Diskussionsforum
Menü

Man zahlt fast nie mit der „App“


25.10.2021 08:33 - Gestartet von helloworld_de
Ich versteh das immer nicht wieso man mit einer App zahlt (mal von QR Code basiertem Blucode, Payback pay o.ä. Abgesehen). Man zahlt doch immer mit einer virtuellen Mastercard, Visa oder Amex. Eine App kann diese Karte maximal emulieren. Weshalb ich auch nur bedingt die Diskussion um das Apple Pay Monopol verstehe und man bräuchte direkten Zugriff auf den Chip. Man zahlt auch bei Apple Pay nicht mit Apple Pay sondern mit der Karte die drin liegt. Ob die Karte nun in der Apple wallet liegt oder in der App einer einzelnen Bank ist doch Hupe. Im Gegenteil mit der Apple wallet liegen alle Karten vieler Banken in einer App. Wenn ich jedesmal ne andere App starten müsste um auf die Karte einer Bank zu wechseln? Wie nervig. An meinem Android geht mir genau das auf die Nerven, dass ich dafür eben keine zentrale wallet hab.