Diskussionsforum
Menü

Es fehlt genau eine (1) wichtige Funktion


23.04.2022 22:33 - Gestartet von machtdochnichts
einmal geändert am 23.04.2022 22:35
Und diese 1 Funktion ist die Fähigkeit der meisten Geräte (Oder gar aller?), Internetradiostationen wiederzugeben. Sie können es nicht.
Diese Dinger sind einfach nur Abspieler irgendwelcher Portale.

Ein echtes "Wlan-Radio" könnte jeden Sender spielen, egal welcher Chipsatz da verbaut wurde.

Alle, alte wie neue, mir bekannten Geräte sind schon beim Kauf Elektroschrott.
Ich hatte 3.
Nie wieder!

Ein altes Handy oder gar ein Raspberry Pi als Luxusversion plus Bluetooth-Brüllwürfel sind jedem "Wlanradio" haushoch überlegen.
Menü
[1] sonate antwortet auf machtdochnichts
24.04.2022 16:47
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Und diese 1 Funktion ist die Fähigkeit der meisten Geräte (Oder gar aller?), Internetradiostationen wiederzugeben. Sie können es nicht.
Diese Dinger sind einfach nur Abspieler irgendwelcher Portale.

Ein echtes "Wlan-Radio" könnte jeden Sender spielen, egal welcher Chipsatz da verbaut wurde.

Alle, alte wie neue, mir bekannten Geräte sind schon beim Kauf Elektroschrott.
Ich hatte 3.
Nie wieder!

Ein altes Handy oder gar ein Raspberry Pi als Luxusversion plus Bluetooth-Brüllwürfel sind jedem "Wlanradio" haushoch überlegen.

Genau so ist es. Warum kann man nicht per http auf das Gerät selbst zugreifen und dort die URL eines Senders eintragen?

Auch mein Pioneer hatte vtuner was grauenhaft war und meistens keine Sender dort waren, die mich interessiert haben.

hier zeigt sich, dass die Firmen kein Geld in die Entwicklung stecken und die Software Agenturen daher nur Müll programmieren - you get what you pay for.

Dabei könnte man einfach m3u Playlisten editieren und hochladen. Ist es Unwissenheit seitens der Hersteller oder schlicht Arroganz?
Menü
[1.1] Otomo antwortet auf sonate
25.04.2022 17:41
ich habe seit vielen Jahren 3 Internetradios von Dual und habe noch nie Problemen gehabt, es kommen immer die Sender, die ich hören will. Somit sind diese Geräte kein Elektroschrott. Auf dem Handy nutze ich seit langem die App Radioplayer.
Menü
[1.1.1] holtfreter antwortet auf Otomo
28.04.2022 11:44

einmal geändert am 28.04.2022 11:48
Benutzer Otomo schrieb:
Auf dem Handy nutze ich seit langem die App Radioplayer.

Gerade mal probiert: Wenig Funktionalität und anscheinend nur deutsche Sender und auch davon nicht alle. Ich werde bei Radiodroid bleiben.

Das ist ja das schöne, wenn man ein altes Handy oder Tablett benutzt, das bei mir permanent mit Netzteil und Stereoanlage verbunden ist: Man kann das Abspielprogramm jederzeit wechseln. Mitunter höre ich auch direkt von der Website des Deutschlandfunk. Auf der dort befindlichen Programmvor- und Rückschau kann man die gewünschten Beiträge direkt abspielen (endlich haben sie das mal verknüpft). Man ist also nicht auf das gerade laufende Programm beschränkt.

Was mir noch fehlt ist eine automatische Ein/Ausschaltung der Stereoanlage, wenn das Audiosignal von Handy kommt.
Menü
[2] niknuk antwortet auf machtdochnichts
24.04.2022 19:22

einmal geändert am 24.04.2022 19:25
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Ein altes Handy oder gar ein Raspberry Pi als Luxusversion plus Bluetooth-Brüllwürfel sind jedem "Wlanradio" haushoch überlegen.
Zustimmung. Auch ich würde nie ein Gerät kaufen, in das man Stream-URLs nicht manuell eintragen kann.

Derzeit habe ich es so gelöst: ich trage die mich interessierenden Radiostreams in den Medienserver meiner Fritzbox ein (das geht glücklicherweise problemlos). Dann kann ich die Streams mit jedem DLNA-Client in meinem Heimnetz hören. Am häufigsten verwende ich dazu den VLC Player. Den gibt's auch als App fürs Handy und das wiederum kann ich per Bluetooth mit der Stereoanlage verbinden. Und schon kann ich komfortabel Internetradio in HiFi-Qualität hören, und das ohne von irgendeinem Internetradio-Portal abhängig zu sein. Und das beste dabei: ich muss auch keinen Cent für irgendwelche mehr oder weniger kastrierten Internetradios ausgeben.

Gruß

niknuk
Menü
[3] cebko antwortet auf machtdochnichts
28.04.2022 08:14
Ja genau, altes Handy, wollte ich auch gerade schreiben.
Ich verbinde ein altes iPhone mit einem FM-Transmitter und kann im ganzen Haus beliebige Streams über die entsprechende UKW-Frequenz hören. Alles was ich bisher über "WLAN-Radios" gehört habe hörte sich an wie "Wer keine Probleme hat macht sich welche".

Benutzer machtdochnichts schrieb:
Und diese 1 Funktion ist die Fähigkeit der meisten Geräte (Oder gar aller?), Internetradiostationen wiederzugeben. Sie können
es nicht.
Menü
[4] everist antwortet auf machtdochnichts
05.05.2022 13:37
Es kommt ja immer drauf an was man hört, die Ör Sender sind wohl alle drin, ich höre sonst 011.FM, alles gut.
Morgens drück ich den Radioeinschalter und 3 sec. später gehts los.
Erst ein Handy starten, dan neinen BT Lsp einschalten, warten bis die Verbindung aufgenommen wurde, echt zu umständlich.

vg


Benutzer machtdochnichts schrieb:
Und diese 1 Funktion ist die Fähigkeit der meisten Geräte (Oder gar aller?), Internetradiostationen wiederzugeben. Sie können es nicht.
Diese Dinger sind einfach nur Abspieler irgendwelcher Portale.

Ein echtes "Wlan-Radio" könnte jeden Sender spielen, egal welcher Chipsatz da verbaut wurde.

Alle, alte wie neue, mir bekannten Geräte sind schon beim Kauf Elektroschrott.
Ich hatte 3.
Nie wieder!

Ein altes Handy oder gar ein Raspberry Pi als Luxusversion plus Bluetooth-Brüllwürfel sind jedem "Wlanradio" haushoch
überlegen.