Diskussionsforum
Menü

Vielleicht weil Datenkrake?


08.09.2021 13:52 - Gestartet von iphone
einmal geändert am 08.09.2021 13:54
Naja, vielleicht haben halt doch weniger Menschen Bock ihr gesamten Verhalten ein paar zu mächtigen Konzernen mitzuteilen. Konzerne, die bereits sehr viel, zu viel über uns wissen. Es ist deshalb nicht hip, cool und trendy mit Apple und Google Pay zu zahlen, wie es uns die Werbung einprägen möchte, sondern eher dumm und fahrlässig. Gerade diese beiden Konzerne sind alles andere als vertrauenswürdig und zuverlässig. Schön zu sehen, dass die Mehrheit der Menschen es ähnlich sehen und nicht auch noch ihr Hirn auf's Handy outsourcen.

Außerdem verstehe ich folgendes Szenario nicht: Was ist denn daran einfacher oder komfortabler das Handy aus der Tasche zu zücken, mit Kamera, PIN oder Fingerabdruck entsperren und dann an die Kasse zu halten, als dasselbe mit der Girocard im Portemonnaie zu machen? Nur dass man ab 50€ die PIN eingeben muss, was ich aber eher begrüßenswert finde.
Menü
[1] Trefferle antwortet auf iphone
08.09.2021 14:28

einmal geändert am 08.09.2021 14:45
Benutzer iphone schrieb:

Außerdem verstehe ich folgendes Szenario nicht: Was ist denn daran einfacher oder komfortabler das Handy aus der Tasche zu zücken, mit Kamera, PIN oder Fingerabdruck entsperren und dann an die Kasse zu halten, als dasselbe mit der Girocard im Portemonnaie zu machen? Nur dass man ab 50€ die PIN eingeben muss, was ich aber eher begrüßenswert finde.

Das einfachere ist halt, man zückt das Handy und hat gleich mehrere Karten auf einmal die man direkt auf dem Display auswählen kann und nicht noch, nach dem rausziehen des Portemonnaies noch die Karte rausziehen. Sonst geht es ja nicht.

Vorteil ist beim ApplePay: es geht auch unter 50€ generell nur mit Pin/Finger/Gesicht.
Und ich kann das schon ne halbe Minute bevor ich zum Zahlen aufgefordert werde, den Vorgang starten und brauch es dann nur noch auf‘s Terminal pappen.

Das find ich schon angenehmer.
Menü
[1.1] nurmalso antwortet auf Trefferle
08.09.2021 16:57
Ne halbe Minute vorher die Karte zu zücken ist nu auch kein Problem. Ach was, 3 Sekunden vorher.
Menü
[1.1.1] Trefferle antwortet auf nurmalso
08.09.2021 17:04
Benutzer nurmalso schrieb:
Ne halbe Minute vorher die Karte zu zücken ist nu auch kein Problem. Ach was, 3 Sekunden vorher.

Ja, das nicht, aber die PIN muss ich dann trotzdem noch eingeben. Der Schritt fällt dann eben weg.
Menü
[2] diet99 antwortet auf iphone
08.09.2021 14:32
Benutzer iphone schrieb:
Außerdem verstehe ich folgendes Szenario nicht: Was ist denn daran einfacher oder komfortabler das Handy aus der Tasche zu zücken, mit Kamera, PIN oder Fingerabdruck entsperren und dann an die Kasse zu halten, als dasselbe mit der Girocard im Portemonnaie zu machen? Nur dass man ab 50€ die PIN eingeben muss, was ich aber eher begrüßenswert finde.
Ich hab bei meinen Karten überall die drahtlose Funktion abschalten lassen, weil sie mir zu unsicher ist. Nur kontaktbehaftet im Terminal mit Eintippen der PIN.
Daher ist für mich das Fingerabdruck-geschützte iPhone durchaus die elegantere und vor allem sicherere Variante.
Menü
[3] blumenwiese antwortet auf iphone
09.09.2021 12:15
Benutzer iphone schrieb:
Naja, vielleicht haben halt doch weniger Menschen Bock ihr gesamten Verhalten ein paar zu mächtigen Konzernen mitzuteilen.

Nein, das ist nicht der Grund. In den USA werden, ähnlich wie in Schweden, fast alle Einkäufe im Alltag mit Kreditkarte bezahlt. Hier erhält also das Kreditkarten unternehmen, und davon gibt es nicht allzu viele auf der Welt, einen kompletten Einblick darin, wann der Kunde was wo weshalb wieso warum gekauft hat.