Diskussionsforum
Menü

Provider ernten die Leute - eine nationale Betrachtung


13.10.2021 17:21 - Gestartet von cdg
in meinem zweiten Vertrag (aus Frankreich) sind SMS und MMS frei mit enthalten. Das ist in Fr bei so ziemlich jedem -selbst billigen- Vertrag der Fall.
Man kann also SMS und MMS so nutzen, wie andere vermutlich WhatsApp & Co.
Auch die Länge von Nachrichten spielt keine Rolle.

Somit ist der Artikel eher eine nationale Betrachtung. Ähnlich, wie diese ganzen Bankprobleme, die durch das Handling EC-Karte historisch entstanden sind.
Die Provider nutzen halt, was sie können in DE.

SMS ist letztlich anderswo noch gar nicht tot. Und vor allem schneller und direkter (wenn man nicht gerade Gruppendiskussionen führen will)
MMS sendet schnell die kleine Bildnotiz etc. Wer mehr braucht, nimmt kurz eine Mail.

Vor allem MMS und SMS: haben keine Statusanzeige. Das ist mir sehr wichtig. Ich habe mit Chatten (damals ICQ, msn, Skype via Fring oder Trillian etc) vor ca 15 ! Jahren aufgehört, größtenteils aus dem Grund (und weil 90% der Inhalte die über Messanger geschrieben werden überflüssig und somit Zeitvergeudung sind.
Wer was von mir will, schreibt eine Mail :)
Chatten wirkt für mich lustigerweise sogar rückständig (vom Kommunikationsverhalten, nicht von der Technik)

Letztlich aber haben die Provider in DE die Leute dort zu den Messengern getrieben :) und da tummeln sich alle nun.