Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


01.11.2021 13:12 - Gestartet von PeterR
Aus dem Beitrag hätte teltarif viel deutlicher auf das Verschulden des Kunden hinweisen müssen.

1. direkt kündigen wollen (weil man wohl jeden Euro erstmal zur Seite legen will) - mag zwar moralisch legitim sein aber trotz Flut gibt es noch Recht und Ordnung.

2. einfach mal locker übrsprungen, dass man als - nicht - Vertragspartner kündigt und das kein Anbieter der Welt akzeptieren kann.

3. dann sich aufspielen und teltarif.de "einschalten".

Meiner persönliche Meinung - die haben Vodafone gesehen - keinen ins Haus gelassen, weil sie eh direkt alles sofort mal beenden wollen - und haben so die Mitwirkungspflicht verletzt. Rechtlich und moralisch hätte ich die nicht aus dem Vertrag gelassen, aber sobald sich teltarif.de oder ein reichweitenstarkes Medium einschaltet wird ja eh sofort "im Sinne des Kunden" gehandelt. Wobei man hier über das Ziel hinausschießt und die ehrlichen Kunden drunter leiden.
Menü
[1] l3v14n antwortet auf PeterR
04.11.2021 18:55
Benutzer PeterR schrieb:
Rechtlich und moralisch hätte ich die nicht aus dem Vertrag gelassen, aber sobald sich teltarif.de oder ein reichweitenstarkes Medium einschaltet wird ja eh sofort "im Sinne des Kunden" gehandelt. Wobei man hier über das Ziel hinausschießt und die ehrlichen Kunden drunter leiden.

Es sind immer schwarze Schafe dabei, immerhin wurde es gelöst, auch wenn es an sich nicht rechtens war