Diskussionsforum
Menü

Kritische Infrastruktur?


14.07.2022 14:03 - Gestartet von iphone
Dabei heißt es doch seit Neuestem immer die kritische Infrastruktur müsse besonders geschützt werden. Ausgerechnet beim Staatskonzern Telekom hätte der Bund hier stark eingreifen können; Chance verpasst.
Menü
[1] marius1977 antwortet auf iphone
14.07.2022 21:57
Benutzer iphone schrieb:
Dabei heißt es doch seit Neuestem immer die kritische Infrastruktur müsse besonders geschützt werden. Ausgerechnet beim Staatskonzern Telekom hätte der Bund hier stark eingreifen können; Chance verpasst.

Wusste gar nicht, dass eine Aktiengesellschaft ein Staatskonzern sein kann?
Menü
[1.1] iphone antwortet auf marius1977
14.07.2022 21:59
Benutzer marius1977 schrieb:
Wusste gar nicht, dass eine Aktiengesellschaft ein Staatskonzern sein kann?

Tja, dann lernst du heute dazu. Oder ist auch die Deutsche Bahn AG deiner Meinung nach kein Staatskonzern, da ja eine AG?
Menü
[1.1.1] marius1977 antwortet auf iphone
14.07.2022 22:22
Benutzer iphone schrieb:
Benutzer marius1977 schrieb:
Wusste gar nicht, dass eine Aktiengesellschaft ein Staatskonzern sein kann?

Tja, dann lernst du heute dazu. Oder ist auch die Deutsche Bahn AG deiner Meinung nach kein Staatskonzern, da ja eine AG?

Hier geht es nicht um die Bahn. Da hält der Bund tatsächlich 100%.

Per Definition ist die Telekom kein Staatskonzern. Übrigens hält der Bund dort gerade mal rund 30%.
Menü
[1.1.1.1] iphone antwortet auf marius1977
14.07.2022 22:40
Ich hab dir lediglich deine Frage
Wusste gar nicht, dass eine Aktiengesellschaft ein Staatskonzern sein kann?
beantwortet.

Auch im Fall der DTAG hat der Bund den Konzern mitzustimmen. Als Betreiber einer kritischen Infrastruktur könnte sie es auch ohne Anteilseigner zu sein.
Menü
[1.1.1.1.1] marius1977 antwortet auf iphone
14.07.2022 22:43
Benutzer iphone schrieb:
Ich hab dir lediglich deine Frage
Wusste gar nicht, dass eine Aktiengesellschaft ein Staatskonzern sein kann?
beantwortet.

Auch im Fall der DTAG hat der Bund den Konzern mitzustimmen. Als Betreiber einer kritischen Infrastruktur könnte sie es auch ohne Anteilseigner zu sein.

Absolut! Leider geht Sicherheit immer mehr zu Lasten von Profit. Das muss man bei der Telekom immer mehr feststellen. Stand heute sind die Kommunikationsnetze nicht mehr gegen großflächige Störungen wie Stromausfälle oder Naturkatastrophen gewappnet.
Menü
[1.1.1.1.1.1] iphone antwortet auf marius1977
14.07.2022 22:47
Es ausgerechnet einem US-Unternehmen zu verkaufen, ist halt leider schon fahrlässig, Stichwort Cloud Act usw. Dass der Bund hier nicht wert drauf gelegt hat, dass der Käufer zumindest aus der EU kommen muss, obwohl die Wege und Möglichkeiten dazu eh bereits vorhanden sind... :-(
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] maffle antwortet auf iphone
15.07.2022 02:38
Was faselst du da bitte? Mit popligen 30% die der Bund noch an DTAG hält hat er 0,0 Mitspracherecht und/oder Vetogewalt.
Menü
[2] okverstanden antwortet auf iphone
15.07.2022 08:34
Benutzer iphone schrieb:
Dabei heißt es doch seit Neuestem immer die kritische Infrastruktur müsse besonders geschützt werden. Ausgerechnet beim Staatskonzern Telekom hätte der Bund hier stark eingreifen können; Chance verpasst.

Welche kritische Infrastruktur geht denn über das Telekom Mobilfunknetz?
Polizeifunk? Krankenwagenfunk?
Oder zählt das Diensthandy des Beamten auch zur kritischen Infrastruktur? Dann erwarte ich aber mindestens ein Dual-Sim Handy falls ein Netz ausfällt.
Menü
[3] Uwe 64 antwortet auf iphone
15.07.2022 10:13
Welche kritische Infrastruktur meint er? Der BOS-Digitalfunk benötigt kein Mobilfunk. Der Mobilfunk wird viel zu viel überbewerte.