Diskussionsforum
Menü

Tesla ist schon kackdreist


23.08.2022 03:43 - Gestartet von sushiverweigerer
Ein Stück unfertiger, fehlerbehafteter Software für 15.000 € zu verkaufen, sowas kann sich nur Tesla leisten.

Aber Tesla baut ja auch die qualitativ schlechtesten Autos (JD Power, TÜV) zu Premiumpreisen, das kann sich nur eine Sekte leisten, kein Automobilhersteller.


PS: Liebe Teslafans, die Bedienung des Touchscreens während der Fahrt ist nach deutschem Recht rechtswidrig, viel Spaß bei einem Unfall (Regress durch Versicherung).
Menü
[1] RafSanti antwortet auf sushiverweigerer
23.08.2022 08:49
Benutzer sushiverweigerer schrieb:


PS: Liebe Teslafans, die Bedienung des Touchscreens während der Fahrt ist nach deutschem Recht rechtswidrig, viel Spaß bei einem Unfall (Regress durch Versicherung).

Du weißt aber schon, dass fast alle Hersteller nur noch Touchscreens anbieten?
Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf RafSanti
23.08.2022 13:41
Benutzer RafSanti schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:


PS: Liebe Teslafans, die Bedienung des Touchscreens während der Fahrt ist nach deutschem Recht rechtswidrig, viel Spaß bei einem Unfall (Regress durch Versicherung).

Du weißt aber schon, dass fast alle Hersteller nur noch Touchscreens anbieten?

Stimmt so nicht. Tesla ist der einzige Hersteller, der keine legalen Bedienelemente mehr verbaut (Schalter, Drehregler, Instrumente etc.). Nur ein riesiges Display in der Mitte, bei dem man den Blick von der Straße richten muß.
Menü
[1.1.1] Felixkruemel antwortet auf sushiverweigerer
23.08.2022 14:40
Stimmt so nicht. Tesla ist der einzige Hersteller, der keine legalen Bedienelemente mehr verbaut (Schalter, Drehregler, Instrumente etc.). Nur ein riesiges Display in der Mitte, bei dem man den Blick von der Straße richten muß.
Das stimmt so nicht. Einerseits macht Toyota das genauso mit Geschwindigkeitsanzeige als Display in der Mitte vom Auto und zudem ist das auch keines wegs illegal, da es im Blickfeld des Fahrers liegt. Lass mich raten, du bist noch nie Model 3 oder Y gefahren?

Und Schalter brauchst du keine, was willst du denn noch steuern? Scheibenwischerknopf hast du am Lenkrad, Tempomat hast du ebenfalls am Lenkrad, Gangwahlhebel hast du auch, Lautstärke ebenfalls. Dazu kommt noch Sprachsteuerung für alles andere wenn man denn was während der Fahrt ändern will bezüglich Musik und co.
Menü
[2] Felixkruemel antwortet auf sushiverweigerer
23.08.2022 11:31
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Ein Stück unfertiger, fehlerbehafteter Software für 15.000 € zu verkaufen, sowas kann sich nur Tesla leisten.

Aber Tesla baut ja auch die qualitativ schlechtesten Autos (JD Power, TÜV) zu Premiumpreisen, das kann sich nur eine Sekte leisten, kein Automobilhersteller.
Ja klar, waren die ersten Model S schlecht, gilt zum Glück für aktuelle 3&Y aus SHG und Grünheide bisher nicht mehr. Schau dir einfach mal den aktuellen BMW i4 an, da siehste wie schlecht durchdacht ein Auto ist wenn es im Sommer fast nicht mehr lädt weil die Klima zu kacke ist.


PS: Liebe Teslafans, die Bedienung des Touchscreens während der Fahrt ist nach deutschem Recht rechtswidrig, viel Spaß bei einem Unfall (Regress durch Versicherung).
Warum sollte man den Touchscreen während der Fahrt bedienen? Da ist nix wichtiges drauf was man zwingend benötigt.
Und ich meine, warum hier nur Tesla ansprechen, kannst ja sämtliche andere Hersteller auch ansprechen, von Mercedes und co. gibts in den neuen Autos auch nur Touchscreens.
Menü
[2.1] sushiverweigerer antwortet auf Felixkruemel
23.08.2022 13:44
Aber Tesla baut ja auch die qualitativ schlechtesten Autos (JD Power, TÜV) zu Premiumpreisen, das kann sich nur eine Sekte leisten, kein Automobilhersteller.
Ja klar, waren die ersten Model S schlecht, gilt zum Glück für aktuelle 3&Y aus SHG und Grünheide bisher nicht mehr.

Stimmt nicht:

https://www.berliner-kurier.de/berlin/oje-tesla-kaeufer-klagen-ueber-qualitaet-so-schlecht-sind-die-autos-aus-gruenheide-wirklich-li.220649


einem Unfall (Regress durch Versicherung).
Warum sollte man den Touchscreen während der Fahrt bedienen? Da ist nix wichtiges drauf was man zwingend benötigt. Und ich meine, warum hier nur Tesla ansprechen, kannst ja sämtliche andere Hersteller auch ansprechen, von Mercedes und co. gibts in den neuen Autos auch nur Touchscreens.

Unsinn. Die haben alle noch zusätzliche Bedienelemente wie Schalter, Drehregler etc.