Diskussionsforum
Menü

Lächerliches Datenvolumen


12.05.2022 18:53 - Gestartet von TheRuppert
Der nächste bitte.
Menü
[1] marcel24 antwortet auf TheRuppert
13.05.2022 14:28
stimmt, warum bietet man nicht endlich mal flatrates an? zb. 4,99 euro 128 kbit/s, 9,99 euro 256 kbit/s., 14,99 euro 1 mbit/s und 19,99 euro 2 mbit/s
Menü
[1.1] chickolino antwortet auf marcel24
14.05.2022 11:18
Benutzer marcel24 schrieb:
stimmt, warum bietet man nicht endlich mal flatrates an? zb. 4,99 euro 128 kbit/s, 9,99 euro 256 kbit/s., 14,99 euro 1
mbit/s und 19,99 euro 2 mbit/s

Für den Urlaub einfach Freenet Funk buchen....

1 Euro pro Tag und unlimitert Internet ( ...und 10 Euro Aktivierungsgebühr - die fallen bei Kosten eines Urlaubs eigentlich auch nicht ins Gewicht - sollen aber auch nicht unterschlagen werden )
Menü
[1.1.1] Tzupa antwortet auf chickolino
14.05.2022 11:38

einmal geändert am 14.05.2022 11:40
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer marcel24 schrieb:
stimmt, warum bietet man nicht endlich mal flatrates an? zb. 4,99 euro 128 kbit/s, 9,99 euro 256 kbit/s., 14,99 euro 1
mbit/s und 19,99 euro 2 mbit/s

Für den Urlaub einfach Freenet Funk buchen....

1 Euro pro Tag und unlimitert Internet ( ...und 10 Euro Aktivierungsgebühr - die fallen bei Kosten eines Urlaubs eigentlich auch nicht ins Gewicht - sollen aber auch nicht unterschlagen werden )

Oder einen O2 Boost Tarif fürs Handy + die Flat-Option für 40 Euro pro Monat. Mit den 10 SIM Karten, die in den Boost Tarifen inklusive sind, kann man dann gleich mehrere Geräte mit echten Flats ausstatten. Da die Option keine Vertragslaufzeit hat, ist man zudem flexibel.
Menü
[1.1.1.1] chickolino antwortet auf Tzupa
14.05.2022 13:38

3x geändert, zuletzt am 14.05.2022 13:48
Benutzer Tzupa schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Benutzer marcel24 schrieb:
stimmt, warum bietet man nicht endlich mal flatrates an? zb. 4,99 euro 128 kbit/s, 9,99 euro 256 kbit/s., 14,99 euro 1
mbit/s und 19,99 euro 2 mbit/s

Für den Urlaub einfach Freenet Funk buchen....

1 Euro pro Tag und unlimitert Internet ( ...und 10 Euro Aktivierungsgebühr - die fallen bei Kosten eines Urlaubs eigentlich auch nicht ins Gewicht - sollen aber auch nicht unterschlagen werden )

Oder einen O2 Boost Tarif fürs Handy + die Flat-Option für 40 Euro pro Monat. Mit den 10 SIM Karten, die in den Boost Tarifen inklusive sind, kann man dann gleich mehrere Geräte mit echten Flats ausstatten. Da die Option keine Vertragslaufzeit hat, ist man zudem flexibel.

Stimmt, das passt bei über 95 % eigentlich auch...

In meinem speziellen Fall....weil ich im Winterhalbjahr vor Weihnachten und nach Sylvester jeweils knapp 8 Wochen außerhalb von Europa zum sonne putzen wegfliege....und in dieser Zeit natürlich weder für dSL noch für einen Mobilfunktarif den ich nicht nutzen kann bezahlen möchte....ist es eher nicht das richtige.

Ich bleibe da bei Prepaid-Karte ...sehr gerne auch wenn mir mit Aktionen das Guthabenkonto regelmäßig aufgefüllt wird und nach dem abtelefonieren eben zur nächsten Prepaid-Karte gewechselt wird.

....wobei die Planung bei mir eh dahin geht das ganze zeitlich zu verschieben und den Auslandsaufenthalt deutlich auszuweiten auf 10 Monate außerhalb von Europa und nur im deutschen Sommer für 6...8 Wochen zum Arbeiten nach Deutschland kommen ( muss ja auch reichen... ). Bademeister im Strandbad oder Freibad ist ja eh ein Saisonjob.....und auch da kann man fast täglich Sonne putzen oder eben das Hobby zum Beruf oder der Berufung werden lassen.

Auch dann ist natürlich unlimitert Freenet Funk die erste Wahl....und in Asien eben Sipgate satellite.me für die Flatrate zum telefonieren nach Deutschland und Thailand.... natürlich bezahlt über das Prepaid-Guthaben der deutschen Mobilfunkanbieter....und Google Play
Menü
[1.1.1.1.1] Uwe 64 antwortet auf chickolino
16.05.2022 06:53
Macht es nicht Sinn bei einem Auslandsaufenthalt von 10 Monate außerhalb von Europa sich eine ausländische Sim zu besorgen, wenn man mit Sipgate Satellite eh eine deutsche Rufnummer hat. Da braucht man doch keinen teuren deutschen Anbieter.
Menü
[1.1.1.1.1.1] sleepyjoe antwortet auf Uwe 64
16.05.2022 07:45
Benutzer Uwe 64 schrieb:

wenn man mit Sipgate Satellite eh eine deutsche Rufnummer hat. Da braucht man doch keinen teuren deutschen Anbieter.

Sehe ich auch so. Dank VoIP ist eine deutsche SIM weitestgehend überflüssig. Ausnahme: SMS-TAN. Zumindest weiß ich da noch nicht, wie ich es ersetze. Mit Sipgate Satellite hat das gar nicht funktioniert.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] Uwe 64 antwortet auf sleepyjoe
16.05.2022 09:34
Frag mal bei deiner Bank an. Ich zum Beispiel nutze einen TAN-Generator. Es gibt aber auch bei manchen Banken endsprechende Applikationen dafür für das Handy.
Menü
[1.1.1.1.1.1.2] chickolino antwortet auf sleepyjoe
16.05.2022 09:52
Benutzer sleepyjoe schrieb:
Benutzer Uwe 64 schrieb:

wenn man mit Sipgate Satellite eh eine deutsche Rufnummer hat. Da braucht man doch keinen teuren deutschen Anbieter.

Sehe ich auch so. Dank VoIP ist eine deutsche SIM weitestgehend überflüssig. Ausnahme: SMS-TAN. Zumindest weiß ich da noch nicht, wie ich es ersetze. Mit Sipgate Satellite hat das gar nicht funktioniert.

Banking Tan kommen bei mir auf einer Netzclub Simkarte in einem alten Tasten.Nokia an ( ohne Internet....und mit Prepaid keine Probleme....da nur SMS Empfang Empfang ).

...und kommt man nach längerer Reise wieder auf einem deutschen Airport an....bietet Netzclub ein kleines Datenvolumen gratis ...

...das reicht bei mir aus für die Fahrt nach Hause ( dort liegt dann meist schon etwas anderes )
Menü
[1.1.1.1.1.1.2.1] sleepyjoe antwortet auf chickolino
16.05.2022 20:31
Benutzer chickolino schrieb:


Banking Tan kommen bei mir auf einer Netzclub Simkarte in einem alten Tasten.Nokia an ( ohne Internet....und mit Prepaid keine Probleme....da nur SMS Empfang Empfang ).

Gibt es Erfahrungen, wie lange die hält bzw. wie oft man die aufladen muss?
Gratis klingt fast zu gut. ;)
Menü
[1.1.1.1.1.2] chickolino antwortet auf Uwe 64
16.05.2022 09:48
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Macht es nicht Sinn bei einem Auslandsaufenthalt von 10 Monate außerhalb von Europa sich eine ausländische Sim zu besorgen, wenn man mit Sipgate Satellite eh eine deutsche Rufnummer hat. Da braucht man doch keinen teuren deutschen Anbieter.

Natürlich....da sind wir uns ja einig ( wenn du meinen Ausgangsbeitrag nochmal liest auf den du bezug genommen hattest )....

Ich bin da ein Freund von Prepaid.....( Mindestens ) eine in Deutschland und natürlich auch immer eine im Land wo ich uberwintern will.


Wobei mir halt die Telefonie auch wichtig ist....deshalb bin ich ( derzeit - oder sagen wir für die nächsten rund 6 Jahre ) erstmal telefoniemäßig bei Aldi Talk im Jahrespaket ( dann brauche ich mich nicht um regelmäßige aufladetermine kümmern und die haben mir annähernd 300 Euro für praktisch fast lau förmlich... aufgedrängt... - was ja für das derzeit angebrochene Jahr und zusätzlich die nächsten 5 Jahre mit der kleinsten Jahresflatrate bei Aldi Talk ausreicht )...

Größere Datenvolumen bekomme ich woanders her....und Speise sie über Dual Sim Slot ein, wenn nötig.

In Thailand bin ich ebenfalls Prepaid....true move...fast 70....macht jeden Monat 70 GB Datenvolumen zum Jahrespreis von knapp 1300 bath ( rund 30...35 Euro )....das ist günstiger als ( derzeit ) 8 Wochen vor Weihnachten und 8 Wochen nach Sylvester dort monatsweise zu bezahlen....

In Kenia eben mit safaricom.... Prepaid-Karte....

Auf den Philippinen habe ich 2 Prepaid-Karten verschiedener Netze....weil dort alles sehr überlastet ist.

Je nachdem wo ich gerade überwintere....

Nur eines bleibt gleich..... erreichbar bin ich über satellite.me von Sipgate....

Aber komisch ist halt schon, das ich als Prepaid-Karten Freund eben letztendlich bei jahrestarifen gelandet bin, weil die mich letztendlich günstiger kommen als einzelne Monate im jeweiligen Land.
Menü
[1.1.1.1.1.2.1] Uwe 64 antwortet auf chickolino
16.05.2022 15:47
Dass du ein Prepaidfan bist habe ich verstanden. Gut, dann war das ein Gedankenfehler von mir. Ich dachte das eine ausländische Prepaid günstiger wäre im Vergleich zu Aldi Talk und Co. wegen den Roaming-Gebühren.
Menü
[1.1.1.1.1.2.1.1] chickolino antwortet auf Uwe 64
16.05.2022 17:29
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Dass du ein Prepaidfan bist habe ich verstanden. Gut, dann war das ein Gedankenfehler von mir. Ich dachte das eine ausländische Prepaid günstiger wäre im Vergleich zu Aldi Talk und Co. wegen den Roaming-Gebühren.

Natürlich ist eine ausländische Prepaid-Karte des Gastlandes günstiger als eine deutsche Prepaid-Karte....

Ich habe ja auch nirgendwo geschrieben, das ich im Ausland deutsche Prepaid-Karten verwenden würde.

Ich bin Prepaid.Fan, weil ich dort im Gegensatz zu einen Vertragstarif umstellen kann und nix zahle ( eben weil die Prepaid-Karte des Landes in dem ich mich befinde eingelegt ist ).

Das gilt selbstverständlich in alle Richtungen.....für die deutsche Prepaid-Karten wenn ich im Ausland bin genauso wie für die ausländischen Prepaid-Karten wenn ich in Deutschland bin.
Menü
[1.1.1.2] Uwe 64 antwortet auf Tzupa
20.05.2022 07:10
Was nützt einem das billige o2 Telefónica Netz ohne ordentlichem empfang? Qualität hat halt seinen Preis. Von nichts kommt nichts.
Menü
[1.1.2] Uwe 64 antwortet auf chickolino
20.05.2022 07:07
Hör mir mit dem freenet FUNK auf, im gruseligem o2 Telefónica Netz auf. Für geschenkt noch zu teuer. Einmal genutzt o2 Telefónica, und nie wieder.