Diskussionsforum
Menü

Wenn ich einen Fernseher benötige,


09.11.2021 06:30 - Gestartet von basti99
dann kaufe ich einen Fernseher und bestelle nicht einen überteuerten DSL- Vertrag.
Menü
[1] taggehoertmir antwortet auf basti99
09.11.2021 07:00

2x geändert, zuletzt am 09.11.2021 21:14
Benutzer basti99 schrieb:
dann kaufe ich einen Fernseher und bestelle nicht einen überteuerten DSL- Vertrag.

Ja, es stimmt. Auch das Sozialamt zahlt mir einen Fernseher.
Menü
[1.1] sushiverweigerer antwortet auf taggehoertmir
10.11.2021 02:48
Benutzer taggehoertmir schrieb:
Benutzer basti99 schrieb:
dann kaufe ich einen Fernseher und bestelle nicht einen überteuerten DSL- Vertrag.

Ja, es stimmt. Auch das Sozialamt zahlt mir einen Fernseher.

In welchem Land denn?
Menü
[1.1.1] taggehoertmir antwortet auf sushiverweigerer
10.11.2021 07:32
Benutzer sushiverweigerer schrieb:


In welchem Land denn?

In Deutschland, NRW, mein Lieber. Für mich ist es allemal besser als ganze Woche schuften für ein Mindestlohn.
Menü
[1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf taggehoertmir
12.11.2021 03:50
Benutzer taggehoertmir schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:


In welchem Land denn?

In Deutschland, NRW, mein Lieber. Für mich ist es allemal besser als ganze Woche schuften für ein Mindestlohn.

Auch in NRW zahlt das Sozialamt keinen Fernseher.

Davon abgesehen bekommen nur Rentner und Erwerbsunfähige überhaupt Sozialhilfe.

Solche Trollereien kannste dir sparen!
Menü
[1.1.1.1.1] taggehoertmir antwortet auf sushiverweigerer
13.11.2021 20:58
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Auch in NRW zahlt das Sozialamt keinen Fernseher.

oh ja. die zahlen erstaustattung. und das muss man alles nur so drehen, dann zahlen die alles.

Davon abgesehen bekommen nur Rentner und Erwerbsunfähige überhaupt Sozialhilfe.

was willst du mir erzählen von erwerbsfähig? du hast ja keinen schimmer.
Menü
[1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf taggehoertmir
15.11.2021 00:22
Benutzer taggehoertmir schrieb:
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Auch in NRW zahlt das Sozialamt keinen Fernseher.

oh ja. die zahlen erstaustattung. und das muss man alles nur so drehen, dann zahlen die alles.

Davon abgesehen bekommen nur Rentner und Erwerbsunfähige überhaupt Sozialhilfe.

was willst du mir erzählen von erwerbsfähig? du hast ja keinen schimmer.

Im Gegensatz zu dir kenne ich mich mit der Materie aus, weil das mein Job ist.

Und du bist nur ein nerviger kleiner T.roll, der hier provozieren will. Also schleich dich besser!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] taggehoertmir antwortet auf sushiverweigerer
15.11.2021 07:10

einmal geändert am 15.11.2021 07:10
Kein Problem. Ich versteh die Frustration, wenn das der eigene Job ist. Noch ein Video zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=1Q_7t7NUCtY
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf taggehoertmir
16.11.2021 10:11
Benutzer taggehoertmir schrieb:
Kein Problem. Ich versteh die Frustration, wenn das der eigene Job ist. Noch ein Video zum Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=1Q_7t7NUCtY

Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass du Unsinn erzählst, das fängt damit an, dass es seit 16 Jahren keine "Sozialhilfe" mehr gibt und endet damit, dass weder Jobcenter, noch Grusi-Amt (die haben in den Kommunen zuweilen unterschiedliche Bezeichnungen) kein TV-Gerät bezahlen.

Die von dir angesprochene Erstausstattung "vom Amt" gibt es nur in sehr seltenen Fällen und sie ist stets pauschaliert und (sehr) knapp bemessen, richtet sich hauptsächlich nach der Zahl der Haushaltsmitglieder und wird in den Kommunen festgelegt, die Höhe unterscheidet sich von Kommune zu Kommune teils deutlich.

Sozialleistungen wie "Hartz IV" oder "Grundsicherung" sind so bemessen, dass sie ein bescheidenes (Über)Leben sicherstellen, für ein "normales Leben" mit Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben sind diese Leistungen viel zu gering, Lebensqualität und Lebensfreude sind für die Bezieher nicht vorgesehen, auch nicht für Rentner*innen, die ihre Leben lang gearbeitet haben und dank geringen Einkommens mit Grundsicherung (im Alter) aufstocken müssen.

Viele finden die Armut der Betroffenen gut, bis sie selbst mal betroffen sind. Seit es "Hartz IV" gibt, hat übrigens schon fast jeder 3. in Deutschland damit mal Erfahrung sammeln können, beispielsweise aufstockende Arbeitnehmer*innen oder Selbstständige, Alleinerziehende mit und ohne Job etc.

Die Gesamtzahl der Hartz IV-Empfänger besteht übrigens mehrheitlich aus Kindern (ca. 50%) und Erwerbstätigen, die aufstocken. "Echte" Arbeitslose sind dort in der Minderheit und diese haben auf dem Arbeitsmarkt oft keine Chancen mehr (wegen gesundheitlicher Einschränkungen, hohem Alter, psychische Probleme,Alleinerziehend, keine nachgefragte Qualifikation etc.).

So das waren jetzt Fakten, im Gegensatz zu deinen Provokationen und du kannst es jetzt auch lassen, such dir ein anderes Hobby als hier rumzutrollen.