Diskussionsforum
Menü

Wirrwarr


03.02.2022 14:11 - Gestartet von razzi
Wenn ich mir meine Hauptbank anschaue, ist das in letzter Zeit eine ziemliche Baustelle. Schätze, das trifft auf alle anderen Genossenschaftsbanken auch zu.
Gerade gibt es noch parallel ein altes und ein neues Onlinebanking. Man kann aber nicht alles im neuen machen.
SMS nutze ich schon lange nicht mehr. Der TAN Generator ist sicher auch bald tot. Zum einen umständlich, meiner hat auch einen Defekt und behauptet ständig die Batterie wäre leer. Die Girocard ist sicher auch bald tot. Zum einen, weil Maestro, und vermutlich wird vpay nachziehen, eingestampft werden. Zum anderen bieten einige Banken gar keine mehr an oder, wie meine, nur noch in teuren Tarifen.
Girocard werden, so lange verfügbar, wohl nur alte Leute behalten, die es gewohnt sind und sich dafür melken lassen. Die neue Insellösung Digitale Girocard halte ich für eine Totgeburt. Zumal nur für Android verfügbar. Ich hab mein Konto trotzdem auf digital umgestellt ohne Girocard, auch wenn ich’s mit Iphone nicht nutzen kann. Immerhin habe ich aber gerade sogar einen neuen Geldautomat mit NFC Leser entdeckt
Das mobile Banking auf dem Smartphone ist allerdings auch keine Freude. Erst gab es SecureGo, jetzt SecureGoplus. Wieder neue App und muss erstmal gekoppelt/aktiviert werden.

Ein echter Krampf, was die Genossen da produzieren, verglichen mit anderen wie ING, Commerzbank und Kreditkarten
Was sollen da ältere, weniger Technik affine Kunden wohl erst denken?
Menü
[1] Boob14 antwortet auf razzi
03.02.2022 17:15
Die SMS Tan wird sicherlich eingestellt, damit mehr Kunden die Bank App nutzen sollen. Vielleicht will man mit dem App Zwang am Ende auch Mobile Zahlungsfunktionen fördern. Ohne neue Funktionen droht das schleichende Ende des Girocard Systems.