Diskussionsforum
Menü

Wenn so ein geringer Nutzerschwund so einen hohen Aktienverlust auslöst...


20.04.2022 17:53 - Gestartet von wEdOk
einmal geändert am 20.04.2022 17:56
...dann ist der Kapital Is Muss gescheitert!
Daher, Börsen bitte abschalten wegen unnötiger Existenz.
221,84 - 221,6 = 0,24 = ~0,11%!
:P
Menü
[1] blumenwiese antwortet auf wEdOk
21.04.2022 07:02
Benutzer wEdOk schrieb:
...dann ist der Kapital Is Muss gescheitert! Daher, Börsen bitte abschalten wegen unnötiger Existenz.
221,84 - 221,6 = 0,24 = ~0,11%!
:P

Sofern das ernst gemeint war, weißt du aber schon, was Aktien sind, was sie bedeuten und wie eine Börse funktioniert. Oder?
Menü
[2] Uwe 64 antwortet auf wEdOk
27.04.2022 08:10
Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: Die ungleiche Verteilung der Güter. Dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: Die gleichmäßige Verteilung des Elends.
(Winston Churchill)

"Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst."
(Abraham Lincoln)

Ich habe noch nie verstanden, warum es Gier genannt wird, das eigene, verdiente Geld behalten zu wollen, aber es keine Gier ist, sich das Geld anderer Laute aneignen zu wollen.
(Thomas Sowell)
Menü
[3] foobar99 antwortet auf wEdOk
27.04.2022 18:42
Benutzer wEdOk schrieb:
...dann ist der Kapital Is Muss gescheitert! Daher, Börsen bitte abschalten wegen unnötiger Existenz. 221,84 - 221,6 = 0,24 = ~0,11%!

Ich glaube den Kursverlust ausgelöst hat die bescheuerte Reaktion, bald einen werbefinanzierten Dienst anbieten zu wollen.

Das klingt danach, dass die Konzernspitze erstens nicht erkennt, was die Probleme sind, und dass die "Lösung" das Problem noch schlimmer macht. Damit wird man vielleicht ein paar Wenig-Gucker zusätzlich gewinnen können, aber wie viele Zahlende wird man verlieren?