Diskussionsforum
Menü

Wunschdenken, dass der SW-Entwickler was entscheidet ....


13.09.2021 13:30 - Gestartet von dzabler
Ich bin SW-Entwickler und habe 18 Jahre lang an der Entwicklung von Autoradios mitgearbeitet (hauptsächlich analog). Die Erfahrungen, welche man beim Kunden sammeln durfte, wahren sehr unterschiedlich. Teilweise gut qualifizierte Leute, mit denen die Requirement auch dynamisch angepasste werden konnten. Immer auf einem guten Niveau und diskussionsbereit. Wenn wir eine bessere Lösung in unsere Plattform hatten, mussten wir nicht die Kundenrequirments erfüllen sondern durften diese auch übertreffen. Und "weniger qualifizierte" Firmen, die keine Ahnung von irgendwas haben und sich auf das letzte Projekt beziehen, was ja ein "Erfolg" war. Da ist jede Diskussion überflüssig und man passt die ausgeklügelten Strategien wieder auf einfach an und der Performance leidet. Aber der Kunde will es so. Für den Endkunden absolut unbefriedigend. Wenn man aber auch immer nur um Milano testet? Sollte man mal in der Welt rumfahren. Oft sind es nicht die SW-Entwickler, die die Richtung vorgeben, sondern der Automobilhersteller. Und manche sind wirklich hartnäckig und beratungsresistent, obwohl man tatsächlich in diesem Fall nur das Beste für sie will.
Menü
[1] Cartouche antwortet auf dzabler
13.09.2021 15:30
Benutzer dzabler schrieb:. Aber der Kunde [der OEM] will
es so. Für den Endkunden absolut unbefriedigend. Wenn man aber auch immer nur um Milano testet? Sollte man mal in der Welt rumfahren.

Gutre Beitrag...

Da sich alle Autohersteller im 200km-Radius um Mailand befinden, können wir nicht wissen, welcher Hersteller hier gemeint ist.... :-)
Menü
[1.1] dzabler antwortet auf Cartouche
13.09.2021 17:13
Gutre Beitrag...

Da sich alle Autohersteller im 200km-Radius um Mailand befinden, können wir nicht wissen, welcher Hersteller hier gemeint ist.... :-)

Ferrari war es schon mal nicht. Nehmen wir einfach mal den Vater :-)

Noch viel schlimmer. Es gibt ein Audiohandling für "Schwachsignalbedigungen". Wenn also der Empfang sehr schwach wird wird z.B. Stereo ganz rausgenommen, damit es nicht so stark rauscht. Auch werden die hohen Frequenzen gefiltert "HighCut". Bevor man dann noch deutliche Störung hört gibt es noch den "SoftMute", der einfach die Lautstärke wegnimmt. Das sollte alles gut und wohlüberlegt eingestellt sein, da es sonst mehr nervt, als es etwas bringt. Und man benötigt dazu halt auch "Schwachsignalbedinugnen". Rund um Mailand ist aber jeder Sender Stark und viel zu hoch ausgesteuert (das führt noch zu weiteren Problemen). Das machen die Italiener immer so. Und die testen da Schwachsignal und wundern sich, dass man die Fahrzeuge dann mit dem Radio nicht in Deutschland fahren möchte :-)

Was ich insgesamt bedenklich finde. Es wir nur noch sehr geringer Aufwand in diese Thematik gesteckt. Solange ich was verkaufen möchte, muss halbwegs die Qualität stimmen und die war schon deutlich auf dem absteigenden Ast.