Diskussionsforum
Menü

eSIM Handhabung


27.12.2021 14:38 - Gestartet von Clinnt
Grundsätzlich begrüße ich den Wegfall des SIM-Karten Slot, eine Stelle weniger, in welche Staub, Feuchtigkeit oder Wasser eindringen könnte und der gesparte Platz könnte vielleicht für mehr Akku genutzt werden. Aber dann sollte die Handhabung der eSIM vereinfacht werden. Zum Beispiel wäre es wünschenswert, dass man den QR-Code für die eSIM mehrmals benutzen kann! Das geht z.B. bei der Telekom noch nicht. Wobei es jedoch schon funktionieren soll, die eSIM von einem iPhone auf ein neues iPhone mit zu übertragen.
Menü
[1] christian_koehler antwortet auf Clinnt
27.12.2021 15:34
Der ganze Prozess müsste noch gewaltig vereinfacht werden.
Man kauft eine Prepaid Karte. Die gibt es zuerst nur als "Plastik". Um ins Online Portal zu kommen, benötigt man dann ein Passwort per SMS. Man muss die Plastiksim also zumindest vorübergehend benutzen können. Oder man muss irgendwo anrufen, dafür benötigt man aber irgendein Telefon, und man bekommt einen QR Code Tage später mit der Briefpost, teilweise wird sogar noch zusätzlich ein Passwort - auch wieder per SMS - benötigt.

Das ist doch eine Zumutung. Stellen Sie sich einen Touristen vor, der Deutschlabnd besucht, aber keine Deutsche Postanschrift hat und keine guten Deutschkenntnisse hat.

Es sollte ermöglicht und standardisiert werden, dass die gesamte Kommunikation zur Aktivierung von eSim über das Mobilnetz möglich wird, auch wenn man noch keine SIM hat. Kommunikation mit dieser Infrastrukltur muss das Netz "jedem" ermöglichen (Wie Notrufe). Es sollte nicht davon abhängig sein, Zugang zu (öffentlichem oder privaten) WLAN zu haben und langwieriger Postversand ist auch nicht akzeptabel.

Teilweise gibt es (saftige) Gebühren für neue eSim Profile. Man kauft halt irgendwann mal ein neues Handy...

Christian

Grundsätzlich begrüße ich den Wegfall des SIM-Karten Slot, eine Stelle weniger, in welche Staub, Feuchtigkeit oder Wasser eindringen könnte und der gesparte Platz könnte vielleicht für mehr Akku genutzt werden. Aber dann sollte die Handhabung der eSIM vereinfacht werden. Zum Beispiel wäre es wünschenswert, dass man den QR-Code für die eSIM mehrmals benutzen kann! Das geht z.B. bei der Telekom noch nicht. Wobei es jedoch schon funktionieren soll, die eSIM von einem iPhone auf ein neues
iPhone mit zu übertragen.
Menü
[1.1] Boob14 antwortet auf christian_koehler
27.12.2021 16:06
Der ganze Prozess müsste noch gewaltig vereinfacht werden.

Gab in Zusammenhang mit eSIMs in der Vergangenheit Betrugs Probleme. Betrüger hatten sich Zugang zum Kundenkonto beim Mobilfunkunternehmen eines Opfers verschafft. Danach wurde die Mobilfunknummer des Opfers mittels eSIM auf das Smartphone des Betrügers transferiert. Der diese Nummer dann für Online Banking und andere Betrugsarten nutzte. Opfer haben in so welchen Fällen recht gute Chancen Schadensersatz von den Mobilfunk Anbietern zu bekommen. Ein sehr einfacher und wenig Betrugssicherer Umgang mit eSIMs kann für Anbieter recht teuer und damit wenig interessant werden.

Die Anbieter dürften sicher auch wenig Interesse haben, dass Mobilfunkverträge sehr einfach auch durch Fremde geteilt werden könnten. Oder an sehr kurzen Nutzungsdauern.
Menü
[1.2] HabeHandy antwortet auf christian_koehler
27.12.2021 18:40
Benutzer christian_koehler schrieb:

Das ist doch eine Zumutung. Stellen Sie sich einen Touristen vor, der Deutschlabnd besucht, aber keine Deutsche Postanschrift hat und keine guten Deutschkenntnisse hat.
Wenn man nur Daten braucht bekommt man über Portale wie esimdb.com mit wenigen Klicks einen Tarif. Leider sind die Tarife ohne Telefonie.
Menü
[1.2.1] Hofrat antwortet auf HabeHandy
27.12.2021 20:49
Benutzer HabeHandy schrieb:
Benutzer christian_koehler schrieb:

Das ist doch eine Zumutung. Stellen Sie sich einen Touristen vor, der Deutschlabnd besucht, aber keine Deutsche Postanschrift hat und keine guten Deutschkenntnisse hat.
Wenn man nur Daten braucht bekommt man über Portale wie esimdb.com mit wenigen Klicks einen Tarif. Leider sind die Tarife ohne Telefonie.


Für Telefonie kannst Du die Sipgate Satellite App mit 100 Freiminuten im Monat oder als Flat 4,99 Euro im Monat verwenden. Es gibt auch VOIP Apps wie Groundwire für das Smartphone dazu Sipgate Free oder Easybell Festnetz Nummer verwenden.
Telefonie ist kein Problem, dafür kann die Sipgate Satellite App und oder