Diskussionsforum
Menü

Häh? 500 Milliarden?


13.09.2002 11:51 - Gestartet von b-a
Die Telekom hat ca. 50 Millionen Anschlüsse vermietet. Also rechne ich wie folgt:

50 Millionen mal 1 Euro Erhöhung mal 12 Monate.

Ich komme auf 600 Millionen Mehreinnehmen pro Jahr. Was also meint das Handelsblatt mit 500 Milliarden?

Dass die .T.... den Weg des geringsten Widerstandes nutzt, ist natürlich bedenklich. Sieht so aus, als spricht doch alles für Zerschlagung der Telekom.

Das Dementi ist übrigens unerheblich, da kein Mensch an diesen Plänen zweifeln wird.
Menü
[1] CHEFE antwortet auf b-a
13.09.2002 11:58
Benutzer b-a schrieb:
Die Telekom hat ca. 50 Millionen Anschlüsse vermietet. Also rechne ich wie folgt:

50 Millionen mal 1 Euro Erhöhung mal 12 Monate.

Ich komme auf 600 Millionen Mehreinnehmen pro Jahr. Was also meint das Handelsblatt mit 500 Milliarden?

Ist natürlich falsch. 500 Mio ist richtig.

Dass die .T.... den Weg des geringsten Widerstandes nutzt, ist natürlich bedenklich. Sieht so aus, als spricht doch alles für Zerschlagung der Telekom.

Ist doch ganz im Sinne der Konkurrenz. Die sagen ja immer die Telekom Anschlüsse seien zu billig und quersubventioniert. Wenn die T Anschlüsse teurer werden muß das doch super für die Konkurrenz sein. ;-)

Aber wie Du als Konsequenz von einer möglichen Preiserhöhung auf eine Zerschlagung kommst, wird mir wohl ein ewiges Rätsel bleiben...
Menü
[1.1] Keks antwortet auf CHEFE
13.09.2002 19:14
Benutzer CHEFE schrieb:
Ist doch ganz im Sinne der Konkurrenz. Die sagen ja immer die Telekom Anschlüsse seien zu billig und quersubventioniert.

Betrifft nur die T-Net-Anschlüsse. Ich zahle für meinen T-ISDN-Anschluss schon mehr als genug. Nun, wenn Ende des Jahres mein Einführungspreis für T-DSL ausläuft (und ab 1.1.2003 mit 12,99 € fast doppelt so hoch sein wird) und dann auch noch die GG _erneut_ angehoben wird, schaue ich mal zu Arcor rüber...

Wenn die T Anschlüsse teurer werden muß das doch super für die Konkurrenz sein. ;-)

Jo, siehe meinen letzten Satz. Aber die meisten werden wegen eines Euro(s) nicht wechseln. Andererseits wird ein Wechsel mit jeder Erhöhung (erst GG, dann T-DSL, dann nochmal die GG) interessanter. So ist Arcor bereits heute billiger, auch wenn kein CbC möglich ist, DSL ist dort auch besser (inkl. Fastpath, DSL 1500 inkl. Flatrate).

Liebe Grüße, Keks.
blitztarif.de
Menü
[1.1.1] ullo antwortet auf Keks
13.09.2002 19:26
Hallo,
das Arcor günstiger ist hatte auch mich veranlasst Arcor mit einem ISDN-Anschluss auszuprobieren. Was ich dort in 2 Jahren erlebt habe ist einfach unbeschreiblich. Nur ein Beispiel: Ob man mit den Hotline-Mitarbeitern (nach ca. 20-30 min Warteschleife) spricht, oder man unterhält sich mit einem toten Pferd, kommt auf das Selbe raus. Arcor ist nicht preiswert, Arcor ist billig!

Ulrich Lorenz
Menü
[1.1.1.1] peeeeet antwortet auf ullo
13.09.2002 23:59
Da muß ich Dir widersprechen:

Bin seit sechs Monateg bei Arcor ISDN-Kunde, warte höchstens drei Minuten in der Warteschleife und bei mir klappt alles! So einfach haltlose und nicht nachvollziehbare Behauptungen hier zu schreiben ist nicht ganz fair.
Ich finde Arcor nicht besonders billig oder preiswert - Arcor ist einfach eine ALTERNATIVE zur Telekom!

Wie gesagt: BIS JETZT KEINE PROBLEME MIT ARCOR!!! Oft liegts auch am Kunde, wenn was falsch läuft!

Schönes Wochenende...

p..

PS: Beschäftigt die Telekom nicht auch ausschliesslich Pferde? :))

Menü
[1.1.1.1.1] ullo antwortet auf peeeeet
14.09.2002 00:24
Hallo peeeeet,

was sind schon 6 Monate. Warte mal ab wenn Du bei Arcor mal was verändern willst. Oder Du frags auf der Cebit persölich nach dem Freischalttermin für DSL und bekommst zur Antwort, dass Du in der nächsten Woche Post erhalten wirst mit den genauen Angaben. Post ist gekommen...."Schon, dass sie sich über unsere Angebote auf der Cebit interessiert haben beigefügt unser Prospekt...." Irgendwann Wochen später Splitter und Modem für DSL. Eine Woche später ...."Tut uns Leid, bitte die Geräte wieder zurückschicken...." Dies ist nur ein kleiner Auszug aus meinem Erleben zwei Jahre Arcor. Nix Behaubtungen. Tatsachen!!!
Gottseidank hatte ich parallel noch einen Telekom-Anschluß dort funzt DSL schon seit fast einem Jahr. Du hast vielleicht Glück bei Arcor. Die Arcor-Kunden, die ich kenne (und das sind einige) raufen sich alle die Haare.

U.Lorenz
Menü
[1.1.1.1.1.1] marius_stgt antwortet auf ullo
16.09.2002 08:11
Hi,
auch ich bin zufriedener ARCOR-ISDN-Kunde. Was interessieren mich DSL-Verfügbarkeiten auf der cebit wenn ich DSL schon lange habe :-)
Arcor ist um einiges innovativer als die DTAG.
Und zum Thema hotline: Bei der DTAG sind mindestens genausoviele Pferde dort beschäftigt *lol*
Wenn ich da nur an die "Verzögerungstaktik" der DTAG denke bei der Umschaltung auf ARCOR.
Viel Spass allen die jeden Monat noch überhöhte Gebühren (ab 01.11. wirds ja bei DSL sort richtig saftig) zahlen!
Have fun, Marius
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Ed antwortet auf marius_stgt
27.09.2002 15:45
Benutzer marius_stgt schrieb:
auch ich bin zufriedener ARCOR-ISDN-Kunde. Was interessieren mich DSL-Verfügbarkeiten auf der cebit wenn ich DSL schon lange habe :-)


Da gibt es halt Leute die machen mit Telekom gute/schlechte Erfahrungen und welche die machen mit Arcor gute/schlechte Erfahrungen. Das zeigt aber das man nicht nur mit Telekom schlechte und mit Arcor gute machen kann.


Arcor ist um einiges innovativer als die DTAG.

Woran merkt man das?


Und zum Thema hotline: Bei der DTAG sind mindestens genausoviele Pferde dort beschäftigt *lol* Wenn ich da nur an die "Verzögerungstaktik" der DTAG denke bei der Umschaltung auf ARCOR.
Viel Spass allen die jeden Monat noch überhöhte Gebühren (ab 01.11. wirds ja bei DSL sort richtig saftig) zahlen!


Fragt sich nur wann bei Arcor genügend Poweruser (speziell bei DSL1500) kommen die 50+x GB saugen. Dann wird sich auch Arcor irgendwann gezwungen sehen die Preise anzupassen. Sie werden damit natürlich noch ein Weilchen wwrten damit erstmal einige zu ihnen wechseln.

Gruß

Ed
Menü
[1.1.2] peeeeet antwortet auf Keks
14.09.2002 00:05
Ich kann Dir Arcor nur empfehlen. Bei mir hat bisher alles geklappt! Keine auch nur noch so kleine Panne... und ich arbeite nicht bei Arcor!
Das Angebot ist gut, der einzige Nachteil ist Wegfall von CallByCall, aber dafür gibts Callthrought, z.B. Transglobe!!!

Also nix wie los, Arcor ist nicht so wie im Forum beschrieben. Oft liegts auch an den Kunden selbst, wenn es Probleme gibt!!!

Nur Mut - Arcor ist gut...

Schönes Wochenende..

p..
Menü
[2] RE: Teltarif!!!
b-a antwortet auf b-a
13.09.2002 12:04
Habe mir gerade mal das Handelsblatt gegriffen: Dort (S. 1, rechts oben) steht nix von 500 Milliarden, sondern eindeutig 500 Millionen. Also, liebe Teltarif-Redaktion ...
Menü
[3] Dotty234 antwortet auf b-a
13.09.2002 12:32
Benutzer b-a schrieb:
Die Telekom hat ca. 50 Millionen Anschlüsse vermietet. Also rechne ich wie folgt:

Gern gemachter Fehler:
Es sind 50 Mio. Telefonkanäle; davon 30 Mio. einkanalige Analoganschlüsse und 10 Mio. mehrkanalige, wovon wiederum der überwiegende Großteil zweikanalige Endkunden-ISDN-Anschlüsse sind.
Also 40 Mio. mal 1 €uro mal 12 Monate = 480Mio. €

Auch die Telekom spricht gerne mal von 40% ISDN-Anteil, indem sie nur auf Telefonkanäle bei der Berechnung abzielt (und nennt diese Kanäle auch mal Anschlüsse). Richtig ist aber, dass der Anteil der ISDN-Anschlüsse nur 25% beträgt (ggü. 75% Analogen).