Diskussionsforum
Menü

alle Telekomdiscounter ohne 5G


27.09.2022 16:22 - Gestartet von MrRob
Ihre direkte Tochter Congstar darf das seit 2 Jahren ausgebaute 5G-Netz nicht nutzen. Auch zukünftig nicht. Bei der LTE-Einführung musste Congstar 1 Jahrzehnt warten bis es Congstar anbieten durfte. 10 Jahre kein Netzausbau für die Congstar-Kunden drohnt auch nun bei 5G.
Menü
[1] little-endian antwortet auf MrRob
27.09.2022 17:01
Benutzer MrRob schrieb:
Bei der LTE-Einführung musste Congstar 1 Jahrzehnt warten bis es Congstar anbieten durfte.

Das war bei der Telekom einst besonders deppert, da die Postpaidverträge anfangs ja durchaus noch Zugang zum LTE-Netz hatten, wenn auch tunlichst nicht beworben, und man erst später ein Brimborium drum machte.

Generell ist das alles zwar einerseits nervig und bescheuert, da ein Anbieter eigentlich vertragsunabhängig den bestmöglichen Netzzugang ohne zusätzliche Kosten ermöglichen sollte, andererseits ist die etwas krampfhafte Differenzierung auch wiederum verständlich, sind die Mobilfunkanbieter sonst doch eh schon längst zu reinen Internetserviceprovidern "degradiert" worden.

Dabei muss man auch sehen, dass eine gescheite Netzverfügbarkeit mit LTE sicherlich auch nicht verkehrt ist und in viele Fällen völlig ausreicht. Ähnlich wie beim Thema Fernsehen, wo unter UHD bitte nichts mehr geht, auch wenn kaum ein Schwein den Unterschied zu HD sieht bei ihren kilometerweit entfernten Minidingern, spinnen nun alle mit ihrem "fünf geh" herum und meinen losgelöst von der verdrängten Frage, was das eigentlich ist, dass ohne nichts mehr ginge, was genauso übertrieben und schwachsinnig ist.
Menü
[2] unixasket antwortet auf MrRob
27.09.2022 17:04
Benutzer MrRob schrieb:
Ihre direkte Tochter Congstar darf das seit 2 Jahren ausgebaute 5G-Netz nicht nutzen. Auch zukünftig nicht. Bei der LTE-Einführung musste Congstar 1 Jahrzehnt warten bis es Congstar anbieten durfte. 10 Jahre kein Netzausbau für die Congstar-Kunden drohnt auch nun bei 5G.

Das ist normal und nicht nur bei der Telekom so. Discounter sind Discounter. Auch z. B. Lidl Connect (Vodafone) hat kein 5G. Außerdem sind Discountertarife auch bei LTE in der Bandbreite begrenzt (üblicherweise derzeit 25 Mbit/s). Dafür sind die Preise billiger. Ebenso gibt es auch im O2 Netz keinen Discounter mit 5G. Wobei O2 sein 4G Netz wesentlich früher für Discounter geöffnet hatte, als dies bei Vodafone/Telekom der Fall war. Irgendwoher muß ja der Preisunterschied kommen.

Allerdings: Die begrenzte Datenrate für einen kleineren Preis ist ja OK, aber ich finde, dass man auch 5G z. B. mit begrenzter Datenrate für Discounter anbieten könnte. Dann wäre das Netz nutzbar (auch z. B. wegen möglicher Überlast im 4G Netz) aber eben die Datenrate auf das vertraglich vereinbarte begrenzt. Anders gesagt: Die verwendete Technologie sollte egal sein und allen zur Verfügung stehen, der Preisunterschied ergibt sich dann aus der limitierten Datenrate.
Menü
[3] FTTH antwortet auf MrRob
28.09.2022 10:05
Benutzer MrRob schrieb:
Ihre direkte Tochter Congstar darf das seit 2 Jahren ausgebaute 5G-Netz nicht nutzen. Auch zukünftig nicht. Bei der LTE-Einführung musste Congstar 1 Jahrzehnt warten bis es Congstar anbieten durfte. 10 Jahre kein Netzausbau für die Congstar-Kunden drohnt auch nun bei 5G.
Das ist falsch. Der LTE-Ausbau läuft weiter.
Menü
[4] tha1212 antwortet auf MrRob
28.09.2022 11:49
Benutzer MrRob schrieb:
Ihre direkte Tochter Congstar darf das seit 2 Jahren ausgebaute 5G-Netz nicht nutzen. Auch zukünftig nicht. Bei der LTE-Einführung musste Congstar 1 Jahrzehnt warten bis es Congstar anbieten durfte. 10 Jahre kein Netzausbau für die Congstar-Kunden drohnt auch nun bei 5G.

Ich bin ehrlich verwundert über die ganzen Kommentare hier - Sinn von den Discountern wie Congstar im eigenen Netz ist lediglich einen Fuß in die Tür zu bekommen... Die Leute sollen Verträge direkt bei der Telekom abschließen, in der Annahme dann wäre das Erlebnis noch besser, wenn man für weniger Geld genauso viel Empfang bzw. 5G bekommen, dann braucht keiner zur Telekom, denn wo lässt sich da noch die Qualität differenzieren, wenn nicht in Überlastsituationen bzw. wo nicht mal die 25Mbit erreicht werden, wo dann 5G zum tragen kommt bei Telekomkunden... Da soll schon ein Unterschied merkbar sein...
Menü
[4.1] Donaldfg antwortet auf tha1212
28.09.2022 23:31
Hallo ,

Benutzer tha1212 schrieb:


differenzieren, wenn nicht in Überlastsituationen bzw. wo nicht mal die 25Mbit erreicht werden, wo dann 5G zum tragen kommt bei Telekomkunden... Da soll schon ein Unterschied merkbar sein...

also ich habe mit meinem Telekom Firmenhandy Iphone 11 oft indoor gar kein Netz und wenn ist der Speed mit 10 -25 Mbit extrem langsam. Vodafone zeigt das es besser geht dort ist mit Prepaidkarte über LTE über 350 Mbit und mit 5G sogar 500Mbit möglich.Sorry Telekom das ist nur peinlich, baut enlich das Netz in Magdeburg aus. Auch der Glasfaserausbau hinkt bis auf wenige Straßenzüge in der Innenstadt hinterher.
Menü
[4.1.1] tha1212 antwortet auf Donaldfg
29.09.2022 07:31

einmal geändert am 29.09.2022 07:34
Benutzer Donaldfg schrieb:
Hallo ,

Benutzer tha1212 schrieb:


differenzieren, wenn nicht in Überlastsituationen bzw. wo nicht mal die 25Mbit erreicht werden, wo dann 5G zum tragen kommt bei Telekomkunden... Da soll schon ein Unterschied merkbar sein...

also ich habe mit meinem Telekom Firmenhandy Iphone 11 oft indoor gar kein Netz und wenn ist der Speed mit 10 -25 Mbit extrem langsam. Vodafone zeigt das es besser geht dort ist mit Prepaidkarte über LTE über 350 Mbit und mit 5G sogar 500Mbit möglich.Sorry Telekom das ist nur peinlich, baut enlich das Netz in Magdeburg aus. Auch der Glasfaserausbau hinkt bis auf wenige Straßenzüge in der Innenstadt hinterher.

Ich habe mit der Telekom auch kaum bis rein gar keinen Empfang hier in der Gegend... Indoor bei mir im Haus wäre Bekannten froh wenn irgendwo mit 2G ein Anruf möglich wäre zum Glück gibt es bei mir ja WiFi (mit Glasfaser von der DG, da die Telekom beim Festnetz hier auch das letzte mal 2008 Neuerungen mit DSL16 brachte, wovon 12 ankommen)... Bei mir im Garten ist bei 10/1 mit der Telekom Schluss (an einer guten Stelle, sonst deutlich weniger)...

Wir befinden uns hier im flachen Land im Herzen von Niedersachsen... Etwa 3Km entfernt ist die A2 in die eine Richtung, etwa 3km entfernt ist eine ICE-Strecke... Dort unmittelbar gibt es aucb LTE und 5G und auch hier ist Telekomstandort der Nächstgelegne im Vergleich zu den anderen Anbietern...

Die Telekom hat aber ein historisch gewachsenes Problem, dass die weder angehen, noch in ihrer Netzkarte Beachtung findet, weshalb hier auch alles wunderbar und großflächig mit LTE und 5G eingefärbt ist...

Um Ende der 90er, Anfang 2000er auf der Fläche Versorgung zu schaffen, haben die mit Kusshand Dachstandorte in Beschlag genommen - das hat früher für GSM gereicht, ist heute aber nicht nicht zeitgemäß, zumal nicht mal jedes Dorf einen Sender hier hat...

So wurden zwar in manchen Teilen des Landkreises Masten hingestellt die erst in diesem Jahrzehnt so wirklich versorgt wurden, hier in der Gegend hat sich seit jeher aber nichts geändert, bis auf die Tatsache das immer wieder neue Technik an bestehende Standorte geklatscht wurde...

So sendet die Telekom bei mir aus gerade mal 500Metern Entfernung aus dem Dorfkern - hakt aber nur aus 16Metern Höhe von einer (mittlerweile) stillgelegten Förderschule... Dazwischen liegt die Kirche, Höfe und Mehrfamilienhäuser die genauso hoch sind... Da kommt hier nichts mehr an...

O2 bzw. ehemals Eplus hat am Ortsrand (wohl aus gutem Grund) einen riesigen Mast stehen und sendet aus 55Metern Höhe, Ende 2019 hat sich dort noch auf 40Metern Vodafone eingemietet, die hier vorher auch nur EDGE boten - von der Telekom keinerlei Anzeichen...

Mit O2 bekommt man bei mir im Garten weit über 100Mbits und das auch teilweise im Haus... Selbst im Keller liegt man noch bei 30Mbits, dabei ist der Mast im Vergleich zu dem der Telekom 750Meter Entfernt... Bietet GSM, LTE 800 und LTE1800, ehemals UMTS2100 (was hoffentlich auch noch umgewidmet wird wenn man die 5G Thematik angeht hier...


Die Prämisse ist aber bei O2 (und wohl Vodafone) die Gleiche... Kapazität wird größtenteils mittels 5G geschaffen... Hab ich erst letztens gemerkt, ich habe (noch) einen Tarif bei Freenet im O2 Netz und bekomme damit nur LTE... Letztens war ich mit Kumpels in Hamburg und da wurde es schon teilweise eng wie auf dem Dom wo gar nichts mehr ging bei mir, mein Kumpel mit 5G direkt bei O2 hatte hingegen keinerlei Probleme, von daher werde ich das im Dezember auch machen...

Letztlich trennt sich da die Spreu vom Weizen und man weiß warum man ein paar Euro mehr bezahlt, wobei das bei O2 noch Human ist...