Diskussionsforum
Menü

Warum wird GB weiter als EU angesehen ?


30.12.2021 06:34 - Gestartet von lp_aus_hannover
Meiner Meinung sollten alle Provider das EU-Roaming mit GB auf der Stelle abschalten. GB ist keine EU mehr ! Basta.! Diese "Großzügigkeit" hat nur zur Folge, dass alle Mobilfunkkunden die GB-Reisenden unterstützen, Schließlich gibt es für Serbien und Nord-Mazedonien - 2 Länder die von der EU "umzingelt" sind - auch kein EU-Roaming. Für Griechenland-Reisende, die die EU beim Transit durch diese beiden Länder verlassen müssen, wäre das ein Segen.
Menü
[1] Uwe 64 antwortet auf lp_aus_hannover
30.12.2021 09:31
Benutzer lp_aus_hannover schrieb:
Meiner Meinung sollten alle Provider das EU-Roaming mit GB auf der Stelle abschalten. GB ist keine EU mehr ! Basta.! Diese "Großzügigkeit" hat nur zur Folge, dass alle Mobilfunkkunden die GB-Reisenden unterstützen, Schließlich gibt es für Serbien und Nord-Mazedonien - 2 Länder die von der EU "umzingelt" sind
- auch kein EU-Roaming. Für Griechenland-Reisende, die die EU beim Transit durch diese beiden Länder verlassen müssen, wäre das ein Segen.

Werde erst einmal erwachsen, wenn du mit uns reden willst. Kleikindlicher Basta Trotzkopf. Menschen die Basta schreien, kann ich leider nicht für voll nehmen. Das schreien Kinder und keine erwachsenen Menschen. Was genau spricht gegen dieses von dir angesprochene „Großzügigkeit"? Wenn du intelligent wärst, wüstest du zum Beispiel das Norwegen auch nicht zur EU gehört, aber mobilfunktechnisch wie ein EU Land behandelt wird. Gut das die Mobilfunkanbieter auf deine Meinung verzichten.
Menü
[1.1] CBS antwortet auf Uwe 64
30.12.2021 18:58
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Benutzer lp_aus_hannover schrieb:
Meiner Meinung sollten alle Provider das EU-Roaming mit GB auf der Stelle abschalten. GB ist keine EU mehr ! Basta.! Diese "Großzügigkeit" hat nur zur Folge, dass alle Mobilfunkkunden die GB-Reisenden unterstützen, Schließlich gibt es für Serbien und Nord-Mazedonien - 2 Länder die von der EU "umzingelt" sind
- auch kein EU-Roaming. Für Griechenland-Reisende, die die EU beim Transit durch diese beiden Länder verlassen müssen, wäre das ein Segen.

Werde erst einmal erwachsen, wenn du mit uns reden willst. Kleikindlicher Basta Trotzkopf. Menschen die Basta schreien, kann ich leider nicht für voll nehmen. Das schreien Kinder und keine erwachsenen Menschen. Was genau spricht gegen dieses von dir angesprochene „Großzügigkeit"? Wenn du intelligent wärst, wüstest du zum Beispiel das Norwegen auch nicht zur EU gehört, aber mobilfunktechnisch wie ein EU Land behandelt wird. Gut das die Mobilfunkanbieter auf deine Meinung verzichten.

Deine Antwort, die einige Beleidungen enthält, klingt fast noch kindischer und beachtet einen kleinen aber feinen Unterschied in der Rechtfertigung nicht: UK ist noch nicht mal im EWR während Norwegen das ist und der EWR ist mit der EU eng verbandelt, gelten doch hier u.a. auch die bekannten vier Grundfreiheiten der EU, die Handyregelung ebenso. Bei diesem Land haben die Mobilfunkanbieter also gar keine Möglichkeit, anders abzurechnen.
Menü
[1.1.1] Uwe 64 antwortet auf CBS
31.12.2021 06:10
Benutzer CBS schrieb:
Benutzer Uwe 64 schrieb:
Benutzer lp_aus_hannover schrieb:


Großbritannien will man in der EWR ja nicht haben. Man wirft Großbritannien ja so viel Knüppel zwischen die Beine von Seiten der EU wie es nur geht, als Abschreckung. Damit ja kein anderes Land mehr die EU verlässt. Nur was soll groß passieren, mit dem Roaming mit Großbritannien? Europa ist viel zu rot. Vodafone ist sehr stark in Europa vertreten. Gegenwärtig ist das Unternehmen weltweit in 30 Ländern vertreten und hat Kooperationen in 40 weiteren Ländern. Die Vodafone Group hat Beteiligungen an Mobilfunkbetreibern in 27 Ländern, allerdings ist sie dabei nicht in allen Ländern Europas mit eigener Marke vertreten. Da wird man intern schon für stabile Preise sorgen, zumindest auf dem europäischen Markt. Da werden die anderen Anbieter, wohl oder übel mitziehen.
Menü
[2] Bruno2021 antwortet auf lp_aus_hannover
30.12.2021 17:58
Benutzer lp_aus_hannover schrieb:
Meiner Meinung sollten alle Provider das EU-Roaming mit GB auf der Stelle abschalten. GB ist keine EU mehr ! Basta.! Diese "Großzügigkeit" hat nur zur Folge, dass alle Mobilfunkkunden die GB-Reisenden unterstützen, Schließlich gibt es für Serbien und Nord-Mazedonien - 2 Länder die von der EU "umzingelt" sind
- auch kein EU-Roaming. Für Griechenland-Reisende, die die EU beim Transit durch diese beiden Länder verlassen müssen, wäre das ein Segen.

Einfache Frage: Wie heißen denn eigentlich die britischen Telefonanbieter? Sicher genauso wie im Rest des Kontinents.
Es macht wenig Sinn, UK komplett auszugliedern, wenn deren Kunden nach Europa reisen und dann auch Roaming zahlen müssten. Von Irland / Nord Irland ganz abgesehen. Denn dann müssen die irischen Geschäftsleute die nach NI fahren/dort wohnen auch Roaming blechen.
Wir sind hier im Schweizer Grenzgebiet und da wird immer noch öfters in deren Netz geschaltet.
Außerdem wollen sich die Anbieter die Türen offen halten, falls UK doch den Exit vom Brexit sucht oder entsprechende Verträge gebastelt werden.
Wir wünschen TelTarif einen Guten Rutsch in ein erfolgreiches 2022 und Happy Hogmanay (Gaelic)