbecker Geiselgangster Hans Jürgen Rösner im Gedächnis, wie er mit Tätowierungen sogar an den Fingern Interviews gegeben hat. Scheusslich.

Wie kann man sich nur so verunstalten - das man das zur Schau stellt ist für mich eine purve Provokation.

Darum - wo immer es geht - Boykott. Es gibt auch noch Expert,
Medimax, Euronics etc..