Diskussionsforum
Menü

Pro 7 ist eh etwas sonderbar geworden


14.07.2022 10:44 - Gestartet von XoXo0803
Verstehe einfach nicht was Pro7 da fabriziert.
Da werden Serien begonnen und kurze Zeit später ist Schluss und dann läuft es bei Sixt, Kabel oder sonst wo.
Dann packt man bei Pro7 etwas rein was Jugendliche sonderbarerweise bei YouTube streamen, man soll Menschen zuschauen wie die ihre Spiele zocken.
Was soll das? Kann an so etwas nicht bei Fun oder ähnlichem bringen?
Abgesehen davon, man kommt nachts heim, will entspannen, etwas nebenbei schauen und dann kommen diese Werbeunterbrechungen und Männer werden als Höhlenmenschen dargestellt, da sie Titten, Titten rufen.
Auch so etwas verstehe ich nicht. Da bieten die Magazine die für Gleichberechtigung, Akzeptanz aller Körper, etc. eintreten und nachts kommen die Plastikbarbies raus und damit werden Werbeeinnahmen generiert.
Ja, Pro7 war einmal besser.
Was gibt es jetzt noch?
Joko&Class in Dauerwiederholung, Scrubs, TBBT, alles wird in Dauerschleife immer und immer wieder abgespielt.
Von so einem Hauptsender in der Mediengruppe hat das schon lange nichts mehr.
Meinetwegen muss es ja nicht Hollywood sein, aber wie oft ist da jede Folge von TBBT inzwischen wohl gelaufen? Weiß es nicht, denke aber gefühlt sind es 100x?
Menü
[1] crazychickin antwortet auf XoXo0803
14.07.2022 17:15
Benutzer XoXo0803 schrieb:
Abgesehen davon, man kommt nachts heim, will entspannen, etwas nebenbei schauen und dann kommen diese Werbeunterbrechungen und Männer werden als Höhlenmenschen dargestellt, da sie Titten, Titten rufen.
Auch so etwas verstehe ich nicht. Da bieten die Magazine die für Gleichberechtigung, Akzeptanz aller Körper, etc. eintreten und nachts kommen die Plastikbarbies raus und damit werden Werbeeinnahmen generiert.

Das ist leider recht simpel: es geht den Unternehmen nicht um echte Gleichberechtigung, es ist grad modern, dafür zu sein.

Man bedrucktankt da stumpf zwei Stereotypen:
tags die Trendgruppe, aktuell also "Woke", die das euphorisch feiert ohne zu checken, das auch sie nur konsumieren, was gesendet wird, weils ein Hype ist (von den ggf ehrlichen Anliegen einiger Einzelner bei TV & Co mal ab), weils hat grad trendet.

Und nachts die Stammgruppe "Wich*ende".

Eben, weil ich für echte Gleichberechtigung bin, kotze ich bei dem immer ansteigenden, aufgedrängten Bessermenschlichen aus Wokewokeistan. Das hat mit Gleichberechtigung ungefähr so viel zu tun wie ein Klaps aufn Arsch vom Chef als Lob anzusehen ist. Und nein, so einen Chef hatte ich zum Glück noch nie. ;-)