Diskussionsforum
Menü

Ist problematisch und hier sollten die Mobilfunkbetreiber kulant sein!


11.10.2021 10:43 - Gestartet von Rubendigital
einmal geändert am 11.10.2021 10:44
Ja, auch ich sehe das problematisch, wenn man am eigenen Standort keinen Empfang bzw. schlechten Empfang hat. Da ich das Internet hauptsächlich über mobile Daten nutze, ist es für mich schon wichtig, dass zuhause bei mir alles einwandfrei funktioniert und das funktioniert tatsächlich nur mit einem Mobilfunkbetreiber. Daher ist es für jeden wichtig, der hauptsächlich auf ein perfektes Netz zuhause setzt, dass er vor Vertragsabschluss prüft, ob das entsprechende Netz auch was taugt. Alle Vertragsanbieter bieten ja kostenlose Prepaid-SIM-Karten an und da kann man es ja dann in der Praxis testen.
Menü
[1] berniewet antwortet auf Rubendigital
14.10.2021 13:46
Ja, man kann zwar vor Vertragsabschluss die (theoretische) Mobilfunkversorgung abfragen, aber wenn sich die Situation durch technische oder sonstige Probleme ändert und selbst VF keine Angaben zur Beseitigung machen kann/will, hat man den Vertrag erstmal "an der Backe".
Zwar kann man (auch wieder theoretisch) in 95% aller anderen Orte in Deutschland das Netz nutzen, aber gerade nicht da, wo man es braucht, z.B. für Homeoffice - da nützt mir auch eine nachträgliche Erstattung gar nichts !

Es hilft dann nur ein anderer Anbieter (soweit möglich) mit fristloser Kündigung des laufenden Vertrags, so wie es hier -leider erst mit Hilfe von teltarif- geschehen ist.

Mein Vorgehen bei Hinhaltetaktik des Anbieters:
1. freundliches Schreiben
2. schärferes Scheiben
3. Bundesnetzagentur (das hilf i.d.R.)
4. falls eindeutig: Anwalt/Gericht (hatte ich bislang noch nicht)