Diskussionsforum
Menü

1&1 braucht lowband


24.12.2021 15:18 - Gestartet von HabeHandy
Wenn man wirklich will das in Deutschland vier Mobilfunkanbieter tätig sind muss man weitere Kapazität im Low-Band beteitstellen.

DVB-T2 kann man mittelfristig auf wenige Kanäle reduzieren, denn werbeverseuchtes Pay-TV via DVB-T2 hat keine wirkliche Zukunft.
Menü
[1] industrieclub antwortet auf HabeHandy
26.12.2021 21:34
Benutzer HabeHandy schrieb:
DVB-T2 kann man mittelfristig auf wenige Kanäle reduzieren, denn werbeverseuchtes Pay-TV via DVB-T2 hat keine wirkliche Zukunft.

Richtig ! Eine handvoll bzw. ein halbes Dutzend Öffentlich-Rechtlicher. Die dann aber (zukunnftsgesichert) festschreiben!
Menü
[2] michaelmess antwortet auf HabeHandy
29.12.2021 15:17
Benutzer HabeHandy schrieb:
Wenn man wirklich will das in Deutschland vier Mobilfunkanbieter tätig sind muss man weitere Kapazität im Low-Band beteitstellen.

DVB-T2 kann man mittelfristig auf wenige Kanäle reduzieren, denn werbeverseuchtes Pay-TV via DVB-T2 hat keine wirkliche Zukunft.

Am besten sollte via DVB-T/T2 verschlüsselte Übertragung ganz verboten werden und zwar europaweit.
Dann könnte jeder alle gesendeten Programme auch empfangen, auch die ausländischen aus dem Nachbarland, so wie es früher zu Analog-TV-Zeiten ja auch problemlos möglich war.

Aber verschlüsselte Übertragung für Pay-TV ist Verschwendung wertvoller Frequenzbereiche, die für den Mobilfunk (wie beispielsweise von 1und1 und weiteren alten und neuen Providern) viel besser angelegt wären, um die Fläche abzudecken und Funklöcher zu schliessen.
Wer unbedingt verschlüsselt senden will, kann dies über Satellit machen, da gibt es viel mehr Spektrum und dann auch noch eine Auswahl verschiedener Satelliten mit ihrem jeweiligem Spektrum.
Oder man sendet verschlüsselt über Kabel-TV. Da verschwendet es auch kein wertvolles Frequenzspektrum.