Diskussionsforum
Menü

Meisten besser bedient mit "Zwangsmodem"


05.05.2022 13:20 - Gestartet von sleepyjoe
einmal geändert am 05.05.2022 13:29
Wenn ich überleg was ich für Ärger hatte mit Vodafone und Freiheitsrouter.
Erst funktioniert nur mit mitglieferte Modem. Dann funktioniert garkeins weil sich bei MAC-Adresse eine Mitarbeiter vertippt hat bei Eingabe. Musste mich zurückhalten an Telefon.
Dann endlich geht Internet, aber weiter Queräle mit Fritzbox. Vodafone will nix von Wissen, ist ja Leihmodem.
Alles in allem fährst du besser mit Providermodem und dann eigene Router hinten dranhängen, z.B. Witzbox 4040 mit OpenWRT.
Menü
[1] flatburger antwortet auf sleepyjoe
05.05.2022 14:21
Benutzer sleepyjoe schrieb:
Wenn ich überleg was ich für Ärger hatte mit Vodafone und Freiheitsrouter.
Erst funktioniert nur mit mitglieferte Modem. Dann funktioniert garkeins weil sich bei MAC-Adresse eine Mitarbeiter vertippt hat bei Eingabe. Musste mich zurückhalten an Telefon. Dann endlich geht Internet, aber weiter Queräle mit Fritzbox. Vodafone will nix von Wissen, ist ja Leihmodem.

Manchen geht es auch ums Prizip.
Der bisherige ISDN-NTBA und das DSL Modem waren auf jeden Fall ein guter Blitzschutz. Beim Glasfaser gibt es keine Überspannungsprobleme.
Das Glasfasermodem kann bei Störungen mittels des Ethernet-Anschlusses gut zum Fehler eingrenzen genutzt werden.
Menü
[2] foobar99 antwortet auf sleepyjoe
05.05.2022 16:18
Benutzer sleepyjoe schrieb:
Wenn ich überleg was ich für Ärger hatte mit Vodafone und Freiheitsrouter.
Erst funktioniert nur mit mitglieferte Modem. Dann funktioniert garkeins weil sich bei MAC-Adresse eine Mitarbeiter vertippt hat bei Eingabe. Musste mich zurückhalten an Telefon. Dann endlich geht Internet, aber weiter Queräle mit Fritzbox. Vodafone will nix von Wissen, ist ja Leihmodem. Alles in allem fährst du besser mit Providermodem und dann eigene Router hinten dranhängen, z.B. Witzbox 4040 mit OpenWRT.

Wenn sich der Zwang nicht juristisch durchsetzen lässt, dann offenbar durch Drangsalieren der Kunden

Ein "Zwangsmodem" mit eigenem Router fände ich ja auch akzeptabel. Das Gesetz haben wir, weil genau das bei bestimmten (Kabel-)Providern nicht möglich war. Da gab es nur noch komplette Router.