Diskussionsforum
Menü

Ich würde weniger parallele Streams erlauben


17.01.2022 12:49 - Gestartet von Chris111
Dann würden sich mehr anmelden und die Preise müssten nicht erhöht werden. 4 Parallele Streams, das lädt doch zum geduldeten Missbrauch ein. Ich würde nur einen parallelen Stream erlauben, und im Premium Abo 2, dafür aber erst einmal nicht weiter erhöhen.
Menü
[1] trzuno antwortet auf Chris111
17.01.2022 18:11
Benutzer Chris111 schrieb:
Dann würden sich mehr anmelden und die Preise müssten nicht erhöht werden. 4 Parallele Streams, das lädt doch zum geduldeten Missbrauch ein. Ich würde nur einen parallelen Stream erlauben, und im Premium Abo 2, dafür aber erst einmal nicht weiter erhöhen.

Zum einen halt möglicher Missbrauch, zum anderen ist es oft nur Nutzung in Familien.

Kaum eine Familie würde sich mehrere Abos holen.
Ist halt die Frage was da besser ist für Netflix.
Menü
[1.1] Superkolbi antwortet auf trzuno
17.01.2022 20:54
Um Missbrauch einzudämmen könnte man die parallelen Streams auch an einer IP-Adresse festmachen.

Zum einen halt möglicher Missbrauch, zum anderen ist es oft nur Nutzung in Familien.

Kaum eine Familie würde sich mehrere Abos holen.
Ist halt die Frage was da besser ist für Netflix.
Menü
[1.1.1] Felixkruemel antwortet auf Superkolbi
18.01.2022 10:11
Benutzer Superkolbi schrieb:
Um Missbrauch einzudämmen könnte man die parallelen Streams auch an einer IP-Adresse festmachen.
Nö geht ja nicht.
Wenn ich unterwegs mit mobilen Daten streame habe ich ja eine andere v6 Adresse als meine weiteren Familienmitglieder die von Zuhause streamen.

Ein Familienabo mit 4 Streams ist ausreichend, weniger könnte u.U. schwierig werden. Zudem die Streams am Ende auch nicht einschränken, man kann ja sonst einfach die Folge runterladen und der App den Internetzugriff sperren, schon geht es auch mit mehr als den maximalen Streams.
Menü
[1.1.1.1] CBS antwortet auf Felixkruemel
18.01.2022 12:04
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Benutzer Superkolbi schrieb:
Um Missbrauch einzudämmen könnte man die parallelen Streams auch an einer IP-Adresse festmachen.
Nö geht ja nicht. Wenn ich unterwegs mit mobilen Daten streame habe ich ja eine andere v6 Adresse als meine weiteren Familienmitglieder die von Zuhause streamen.

Ich kenne aus Fernost die Möglichkeit, auf dem bspw. Handy sämtliche Programme zu streamen, die man zu Hause am Fernseher hat (inkl. Time Shifts etc.), was auch im Ausland funktioniert. Um die dauerhafte Nutzung Unberechtigter zu unterbinden muss man sich innerhalb von ich glaube derzeit 90 Tagen mindestens einmal im selben Netzwerk wie das Hauptgerät befinden. Etwas ähnliches könnte auch Netflix zusätzlich zur IP Überwachung einführen, damit die Parallelstreams auch tatsächlich im selben Haushalt verbleiben. Außerdem scheint Netflix in letzter Zeit ein Auge auf die IP Adressen zu haben, kommt man mit einer anderen daher, insbesondere einem anderen Land wird man tw. zur Bestätigung aufgefordert, die AGBs zu kennen, die ein Weitergeben der LogIn Daten an Dritte nicht erlaubt.