Diskussionsforum
Menü

Wieder so ein sinnloser Tarif


23.09.2021 13:20 - Gestartet von wolfbln
3x geändert, zuletzt am 23.09.2021 13:36
O2 hat ja innovative Tarife wie den O2 Free, aber das hier ist eine schlichte Kopie des Telekom Magenta Prepaid Max - mit leichten Unterschieden im Namen und Inhalt, damit es nicht zu sehr auffällt.

Statt unlimited gibt's 999 GB und noch so ein paar Späßchen. Wie Teltarif schon anmerkte: Full Flats gibt's ab 30€, bei o2 ab 60€. Warum dann dieser Tarif?
Wegen der Bindung? Die haben Freenet Funk und o2 Free zu niedrigeren Preisen auch ohne Bindung.

Dann bleibt als Einsatz noch eine Zwischenlösung für Back-up bei Anbieterwechsel. Ob man da allerdings Monatstarife braucht. Es gibt Tagesflats und auf Wochen geht kein Anbieter.

Will man das aber als DSL-Ersatz langfristig nutzen, sind die anderen Alternativen günstiger. Darum bleibt die Frage warum?

Wohl weil die Telekom das auch im Portfolio hat, muss o2 das auch haben. Innovativ ist das nicht. Interessant, wo sich o2 stehen sieht. Die Telekom verlangt für Prepaid Max 100€, o2 80€.

Innovativ im Prepaid wären in Deutschland:
- Volumenübertrag ungenutzten Volumens in den Folgemonat
- Bonus- und Rabattmodelle bei Verlängerung
- Zero-Rating von Audio oder Video (nach dem EU-Urteil wohl nicht mehr machbar)
- flexiblere Laufzeiten von Tagen über Wochen bis ohne Zeitbegrenzung (nur im Volumen begrenzt).

Gibt's im Ausland, nicht bei uns im Prepaid.
Menü
[1] RheinLoki antwortet auf wolfbln
23.09.2021 13:47
Es gibt Menschen mit einem Schufa Eintrag die kein Anschluss bekommen, da ist sowas eine Alternative und ich vermute auf diese Menschen zielt der Tarif auch ab.

Kann man die Karte in einem Router nutzen? Oder verstößt es gegen die AGB? Wenn Ja dann wird dies der Tarif von vielen mit Schufa werden.
Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf RheinLoki
23.09.2021 13:52

einmal geändert am 23.09.2021 13:55
Benutzer RheinLoki schrieb:
Es gibt Menschen mit einem Schufa Eintrag die kein Anschluss bekommen, da ist sowas eine Alternative und ich vermute auf diese Menschen zielt der Tarif auch ab.

Kann man die Karte in einem Router nutzen? Oder verstößt es gegen die AGB? Wenn Ja dann wird dies der Tarif von vielen mit Schufa werden.

Ob die Mehrzahl der Schufa-Fälle 70€ für Telekommunikation im Monat übrig haben, möchte schon ich bezweifeln.

Freenet Funk bietet das Gleiche für 30€, ist zwar pro forma PayPal-paid, also theoretisch mit Schufa, aber die lassen praktisch alle rein, weil ja täglich abgerechnet wird und so das Risiko minimalisiert wird.

Ja, auch da ist die Router-Nutzung gesperrt. Das kann aber nicht richtig kontrolliert und umgesetzt werden. Interessant wäre, was o2 dazu im Kleingedruckten sagt.

In den Artikel müsste auch meiner Meinung unbedingt rein, dass der Tarif KEINEN 5G-Zugang hat. Da o2 inzwischen ein 5G-Netz hat und das der Prepaid Premium Tarif sein soll (der z.B. bei der Telekom 5G-Zugang hat), sollte man das schon dazu schreiben. Die o2 Prepaid-Plattform kriegt wohl noch kein 5G hin.
Menü
[1.1.1] Katoteki antwortet auf wolfbln
23.09.2021 17:11
Benutzer wolfbln schrieb:

Ob die Mehrzahl der Schufa-Fälle 70€ für Telekommunikation im Monat übrig haben, möchte schon ich bezweifeln


Also ich stehe auch in der Schufa, habe aber einen Festnetzanschluss bei der Telekom und einen Mobilfunkvertrag bei o2

Schufa ist nicht gleich Schufa
Menü
[1.1.2] little-endian antwortet auf wolfbln
23.09.2021 20:39
Benutzer wolfbln schrieb:

Ja, auch da ist die Router-Nutzung gesperrt. Das kann aber nicht richtig kontrolliert und umgesetzt werden.

Gerade deshalb wurde es faktisch ja gerade nie "gesperrt", war seit jeher ein lahmer Papiertiger und ist spätestens seit diesem Urteil Makulatur:

https://www.heise.de/news/Urteil-Mobilfunkanbieter-muessen-Endgeraetefreiheit-sicherstellen-5993733.html
Menü
[1.1.3] marsimoto antwortet auf wolfbln
24.09.2021 09:45
Da spricht wieder der große Forenexperte.
Seit wann holt die Schufa Bonitätsauskünfte bei PayPal ein? Wie sollte das überhaupt funktionieren?

Und dann "Die lassen praktisch alle rein". Woher stammt diese Information? Woher kennst Du die Annahmequote von Verträgen bei Freenet Funk?

Benutzer wolfbln schrieb:
Freenet Funk bietet das Gleiche für 30€, ist zwar pro forma PayPal-paid, also theoretisch mit Schufa, aber die lassen praktisch alle rein, weil ja täglich abgerechnet wird und so
das Risiko minimalisiert wird.
Menü
[1.2] hotte70 antwortet auf RheinLoki
23.09.2021 13:57
Benutzer RheinLoki schrieb:
Es gibt Menschen mit einem Schufa Eintrag die kein Anschluss bekommen, da ist sowas eine Alternative und ich vermute auf diese Menschen zielt der Tarif auch ab.

Kann man die Karte in einem Router nutzen? Oder verstößt es gegen die AGB? Wenn Ja dann wird dies der Tarif von vielen mit Schufa werden.


Bei Freenet-Funk gibt es auch keine Schufa-Prüfung, von daher zieht nicht mal das von dir erwähnte Argument für diesen überteuerten Tarif. Höchstens wenn man kein PayPal-Konto Konto bei FF haben kann oder möchte.
Menü
[1.2.1] RheinLoki antwortet auf hotte70
23.09.2021 15:13
Benutzer hotte70 schrieb:


Ja aber da weiß niemand wann man gekündigt wird weil es keine offizielle Grenze gibt.
Menü
[1.3] sushiverweigerer antwortet auf RheinLoki
24.09.2021 02:05
Kann man die Karte in einem Router nutzen? Oder verstößt es gegen die AGB? Wenn Ja dann wird dies der Tarif von vielen mit Schufa werden.

Bei Funk und anderen Postpaid-Verträgen ohne Laufzeit und Hardwaresubvention sollte es auch mit negativer Schufa klappen.
Menü
[1.3.1] Thewish antwortet auf sushiverweigerer
24.09.2021 06:02
Ich habe Vodafone Irland zahle 45Euro und habe keine Volumengrenzen 200 GB gehen da in Galway drüber