Diskussionsforum
Menü

Ich gebe


23.06.2022 07:23 - Gestartet von Mister79
es zu, den Artikel nur kurz überflogen. Mit was versorgt O2 denn vor Ort? GSM?

Warum wird kein Roaming freigeschaltet? Warum müssen mobile Sendemasten angeschafft werden?

Mit was wird denn jetzt versorgt vor Ort?

Mit was wird die Telekom vor Ort versorgen?

Was ist mit Vodafone?

Warum baut die Telekom alleine? O2 scheint ja schon vertreten zu sein, warum nicht den Mast mit nutzen oder gemeinsam einen neuen bauen?

Optisch und ökologisch scheint es mir ein Schnellschuss zu werden, PR über alles.
Menü
[1] wolfbln antwortet auf Mister79
23.06.2022 12:33

3x geändert, zuletzt am 23.06.2022 12:41
Benutzer Mister79 schrieb:
es zu, den Artikel nur kurz überflogen. Mit was versorgt O2 denn vor Ort? GSM?

Warum wird kein Roaming freigeschaltet? Warum müssen mobile Sendemasten angeschafft werden?

Mit was wird denn jetzt versorgt vor Ort?

Mit was wird die Telekom vor Ort versorgen?

Was ist mit Vodafone?

Warum baut die Telekom alleine? O2 scheint ja schon vertreten zu sein, warum nicht den Mast mit nutzen oder gemeinsam einen neuen bauen?


Ich habe dazu recherchiert.
E-Plus heute Telefonica steht dort im Wald und versorgt seit etwa 1995 von einem alten Brandwachturm. Seit ca. 2020 gibt es auch 5 MHz L900 (B8). Was anderes geben die alten Antennen wohl nicht her.

Die Versorgung ist im Ort durch o2 stabil. Höchstgeschwindigkeiten kannst du dort nicht erwarten. Mit Telekom und Vodafone kannst du nur sporadisch telefonieren, Daten gehen überhaupt nicht.

Es handelt sich aber um einen sehr isolierten Ort mit ca. 400 Einwohnern
umgeben von sehr viel Wald drumrum, der gerne brennt, weil er mit Munition und anderen Altlasten verseucht ist.

Da hat es vor 2 Jahren schon mal im Wald gebrannt. Dann letztes Jahr ein Wohnungsbrand. Die Rettungskräfte haben sich beschwert, kein Netz zu haben, auch nicht BOS.

Dann sollte Mast nach Frohnsdorf. Dagegen haben sich die Einwohner gewehrt. War ihnen zu nahe am Dorf. Jetzt sollen 2 Masten etwas entfernter gebaut werden. Da geht eine Bundesstraße (B102) und Bahnstrecke (Treuenbrietzen-Jüterborg) entlang durch den Wald und die muss der Länge nach zumindest ein Betreiber (können auch verschiedene sein) nach den Auflagen ja abdecken.
Menü
[2] Uwe 64 antwortet auf Mister79
24.06.2022 10:05
Das Problem ist, das es in dem Ort zu viele Aluhutträger gibt, und sich bisher gegen Mobilfunkmasten gewehrt haben. Warum müssen mobile Sendemasten angeschafft werden? Weil man in der Kürze der Zeit keine Masten hin zimmern kann. Wo nichts ist, kann man auch kein Roaming freischalten.
Menü
[2.1] marcel24 antwortet auf Uwe 64
24.06.2022 11:17
ob die aluhutträger endlich mal erkennen werden, das mobilfunk wichtig ist?