Diskussionsforum
Menü

Der Zug ist wohl abgefahren


16.07.2022 00:59 - Gestartet von TechNick
Die deutschen Banken haben außer der ollen Girocard kein weiteres einheitliches Zahlungssystem hingekriegt. Selbst wenn sich das ab morgen ändern würde (sehr unwahrscheinlich), müsste ja immer noch ein zusätzliches Endgerät zum Zahlen her. Also: Wider Mal eine Chance verpennt!
Menü
[1] Uwe 64 antwortet auf TechNick
16.07.2022 07:00
Das mit dem zusätzlichen Endgerät zum Zahlen, sehe ich anders. Da müsste eventuell nur die Software angepasst werden. > „Die deutschen Banken haben außer der ollen Girocard kein weiteres einheitliches Zahlungssystem hingekriegt.“ Es macht in meinen Augen auch kein Sinn, eine neue Insellösung zu installieren. Man benötigt, wenn, dann eine europäische Lösung, die international anerkannt wird. > Wider Mal eine Chance verpennt! Was will man von einer Rentner-Band verlangen? Richtig, nichts.
Menü
[1.1] basti99 antwortet auf Uwe 64
16.07.2022 11:43
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Das mit dem zusätzlichen Endgerät zum Zahlen, sehe ich anders. Da müsste eventuell nur die Software angepasst werden. > „Die deutschen Banken haben außer der ollen Girocard kein weiteres einheitliches Zahlungssystem hingekriegt.“ Es macht in meinen Augen auch kein Sinn, eine neue Insellösung zu installieren. Man benötigt, wenn, dann eine europäische Lösung, die international anerkannt wird. > Wider Mal eine Chance verpennt! Was will man von einer Rentner-Band verlangen? Richtig, nichts.

Ich denke, der Anteil Rentner- und Sozialleistungsbezieher ist in diesem Forum überdurchschnittlich. Daher bitte kein Rentner- Bashing.
Menü
[1.1.1] Uwe 64 antwortet auf basti99
16.07.2022 13:28
>Daher bitte kein Rentner-
Bashing.

Eigentlich meinte ich damit die EZB Führungskräfte.
Menü
[1.2] chrisild antwortet auf Uwe 64
19.07.2022 12:15
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Es macht in meinen Augen auch kein Sinn, eine neue Insellösung zu installieren. Man benötigt, wenn, dann eine europäische Lösung, die international anerkannt wird.

Jein. Kreditkarten werden wohl auch in Zukunft "rein amerikanisch" sein, egal wo und von wem sie genutzt werden. Dieser Zug ist in der Tat abgefahren.

Aber andere Zahlungs-Optionen können auch in lokalen Märkten erfolgreich sein. Das Beispiel Swish (Zahlung per Smartphone in Schweden) zeigt ganz gut, dass so etwas machbar ist. In Deutschland ist so etwas kaum zu erwarten - wenn Banken für eine Echtzeitüberweisung (SEPA Instant Payment) Zusatzgebühren von 50 Cent, 1 Euro o.ä. verlangen, macht das so ein Instrument natürlich unattraktiv. (Hinzu kommt, dass das Prozedere komplizierter ist als bei Swish.)

Den im Artikel erwähnten Pago-Ring habe und nutze ich übrigens. :) Finde ich durchaus praktisch, aber er ist an eine Prepaid-Kreditkarte gekoppelt (ist auch OK, weil ich ihn eher bei kleineren Summen verwende). Und diese Kreditkarte wiederum ist nichts deutsches oder europäisches, sondern von Mastercard (USA).
Menü
[1.2.1] Uwe 64 antwortet auf chrisild
20.07.2022 07:21
Den Pago-Ring habe ich mir auch mal angeschaut. Ist ein lustiges Gimmick, nicht mehr oder weniger. Was mich stört ist die Prepaid-Kreditkarte. Da nutze ich lieber meine Smartwatsch. Die habe ich immer bei mir. Da nutze ich Google Pay, mit meinem PayPal Konto. Die Uhr ist wasserdicht und eine eSim, somit immer am Mann. Da brauche ich nicht den Kontostand vor dem Einkauf zu checken.
Menü
[2] Otis antwortet auf TechNick
18.07.2022 11:48

2x geändert, zuletzt am 18.07.2022 15:36
Benutzer TechNick schrieb:
Wider Mal eine Chance verpennt!
Es gibt in Europa keine richtige Einigkeit, bei allen Themen.
Außerdem sind unsere Mobilfunk-Netze nicht 100% verfügbar. Dazu müsste jeder Lader zusätzlich WLAN bieten damit eine flächendeckende Nutzbarkeit zu ermöglichen. ZB Paydirekt ist auch so ein Versuch, der im Sand verlaufen ist. Die schaffen es nicht mal eine Mobilfunk-Rufnummer zu ändern im Konto musste dafür mein Konto schließen (verrückt). Habe auch kein neues Konto geöffnet. Wir brauchen frischen Wind auf der Entscheidungs-Ebene. Die Rentner in den Chefetagen kennen und nutzen die neuen Technologien nicht. Auch bei Glasfaser hörte man lange "warum"? Wo sind unsere Vordenker und Visionäre dieser Zeit?
Menü
[2.1] Uwe 64 antwortet auf Otis
21.07.2022 08:24
Vordenker und Visionäre gibt es nicht mehr. Alles ideologisch festgefahren