Diskussionsforum
Menü

Vodafone auch bei meiner Mutter ähnliches Vorgehen


26.01.2022 12:21 - Gestartet von braeuer
Meine Mutter (jetzt 88 Jahre) ging mit einem Handy (O2-Prepaid) in einen Vodafone-Laden und wollte die Karte aufladen. Im Laden holte man ihre Karte aus dem Handy und legte eine Vodafone-Prepaidkarte rein. Da man sich ja nicht selbst anruft, merkte das meine Mutter nicht. Sie war logischerweise nicht mehr erreichbar, es eskalierte, als sie ins Krankenhaus musste und dort ja ihren Festanschluss nicht hatte. Ich weiß leider nicht, wer ihr dort heimlich eine Vodafone-Karte ins Handy gelegt hat, sonst würde ich diese Person zur Polizei zerren.
Menü
[1] VF Insider antwortet auf braeuer
26.01.2022 13:03
Benutzer braeuer schrieb:
Meine Mutter (jetzt 88 Jahre) ging mit einem Handy (O2-Prepaid) in einen Vodafone-Laden und wollte die Karte aufladen. Im Laden holte man ihre Karte aus dem Handy und legte eine Vodafone-Prepaidkarte rein. Da man sich ja nicht selbst anruft, merkte das meine Mutter nicht. Sie war logischerweise nicht mehr erreichbar, es eskalierte, als sie ins Krankenhaus musste und dort ja ihren Festanschluss nicht hatte. Ich weiß leider nicht, wer ihr dort heimlich eine Vodafone-Karte ins Handy gelegt hat, sonst würde ich diese Person zur Polizei zerren.


Das ist kein Problem, ich schreibe es Ihnen, wie Sie sehr schnell rausbekommen, wer es war. Ganz legal. wichtig ist wann das passiert ist. vor 2018 oder nach 2018. Incl Namen und alles. Kein großer Aufwand 10 min Schreibarbeit, wenn es für Sie wichtig ist......
Menü
[1.1] VF Insider antwortet auf VF Insider
26.01.2022 14:19
Benutzer VF Insider schrieb:
Benutzer braeuer schrieb:
Meine Mutter (jetzt 88 Jahre) ging mit einem Handy (O2-Prepaid) in einen Vodafone-Laden und wollte die Karte aufladen. Im Laden holte man ihre Karte aus dem Handy und legte eine Vodafone-Prepaidkarte rein. Da man sich ja nicht selbst anruft, merkte das meine Mutter nicht. Sie war logischerweise nicht mehr erreichbar, es eskalierte, als sie ins Krankenhaus musste und dort ja ihren Festanschluss nicht hatte. Ich weiß leider nicht, wer ihr dort heimlich eine Vodafone-Karte ins Handy gelegt hat, sonst würde ich diese Person zur Polizei zerren.


Das ist kein Problem, ich schreibe es Ihnen, wie Sie sehr schnell rausbekommen, wer es war. Ganz legal. wichtig ist wann das passiert ist. vor 2018 oder nach 2018. Incl Namen und alles. Kein großer Aufwand 10 min Schreibarbeit, wenn es für Sie wichtig ist......

Jeder direkter Shop oder Partneragentur hat eine zugewiesene Filialnummer.
Entweder mit F für Filiale oder P für Partneragentur beginnend. Jede Aktivierung einer CallYa Nr erfolgt seit 2018 über einen speziellen Zugang für die Freischaltung. Dieser Zugang ist Personen-Mitarbeiter bezogen und lässt sich daher sehr einfach ermitteln. Des weiteren ist zu der Rufnummer ein Eintrag im KIAS hinterlegt, welcher Vertriebspartner mit welchem LOGIN die Karte aktiviert hat. Denn zu jeder Aktivierung erfolgt eine Provisionsauszahlung. Das bedeutet jede auch noch so unwichtig erscheinende Aktivierung, Änderung, Bearbeitung in den Systemen ist mit Transaktionen gekoppelt. Einfach der Spur des Geldes folgen....Bei der Strafanzeige, wenn Sie diese erstatten wollen, müssen auch diese Parameter angegeben werden. Anzeige gegen unbekannt, Stadt, Name, Datum undRufnummer angegeben. Vodafone ist der Behörde zur Auskunft verpflichtet und kann es nicht abstreiten, wer die Karte Ihrer Mutter angedreht hat. Falls Sie noch Fragen haben sollten, einfach schreiben. Ich antworte zeitnah. LG
Menü
[2] oliloli antwortet auf braeuer
27.01.2022 05:47
Benutzer braeuer schrieb:
Meine Mutter (jetzt 88 Jahre) ging mit einem Handy (O2-Prepaid) in einen Vodafone-Laden und wollte die Karte aufladen. Im Laden holte man ihre Karte aus dem Handy und legte eine Vodafone-Prepaidkarte rein. Da man sich ja nicht selbst anruft, merkte das meine Mutter nicht. Sie war logischerweise nicht mehr erreichbar, es eskalierte, als sie ins Krankenhaus musste und dort ja ihren Festanschluss nicht hatte. Ich weiß leider nicht, wer ihr dort heimlich eine Vodafone-Karte ins Handy gelegt hat, sonst würde ich diese Person zur Polizei zerren.

Ich möchte sie ermutigen das Angebot von vfinsider anzunehmen. Man neigt leider Satz sich viel zu viel gefallen zu lassen Weils ja auch schon passiert ist.

Aber das ist nicht in Ordnung. Es ist einfach nicht in Ordnung was da passiert ist und läuft eher unter Betrugsverdacht. Legen sie dem Schelm das Handwerk bevor er sich den nächsten amg63 mit ergaunerten Provisionen least