Diskussionsforum
Menü

Wer oder was ist überhaupt die GEZ?


11.05.2022 14:29 - Gestartet von sleepyjoe
Von weniger Post kann ich nichts bemerken. Ständig schicken Sie mir Schreiben in denen sie behaupten Teil des Staatsfernsehens zu sein. Woraus ergibt sich das?

Die "Rechtsabteilung" vom Staatsfernsehen hat sich noch nicht auf meinen Widerspruch hin gemeldet. Ich scheine nicht der einzige zu sein, der nicht länger bereit ist das System zu unterstützen.
Menü
[1] Uwe 64 antwortet auf sleepyjoe
11.05.2022 15:30
Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) gibt es nicht mehr, nennt sich jetzt ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice. Alles andere wirst du sehen und erleben, wenn der Gerichtsvollzier bei dir vor der Tür steht. Der kommt auch dich über kurz oder lang besuchen. Verlass dich darauf. Wenn du dann die Vermögensauskunft verweigerst, bucht der für dich ein Zimmer im Kaffee Viereck. Ach übrigens, auch wenn du im Kaffee Viereck gesessen hast, bist du deine Schulden beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice nicht los. Ob du bereit bist, das System zu unterstützen oder nicht interessiert den ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice nicht.
Menü
[1.1] sleepyjoe antwortet auf Uwe 64
12.05.2022 08:59
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) gibt es nicht mehr, nennt sich jetzt ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.
So wie bei Raider und Twix, sonst änder sich nix, was?
Egal, wie sie sich nennen. Ich erkenne sie nicht an. Und ich ignoriere ihre Schreiben. Offensichtlich können sie da auch nichts gegen machen.

Alles andere wirst du sehen und erleben, wenn der Gerichtsvollzier bei dir vor der Tür steht.
Ich traktiere die Bande schon seit Jahren. Da steht niemand vor der Tür. Ich zögere die Zahlung so lange es geht hinaus und in der Zwischenzeit beantworte ich die Bescheide der Staatsfunklandesanstalten mit meinen Widersprüchen.

Ob du bereit bist, das System zu unterstützen oder nicht interessiert den ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice nicht.

Interessiert die nicht?
Schon 1 Milliarde Euro Beitragsrückstände sprechen eine andere Sprache.
https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/gez-900-millionen-euro-beitragsrueckstaende-und-saeumniszuschlaege-21146050

Denen geht der Stift! :D
Menü
[1.1.1] Uwe 64 antwortet auf sleepyjoe
12.05.2022 09:15
Freue er sich nicht zu früh. Auch du bekommst eines Tages besuch. Ein wenig Lektüre zum Thema.
https://www.welt.de/fernsehen/article233329219/Rundfunkbeitrag-verweigert-Georg-Thiel-ist-nach-181-Tagen-Gefaengnis-wieder-frei.html
Menü
[1.1.1.1] sleepyjoe antwortet auf Uwe 64
12.05.2022 19:11

2x geändert, zuletzt am 12.05.2022 19:12
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Freue er sich nicht zu früh. Auch du bekommst eines Tages besuch. Ein wenig Lektüre zum Thema.
https://www.welt.de/fernsehen/article233329219/Rundfunkbeitrag-verweigert-Georg-Thiel-ist-nach-181-Tagen-Gefaengnis-wieder-frei.html

Auch wenn du immer brav die Zwangsgebühr zahlst, solltest du nicht zu viel fernsehen. Dass jemand auf jeden Fall immer "Besuch" bekommt, wenn er nicht immer pünktlich seine Zwangszahlungen leistet, ist einfach falsch.

Abgesehen davon, dass es in einem Rechtsstaat absolut unerhört ist, dass ein Mann Georg Theil quasi auf Geheiß eines Rundfunkintendanten in Erzwingungshaft saß.

Ich verhalte mich ja gerade noch so, dass es zu keinen direkten Zwangsmassnahmen kommt. Das heißt ich zahle nachdem mein Widerspruch abgelehnt würde und ich nur noch klagen könnte. Solange ich in Deutschland lebe, werde ich auch zahlen müssen. Aber ich kann ja die Staatsfunker trotzdem etwas ärgerm.
Menü
[1.1.1.1.1] Uwe 64 antwortet auf sleepyjoe
13.05.2022 09:41
Wenn dich das befriedigt, bitteschön nur zu. Leben und leben lassen. „Jeder soll nach seiner Fasson selig werden“.