Diskussionsforum
Menü

Kein Thema


02.10.2021 13:25 - Gestartet von Max Baumann
4x geändert, zuletzt am 02.10.2021 13:30
Ich bin kein Apple-Nutzer und wer mag kann dafür gerne Geld ausgeben.
Allerdings frage ich mich generell, ob sich Verbraucher derartige Verschlimmbesserungen von teuer bezahlter Technik, so einfach gefallen lassen müssen?
Ist doch nicht nur bei Apple so, denke da z.B. an Microsoft, AVM oder andere Hightech Hersteller.
Der Endkunde wird ungefragt mit Zwangsupdates beglückt, die eine vernünftige Benutzung der Geräte teilweise unmöglich machen und darf sich damit herumärgern.
Für diese Fälle würde ich mir deutlich mehr Verbraucherrechte wünschen, die den Verursachern so richtig weh tun.
Eventuell würden die Firmen dadurch mehr Sorgfalt walten lassen und weniger verbugte Updates herausgeben.
Menü
[1] War kein Zwangsupdate
tillyt antwortet auf Max Baumann
03.10.2021 08:20
Es steht einem frei dieses Update auszuwählen. Wurde bei mir als "weiteres verfügbares Update" angezeigt.
Menü
[2] Mister79 antwortet auf Max Baumann
03.10.2021 17:34
Benutzer Max Baumann schrieb:
Ich bin kein Apple-Nutzer und wer mag kann dafür gerne Geld ausgeben.

Unnötiger Kommentar

Allerdings frage ich mich generell, ob sich Verbraucher derartige Verschlimmbesserungen von teuer bezahlter Technik, so einfach gefallen lassen müssen?

Keine Ahnung du haben. iOS 15 nicht nicht Zwang, kann jeder selbst entscheiden zu nehmen oder bei 14 zu bleiben und weiter Updates zu bekommen.