Diskussionsforum
Menü

SD statt UHD? 1080p!


21.02.2022 23:33 - Gestartet von tme04
Die Argumentation der ARD gegen UHD via Satellit kann ich kaum nachvollziehen.
Dass nicht genügend Programm in UHD vorliege, ist für mich eine zweifelhafte Begründung für den Weiterbetrieb von SD. Die Angabe „bis 2024“ deckt sich mit der Planung für die weitere Ausstrahlung der Sender in SD. Der SD-Betrieb verhindert damit anscheinend für die nächsten Jahre eine Verbesserung in der Bildqualität.

Ich vermute, dass bereits jetzt viele Inhalte und Programme in besserer Qualität als 720p vorliegen oder produziert werden. Es wäre schön, wenn diese auch in entsprechend guter Bildqualität ausgestrahlt würden.

Beim derzeitigen Betrieb in 720p besteht zusätzlich das Problem, dass die Bildqualität durch mehrfaches hin- und herskalieren und fehlerhaftem Deinterlacing unnötig leidet.

Für die Ausstrahlung via Satellit bietet sich in meinen Augen als Zwischenschritt 1080p an. Die meisten neueren Fernseher können UHD via Satellit empfangen und damit auch 1080p.

Mit 1080p via Satellit kann der aktuelle Mischbetrieb 720p via Satellit und 1080p via Antenne vermieden werden. Das 720p-Signal für die bestehenden HD-Sender kann aus dem 1080p-Signal herunterskaliert werden.

Es muss ja nicht gleich UHD sein. Anständiges 720p oder 1080p brächten auch schon eine Verbesserung.
Menü
[1] r o s s i n antwortet auf tme04
22.02.2022 01:31
Arte denkt da anders und macht wieder mal den ersten Schritt.
https://www.infosat.de/digital-tv/arte-plant-umstieg-auf-uhd-ab-2023-ultra-hd-bei-ard-und-zdf-kein-thema