Diskussionsforum
Menü

iPhone


18.08.2021 09:13 - Gestartet von Harald63
Schon mal was von Bluetooth gehört....für was noch eine Kopfhörerbuchse.
Menü
[1] blntel antwortet auf Harald63
19.08.2021 06:16

2x geändert, zuletzt am 19.08.2021 06:20
Der Zweck der EU-Wunschvorgabe war Müllvermeidung.

Kabellos ist ganz angenehm, besonders beim Sport. Optimal sind diese Wegwerfkopfhörer aber auch nicht, ausser für die Hersteller.

Für die ist es ein Idealprodukt, fast wie ein Abo.
Nach 1,5 bis 2 Jahren bleibt nur Sondermüll, wie bei meinen ersten Airpods. Das ist deutlich schlechter als bei Smartphones.

Akkus wechseln kann man bei den wenigsten ohne sie zu zerstören, upcycling oder recycling geht genausowenig. Bei Sony kann man einen Akkuwechsel bei wenigen Modellen zumindest versuchen, bei Airpods ist es völlig ausgeschlossen, auch für den Hersteller selbst.

Die Art des Mülls ist auch problematischer als bei Kabeln, wegen der Schwermetalle im nichtrecyclebaren Mini-Akku.

Im Endeffekt sind die meisten Bluetooth-Kopfhörer teurer Müll, insbesondere die von Apple und deren Kopien. Vielleicht könnte ein etwas wenig geldgeilerer Designer ja auch etwas besseres auf Bluetooth-Basis entwickeln. Bis dahin sind Kabel aus Müll-Sicht besser. Und als Backup auch, wenn die Airpods mal wieder leer sind.


Benutzer Harald63 schrieb:
Schon mal was von Bluetooth gehört....für was noch eine
Kopfhörerbuchse.