Diskussionsforum
Menü

den G711 ISDN Codec bekommt man nicht so leicht los


27.03.2022 11:47 - Gestartet von Pitt_g
mein Anbieter unterstützt weder G726 der DECT noch G722 für HD Voice
dass viele Telefone vermutlich eh nur DECT Bauart mit G711 Konvertierung bei ISDN sind macht das ganze nicht besser, G726 auf Analog und dann in G711 konveriert auch nicht. Inwieweit Festnetztelefonie überhaupt noch ein Thema ist ausserhalb Firmen?, naja als Gateway für ein ISDN Fax taugts vielleicht noch.
Das AVM eigene DECT unterstütz auch kein G711 was in der Natur der Sache liegt, aber zumindest ein Ansatz um den G722 Codec ins Spiel zu bekommen.
wobei es wohl ehr dazu dienen soll die AVM Dect Telefone die wie Blei im Regal liegen an den Mann oder die Frau zu bekommen, wenn nicht irgendeiner doch noch aus der Grabbelkiste ein Analog Dect rauskramt
Menü
[1] marius1977 antwortet auf Pitt_g
27.03.2022 12:13
Benutzer Pitt_g schrieb:

Das AVM eigene DECT unterstütz auch kein G711 was in der Natur der Sache liegt, aber zumindest ein Ansatz um den G722 Codec ins Spiel zu bekommen.
wobei es wohl ehr dazu dienen soll die AVM Dect Telefone die wie Blei im Regal liegen an den Mann oder die Frau zu bekommen, wenn nicht irgendeiner doch noch aus der Grabbelkiste ein Analog Dect rauskramt
Sehr wohl unterstützt die DECT-Basis G722 meiner FritzBox (5530 Fiber am Telekom FTTH), sowohl ein Fritzfon wie auch ein Gigaset liefern 1A glasklare HDVoice-Sprachqualität. Verstehe Leute nie die lieber eine Basis über TAE an die analogen Ports hängen.
Reichweite konnte ich auch problemlos mittels DECT-Repeater von Fritz auf das ganze Haus ausdehnen.
Läuft :-) Für mich also weder Analogport, noch S0 interessant.
Menü
[1.1] Pitt_g antwortet auf marius1977
27.03.2022 12:28

einmal geändert am 27.03.2022 12:30
tja Dein Anbieter machts, meiner macht nur G711 und T38 über IP.

zumindest früher soll die Telekom sogar nativ G726 durchgeschleust haben.

heute wird alles doppelt und dreifach rumkonvertiert und soll dann besser sein...

mit Glück klappt heutzutage ein Call mal nativ mit G722,
weil oft noch zig uralte ISDN oder analog Geräte am Router hängen, die selber nochmal nach G726 konvertieren..

Ich hab meiner Mutter mal ein G722 DECT gegönnt, weil sie mal die Qualität angemäkelt hat. Gibt aber leider noch zig Teilnehmer bei Ihren bekannten wo der Anruf erst beim 2ten oder dritten Mal in Normalqualität funktioniert.

Parallel dazu hat sie noch einen alten Analog Anschluss im Impulswahlverfahren und Miettelefon der Dt. Bundespost, möchte nicht wissen wieviele Bekannte da auch noch mit rumeiern.

Vermutlich sind da so ein paar Spaarfuchsen bei , weil man aus dem Router richtig rauslesen kann dass es nur ein paar Nummern trifft, die schlechte Qualität haben.
Menü
[2] niknuk antwortet auf Pitt_g
27.03.2022 21:56

einmal geändert am 27.03.2022 21:58
Benutzer Pitt_g schrieb:
Inwieweit Festnetztelefonie überhaupt noch ein Thema ist ausserhalb Firmen?
Ich kenne niemanden, wirklich niemanden, der keinen Festnetz-Telefonanschluss hat. Einige wenige Leute (alle unter 25) nutzen den zwar selten, aber sie haben einen. Alle über 25 haben Festnetz und nutzen das auch.

Liegt vermutlich daran, dass junge Leute häufiger in Single-Haushalten und kleinen Wohnungen leben. Da besteht kein Bedarf für mehrere Nebenstellen samt Vermittlungsmöglichkeit von einer Nebenstelle zur anderen (geht mit Handy schlicht nicht). Offenbar spielen da auch die Ergonomie-Defizite von Handys gegenüber Festnetz-Telefonen eine geringere Rolle.

Breitband-Internet braucht fast jeder. Und dass es Telefon-Festnetz fast gratis dazu gibt, ist zumindest für mich Grund genug, das auch zu nutzen.


Gruß

niknuk
Menü
[2.1] Pitt_g antwortet auf niknuk
28.03.2022 09:15
es gibt sie zwar noch, die Leute die ihr GSM Handy abschalten wenn Sie zuhause sind, aber selbst die im reifen Alter haben oft schon ein Smartphone und können mittlerweile über Whatsapp telefonieren.
Am Festnetz tauchen sonst nur die Dinos auf, die geizig sind, die das lokale Telefonbuch nutzen und sich nichtmal Deine Nummer notiert haben, denen man aus gutem Grund nie die Handy Nummer gegeben hat und SPAM Anrufer aus ost europäischen, afrikanischen oder indischen Herkunft auf, die dich anhand Telefonbuch Eintrag und Vornamen als alten leichtgläubigen Zausel definiert haben.
Menü
[2.1.1] niknuk antwortet auf Pitt_g
28.03.2022 10:23
Benutzer Pitt_g schrieb:

[Arrogantes Gesülze]

... schrieb einer, der sich bestens in der Welt auskennt.

BTW: hältst du es auch für geizig, wenn sich einer gleich drei Mobilfunkverträge mit Allnet-Flat und großzügig bemessenem Datenvolumen *und* einen Festnetzanschluss leistet? Ist nicht billig, aber Luxus kostet halt.

Gruß

niknuk
Menü
[2.2] marcel24 antwortet auf niknuk
28.03.2022 13:29
dann bin ich "niemand, wirklich niemand", habe keinen festnetztanschluss, sondern mobilfunk (telekom unlimitiert) und jetzt?
Menü
[2.2.1] niknuk antwortet auf marcel24
28.03.2022 14:36
Benutzer marcel24 schrieb:
dann bin ich "niemand, wirklich niemand", habe keinen festnetztanschluss, sondern mobilfunk (telekom unlimitiert) und jetzt?
Solange du nicht alle, die einen Festnetzanschluss haben, als senile Dinosaurier mit null Ahnung von Technik bezeichnest, ist alles ok.

BTW: Auch ich habe schon auf dem Handy (!) Nerv-Anrufe von Pseudo-Microsoft-Supportern, Fake-Gewinnspielen, als Meinungsumfragen verkappte Werbeanrufe etc. bekommen. Der Grund dafür ist einfach: bei meinem Mobilfunkanschluss ist eine Festnetznummer dabei. Die wird natürlich genauso von Nerv-Anrufern missbraucht wie eine "richtige" Festnetznummer. Zwar kann ich solche Anrufe im Handy blocken, aber nicht so flexibel wie beim Festnetzanschluss, wo ich mit einem Klick ganze Nummernbereiche sperren oder Anrufer selektiv zu unterschiedlichen Zielen weiterleiten kann.

Gruß

niknuk
Menü
[2.2.1.1] marcel24 antwortet auf niknuk
28.03.2022 16:01
nö aber einige "ältere" denken bestimmt noch das der gute alte festnetzanschluss einen "wert" hat, wie es mal war. das ist natürlich blöd mit den ganzen spam anrufen! brauchst du die festnetznummer denn? ich komm mit der unlimitierten flatrate sehr gut zurecht, ist zwar relativ teuer, aber das "gönnt" man sich halt, flexibilität hat halt ihren preis!
Menü
[2.2.1.1.1] niknuk antwortet auf marcel24
28.03.2022 17:24

einmal geändert am 28.03.2022 17:25
Benutzer marcel24 schrieb:
nö aber einige "ältere" denken bestimmt noch das der gute alte festnetzanschluss einen "wert" hat, wie es mal war.

Ja, einige wenige werden so denken. Aber die überwiegende Mehrheit dürfte den Festnetzanschluss aus rein praktischen Erwägungen haben oder einfach nur deshalb, weil er beim DSL-Anschluss sowieso dabei ist. Und wenn er schon mal da ist, kann man ihn auch nutzen.

das ist natürlich blöd mit den ganzen spam anrufen!

So viele sind's dann auch wieder nicht.

brauchst du die festnetznummer denn?

Ist praktisch z. B. Für Rufumleitungen vom Festnetz zum Handy. Würde ich zu einer Mobilfunknummer umleiten, würde mich das was kosten. Umleitungen zu Festnetznummern sind dagegen in der Flatrate (des Festnetzanschlusses ;-)) enthalten.

ich komm mit der unlimitierten flatrate sehr gut zurecht, ist zwar relativ teuer, aber das "gönnt" man sich halt, flexibilität hat halt ihren preis!

Mobile Internetzugänge haben einen großen Nachteil, der sie für mich unbrauchbar macht: Carrier Grade NAT. Damit könnte ich nur noch mit Klimmzügen oder sogar gar nicht mehr von außen auf mein heimisches LAN zugreifen. Internetzugänge über DSL oder Glasfaser haben diesen Nachteil nicht.

Gruß

niknuk
Menü
[2.2.1.1.1.1] marcel24 antwortet auf niknuk
31.03.2022 16:05
naja einige haben ja nur einen festnetzanschluss für reine telefonie, mehr brauchen oder wollen sie nicht, das gibts ja auch. ok, wenn du die festnetznummer brauchst auf deinem handy! ja vom festnetz zum mobilfunk anrufe umleiten kann da teuer werden das stimmt, wusste nicht dass das so schwer ist, von außen aufs heimische netzwerk zugreifen zu können! das kommt bei mir ja quasi nie vor, also kein nachteil für mich, deswegen genügt mir eine unlimitierte flatrate und spare mir so den staubfänger (router)! "früher" war man froh das man überhaupt ein telefon hatte (festnetz) jetzt kann man gut drauf verzichten (privat)!