Diskussionsforum
Menü

irgendwann verkauft die Telekom das Kupfernetz


15.04.2022 11:13 - Gestartet von flatburger
dann wird es so sein wie bei den UKW-Sendern:
Es gibt kein Monopol mehr und die Preise in den einzelnen Gebieten werden steigen. Für das Glasfaser gelten neue Konditionen weil diese erst nach Monopolzeiten gebaut wurden.

UKW-Sender werden verkauft
https://www.teltarif.de/media-broadcast-ukw-...

UKW Sender die Preise steigen
https://www.teltarif.de/radio-regulierung-ukw/...

UKW-Sender werden abgeschaltet
https://www.teltarif.de/radio-ukw-dab-plus-...
Menü
[1] marius1977 antwortet auf flatburger
15.04.2022 19:19
Benutzer flatburger schrieb:
dann wird es so sein wie bei den UKW-Sendern: Es gibt kein Monopol mehr und die Preise in den einzelnen Gebieten werden steigen. Für das Glasfaser gelten neue Konditionen weil diese erst nach Monopolzeiten gebaut wurden.

Bitte, wer sollte ernsthaftes Interesse an einer Kupferinfrastruktur haben die bandbreitentechnisch keine Zukunft hat. Vectoring ist das Ende der Evolution, die aktiven Komponenten wie MSAN verschlingen zu viel Energie.
Glasfaser ist störungsfrei und faktisch günstig in der Wartung, die passiven Netze (GPON) benötigen nur noch eine Energiequelle in den Betriebsstellen (OLT) und sind damit energetisch effizient.
Meine Prognose: In den kommenden 5 Jahren wird der Anteil an kupferbasierten Anschlüssen drastisch abnehmen, die Telekom wird die Wartung nach und nach einstellen, da Glasfaser der Standard werden wird.

Man darf nicht unterschätzen welchen erheblichen Aufwand die Telekom beim Unterhalt der Kupferkabel hat. Wie oft läuft Wasser in die Muffen, gibt es galvanische Probleme. Vielerorts sind bis heute noch papierummantelte Kupferkabel in den Straßen.
Mit Frequenzen kann man das nicht vergleichen, da Äpfel und Birnen.
Menü
[1.1] flatburger antwortet auf marius1977
15.04.2022 19:56
Benutzer marius1977 schrieb:

Bitte, wer sollte ernsthaftes Interesse an einer Kupferinfrastruktur haben die bandbreitentechnisch keine Zukunft hat. Vectoring ist das Ende der Evolution, die aktiven Komponenten wie MSAN verschlingen zu viel Energie.

Diejenigen welche der Meinung sind, dass die Kabelmiete viel zu teuer ist, werden das Kupfernetz dann kaufen. Oder wird nur ohne Grund gejammert ?