Diskussionsforum
Menü

Bargeld ist ein gesetzlich anerkanntes Zahlungsmittel


22.12.2022 11:58 - Gestartet von ServoAntonio
einmal geändert am 22.12.2022 12:00
Vorab, ich zahle meist ausschließlich mit Karte.
Um nochmal zurück zu kommen habe ich eher andere Sorgen. Es geht nähmlich darum, dass beim online bezahlen keine einheitliche Zahlungsart gibt, die vorschreibt, dass der Betreiber es vorgeschrieben bekommt, dass er das auch als Zahlungsart anbieten muss. Ich wollte nähmlich im Huawei Store in Berlin meinen Akku austauschen lassen. Da die Aktion nur ein Online Angebot war, konnte ich es also nur online abschließen. Als Zahlungsart standen nur Klarna und Kreditkarte zur Verfügung. Das bescheidene daran war, dass ich zur Verifikation, mich mit einem Tan Generator identifizieren muss und Kreditkarte hatte ich schon mal gar nicht. Ich finde, da ist immernoch Handlungsbedarf!
Menü
[1] machtdochnichts antwortet auf ServoAntonio
22.12.2022 12:35
Benutzer ServoAntonio schrieb:
Da die Aktion nur ein Online Angebot war, konnte ich es also nur online abschließen.

Und wie wolltest du das *Onlineangebot* mit Bargeld bezahlen?
Hast du mal versucht, deine Stromrechnung, Telefonrechnung, eventuell Miete für die Wohnung, diverse Versicherungen und und und....... mit Bargeld zu bezahlen?
Zahlt dir dein Arbeitgeber oder das Amt deine Einkünfte auch in Bargeld aus?

Bietet der Huawei Store in Berlin keine Akkuwechsel an? Da könntest du bestimmt mit Bargeld zahlen. Vielleicht zu anderen Konditionen, aber das ist ja nicht dein Problem.

Falls du dich doch gegen das Ladengeschäft entschließen solltest, bietet der Onlineshop eigentlich auch Rechnung (über Klarna als Dienstleister) an. Da kannst du deine Rechnung ganz bequem selber überweisen.



Als Zahlungsart standen nur Klarna und Kreditkarte zur Verfügung.

Und über Klarna dann verschiedene Zahlungsmethoden. Auch Kauf auf Rechnung, wobei du dann als Verwendungszweck deine Rechnungsnummer in die Überweisung einträgst.

Das bescheidene daran war, dass ich zur Verifikation, mich mit einem Tan Generator identifizieren muss.....

Irgendwie scheinst du falsch an die Sache herangegangen zu sein.


PS: Der Hinweis auf "anerkannte Zahlungsmittel" ist nicht wirklich falsch, deutet aber fast zu 100% darauf hin, dass Verschwörungstheoretiker, Spaziergänger oder Festgeklebte vor der Tastatur sitzen.
Menü
[1.1] ServoAntonio antwortet auf machtdochnichts
22.12.2022 17:30
Und wie wolltest du das *Onlineangebot* mit Bargeld bezahlen?

Und wie lässt sich ein Online Angebot mit Lieferung zur Media Markt Filiale mit Bargeld bezahlen? Geht das offenbar auch nicht?

Hast du mal versucht, deine Stromrechnung, Telefonrechnung, eventuell Miete für die Wohnung, diverse Versicherungen und und und....... mit Bargeld zu bezahlen?

Du bist Witzig. Ja ich habe auch schon mal meine Miete in Bar bezahlt. Kein Witz.

Zahlt dir dein Arbeitgeber oder das Amt deine Einkünfte auch in Bargeld aus?

Wie putzig

Bietet der Huawei Store in Berlin keine Akkuwechsel an? Da könntest du bestimmt mit Bargeld zahlen. Vielleicht zu anderen Konditionen, aber das ist ja nicht dein Problem.

Das ist doch das was ich meinte. Ein Online Angebot abschließen und den Betrag in der Filiale bezahlen. Das machen mittlerweile viele Shops.

Falls du dich doch gegen das Ladengeschäft entschließen solltest, bietet der Onlineshop eigentlich auch Rechnung (über Klarna als Dienstleister) an. Da kannst du deine Rechnung ganz bequem selber überweisen.

Naja Problem an der ganzen Sache war, dass mein Firefox Browser nicht für die vertrauenswürdig war. Und ich sollte mich mit einem TAN Generator verifizieren. Wer hat denn ein TAN Generator unterwegs in der Tasche? Warum muss ein System so kompliziert sein? Warum verstehst du das nicht?



Als Zahlungsart standen nur Klarna und Kreditkarte zur Verfügung.

Und über Klarna dann verschiedene Zahlungsmethoden. Auch Kauf auf Rechnung, wobei du dann als Verwendungszweck deine Rechnungsnummer in die Überweisung einträgst.

Das bescheidene daran war, dass ich zur Verifikation, mich mit einem Tan Generator identifizieren muss.....

Irgendwie scheinst du falsch an die Sache herangegangen zu sein.


PS: Der Hinweis auf "anerkannte Zahlungsmittel" ist nicht wirklich falsch, deutet aber fast zu 100% darauf hin, dass Verschwörungstheoretiker, Spaziergänger oder Festgeklebte vor
der Tastatur sitzen.