Diskussionsforum
Menü

Was sage ich immer... :)


05.06.2022 12:06 - Gestartet von CIA_MAN
Vodafone ist nicht so schlecht wie hier immer gesagt wird...

Daher bitte bei den Fakten bleiben... ;)


Und o2 ist meist/oft auf dem Land noch nicht da, wo es sein sollte...
Menü
[1] wolfbln antwortet auf CIA_MAN
05.06.2022 12:35

2x geändert, zuletzt am 05.06.2022 12:47
Benutzer CIA_MAN schrieb:
Vodafone ist nicht so schlecht wie hier immer gesagt wird...

Daher bitte bei den Fakten bleiben... ;)


Und o2 ist meist/oft auf dem Land noch nicht da, wo es sein sollte...

Na ja. So ganz sagt das der geleakte Bericht eben nicht.

Vodafone ist stellenweise gut, bei mir im Nordosten kommen sie sogar an die Telekom heran. Aber es gibt auch ganz schlechte Gebiete bei Vodafone. Das zeigt der Bericht auch: in Hessen auf dem Land.

Bei Telefonica sind es zwei Dinge, die fehlen. Zum Einen: Standorte - insbesondere auf dem Land. Und zum Anderen: Kapazität. Die geforderten 100 MHz erreicht man nicht mit B20 alleine oder B8. Da müssen mehr Bänder dran und daran hapert es heftig.
Die Zahlen sind aber auch noch sehr geschönt bei allen. Weil:
1.) Alle Betreiber gehen von zu positiven physikalischen Ausbreitungsmodellen aus. Das ist die Grundlage ihrer Karten.
2.) Die Haushaltsabdeckung ist wegen de Stadt-Land-Bias geschönt
3.) Man geht von idealen
Outdoor-Verrhältnissen aus.
4.) Dann werden auch Überlastungen nicht angezeigt. Beim Datenhunger der o2-Kunden reichen auch 100 MHz nicht aus.

Wir brauchen endlich valide Messungen. Die Telkos lügen, die Fachzeitschriften sind abhängig und verteilen "sehr gut" Urteile, die sich o2 an die Türen kleben und keiner misst richtig nach.

Die einen messen zwar Kapa und Abdeckung, aber nicht anliegenden Speed. Die anderen messen zwar DL-Raten in Autos mit Dachantenne (sehr realstisch :-) aber nicht Feldstärken und Bandbreiten.

So kommt es, dass wir in Deutschland mit "sehr gut" belogen werden. Die 5G Lüge mit DSS und NSA würde alles besser lässt ihnen Teltarif und Fachöffentlichkeit auch durchgehen, wider besseren Wissens.
Menü
[1.1] nudel antwortet auf wolfbln
05.06.2022 12:51
Benutzer CIA_MAN schrieb:
Kapazität. Die geforderten 100 MHz erreicht man nicht mit B20 alleine oder B8. Da müssen mehr Bänder dran und daran hapert es heftig.
Das sind 100 MBit und nicht 100 MHz.
Menü
[1.1.1] wolfbln antwortet auf nudel
05.06.2022 13:03
Benutzer nudel schrieb:
Benutzer CIA_MAN schrieb: Kapazität. Die geforderten 100 MHz erreicht man nicht mit B20 alleine oder B8. Da müssen mehr Bänder dran und daran hapert es heftig.
Das sind 100 MBit und nicht 100 MHz.

Danke. 100 MBit/s max. theoretischer Speed. Dafür braucht es aber eine gewisse vor Ort anliegende Bandbreite. Mehr als 10 MHz im Band 20. Die reichen nur für max. 50 Mbit/s. Und die 100 Mbit/s hat kein Provider an Spektrum an einem Band alleine.
Menü
[1.1.1.1] Was wirklich an Bandbreite da ist.
DurdenTyler antwortet auf wolfbln
05.06.2022 14:11

einmal geändert am 05.06.2022 14:15
Benutzer wolfbln schrieb:
Benutzer nudel schrieb: Danke. 100 MBit/s max. theoretischer Speed. Dafür braucht es aber eine gewisse vor Ort anliegende Bandbreite. Mehr als 10 MHz im Band 20. Die reichen nur für max. 50 Mbit/s. Und die 100 Mbit/s hat kein Provider an Spektrum an einem Band alleine.

Was?
O2 hat
10Mhz Band 20 = 80 Mbits
10Mhz Band 28 = 80 Mbits
20Mhz Band 3 = 160 Mbits
25Mhz Band 1 = 200 Mbits
30Mhz Band 7 = 240 Mbits
30Mhz Band 78 = Wird für 5G SA genutzt.

Die 80Mbits pro 10 MHz gelten für moderne Endgeräte mit 256QAM Modulierung.
Bei älteren Geräten bleiben nur 50 Mbits pro 10 Mhz.
Selbstverständlich ist es durch Carrier Aggregation möglich mehre Bänder zu kombinieren und dann die Bandbreite zu erhöhen.
Zb kenn ich viele o2 Sender da werden insgesamt 50MHz durch Band 20, 3 und 1 kombiniert wodurch Bandbreiten von über 300Mbits keine Seltenheit sind.
Menü
[1.1.1.1.1] wolfbln antwortet auf DurdenTyler
05.06.2022 15:17

einmal geändert am 05.06.2022 15:24
Benutzer DurdenTyler schrieb:
Benutzer wolfbln schrieb:
Benutzer nudel schrieb: Danke. 100 MBit/s max. theoretischer Speed. Dafür braucht es aber eine gewisse vor Ort anliegende Bandbreite. Mehr als 10 MHz im Band 20. Die reichen nur für max. 50 Mbit/s. Und die 100 Mbit/s hat kein Provider an Spektrum an einem Band alleine.

Was?
O2 hat
10Mhz Band 20 = 80 Mbits
10Mhz Band 28 = 80 Mbits
20Mhz Band 3 = 160 Mbits
25Mhz Band 1 = 200 Mbits
30Mhz Band 7 = 240 Mbits
30Mhz Band 78 = Wird für 5G SA genutzt.

Die 80Mbits pro 10 MHz gelten für moderne Endgeräte mit 256QAM Modulierung.
Bei älteren Geräten bleiben nur 50 Mbits pro 10 Mhz. Selbstverständlich ist es durch Carrier Aggregation möglich mehre Bänder zu kombinieren und dann die Bandbreite zu erhöhen. Zb kenn ich viele o2 Sender da werden insgesamt 50MHz durch Band 20, 3 und 1 kombiniert wodurch Bandbreiten von über 300Mbits keine Seltenheit sind.

Ist ja alles richtig, was du schreibst.
Aber es stimmt auch. Mit nur B20 oder nur B8 was man nun auch oft sieht, reicht es schon alleine technisch nicht auf 100 Mbit/s zu kommen. Es muss mindestens noch Midband (3 oder 1) dazu. Dazu braucht es aber oft neue Antennen. Mit LTE wurde vor 12 Jahren der Basisausbau auf B20 begonnen und manchen Orten sind danach nicht mehr angefasst worden und haben alte Bestandsantennen, die nicht mehr können.

Wenn ich aber jetzt an den Bestandsstandorten nur Midband (1 oder 3) zuschalten kann, weil ich B28 für 5G nutzen will, komme ich nicht auf die nötige Abdeckung auf dem Land. Denke Mal o2 nimmt 5G n28 im DSS als Notlösung. Damit käme man auf die 100 Mbit/s nur über Lowband und müsste nicht für Midband verdichten, was teurer ist.

Darum: es fehlen sowohl Standorte und es fehlen an bestehenden Standorten zusätzliche Bänder. Diese Kombi macht o2 so schlecht. Sonst wäre nicht zu erklären wie Vodafone es mit weniger Standorten besser schafft.
Menü
[1.1.1.1.1.1] HabeHandy antwortet auf wolfbln
06.06.2022 09:22
Benutzer wolfbln schrieb:
Aber es stimmt auch. Mit nur B20 oder nur B8 was man nun auch oft sieht, reicht es schon alleine technisch nicht auf 100 Mbit/s zu kommen.
Der billigstausbau B8(5MHz) + B20 (10MHz) bringt bei 64QAM (DOWN)/16QAM (UP) + 2*2 Mimo 112.5Mbps Download & 12.5Mbps upload.

Das ist mit alten GSM-Antennen umsetzbar so das nur die Anbindung mühsamer ist. Anbindung kann per >100MBit Richtfunk erfolgen. Eine überbuchung der Anbindung ist bei Vodafone Standard.

Vodafone rechnet natürlich mit 256QAM und erreicht in der Netzkarte 150MBit, obwohl nur 146.85Mbps möglich sind.
Menü
[1.2] Mobilfunker86 antwortet auf wolfbln
05.06.2022 13:54
Ja das Problem bei Telefonica/o2 ist, dass sie auf dem Land einfach "nur" zu oft B20/LTE800 haben und keine weiteren Frequenzen.
Auch die seit einem halben Jahr freie 2100er Frequenz von UMTS wurde einfach ersatzlos abgeschaltet und somit einfach nicht mehr genutzt.

Da hat es die Telekom und Vodafone besser gemacht, die alles an Band 1 auf LTE und 5G DSS umgewidmet hat, o2 schenkt es einfach nur her.

Es wurde zwar in letzter Zeit bei vielen B20 Stationen 5G N28 aufgeschaltet, aber oft ist bei denen das 800er LTE Band zeitgleich ziemlich ausgelastet ist, während man bei 5G 700 120 M/Bits erreicht.
Die Ausbauziele sind zwar somit erreicht, aber auch nur wenn man 5G nutzen kann.
Menü
[1.2.1] o2 Ausbau
DurdenTyler antwortet auf Mobilfunker86
05.06.2022 14:21

einmal geändert am 05.06.2022 14:22
Benutzer Mobilfunker86 schrieb:
Ja das Problem bei Telefonica/o2 ist, dass sie auf dem Land einfach "nur" zu oft B20/LTE800 haben und keine weiteren Frequenzen.
Auch die seit einem halben Jahr freie 2100er Frequenz von UMTS wurde einfach ersatzlos abgeschaltet und somit einfach nicht mehr genutzt.
Kann ich so nicht bestätigen, o2 schaltet an immer mehr B20 Standorten B1 oder B3 hinzu, oft werden dafür einfach die alten UMTS Antennen weiter genutzt. Es dauert nur oft etwas länger bis die alte UMTS Technik gegen LTE/5G Technik getauscht wurde.

Es wurde zwar in letzter Zeit bei vielen B20 Stationen 5G N28 aufgeschaltet, aber oft ist bei denen das 800er LTE Band zeitgleich ziemlich ausgelastet ist, während man bei 5G 700 120 M/Bits erreicht.
Die Ausbauziele sind zwar somit erreicht, aber auch nur wenn man 5G nutzen kann.

Also ich kenne es eigentlich so das Band 28 dann als 5G NSA aufgeschaltet wird und es sowohl LTE als auch 5G Nutzer nutzen können. Zumindest wird es hier so gemacht. Allerdings braucht man natürlich auch ein Endgerät welche LTE Band 28 kann.
Menü
[1.2.1.1] nudel antwortet auf DurdenTyler
05.06.2022 15:00
Benutzer Mobilfunker86 schrieb:
Also ich kenne es eigentlich so das Band 28 dann als 5G NSA aufgeschaltet wird und es sowohl LTE als auch 5G Nutzer nutzen können. Zumindest wird es hier so gemacht. Allerdings braucht man natürlich auch ein Endgerät welche LTE Band 28 kann.
In vielen Gebieten wird aber "refarmed", sodass das Band 28 nur noch für 5G zur Verfügung steht. Hier hat man LTE quasi übersprungen und gleich n28 aufgeschaltet.
Menü
[1.2.1.1.1] 5G Ausbau
DurdenTyler antwortet auf nudel
05.06.2022 15:11

einmal geändert am 05.06.2022 15:11
Benutzer nudel schrieb:
In vielen Gebieten wird aber "refarmed", sodass das Band 28 nur noch für 5G zur Verfügung steht. Hier hat man LTE quasi übersprungen und gleich n28 aufgeschaltet.

Hast wohl recht, ich hab mal auf Cellmaper geschaut je nach Region wird Band 28 nur noch für 5G SA ohne DSS genutzt und dann je nach Auslastung mit Band N3 und oder Band N78 erweitert.

In meiner Region wird Band 28 noch oft für LTE oder für LTE / 5G DSS genutzt.
Menü
[1.2.1.1.1.1] nudel antwortet auf DurdenTyler
05.06.2022 15:21

einmal geändert am 05.06.2022 15:22
Benutzer DurdenTyler schrieb:
Benutzer nudel schrieb:
In vielen Gebieten wird aber "refarmed", sodass das Band 28 nur noch für 5G zur Verfügung steht. Hier hat man LTE quasi übersprungen und gleich n28 aufgeschaltet.

Hast wohl recht, ich hab mal auf Cellmaper geschaut je nach Region wird Band 28 nur noch für 5G SA ohne DSS genutzt und dann je nach Auslastung mit Band N3 und oder Band N78 erweitert.

In meiner Region wird Band 28 noch oft für LTE oder für LTE / 5G DSS genutzt.
Es wird weiterhin 5G NSA genutzt per n28 und n78 sowie n3 mit DSS, wobei ich hier n3 DSS noch nicht entdeckt habe. SA ist offiziell ja nicht freigeschaltet. Ich habe es selbst nicht geglaubt, wie man da loggen kann, aber mit meinem S22 Ultra geht das auch. Steht halt kein Netz da, aber der Netmonitor auf *#0011# und der Cellmapper zeigen SA an.