Diskussionsforum
Menü

DAB+, was sonst!?


16.08.2021 14:36 - Gestartet von Joe50
Jeder, der DAB+ klein reden will, hat sein Motiv: Die GEZ-Beiträge müssen immer mehr steigen..
Jeder, der DAB+ über einen längeren Zeitraum ausprobiert hat, weiß, dass es gegen UKW turmhoch überlegen ist.
Wer es mir nicht glauben will, mache diesen Test: Steigen Sie im südlichen Bayern in ein Auto und fahren Sie an Nord- oder Ostsee. Stellen Sie ein Programm auf Kanal 5c ein. Zählen Sie die Rauscheinbrüche und Versorgungsausfälle. Sie werden sehr wenig zu tun haben.
Für 40 bis 100 Euro Materialkosten können Sie Ihr altes UKW-Autoradio für den DAB+-Empfang ausrüsten.
Jeder DAB+ - Sender kann mindestens 11 Programme in CD-Qualität und besser übertragen.
Menü
[1] Larry49 antwortet auf Joe50
16.08.2021 14:53
Benutzer Joe50 schrieb:
Jeder DAB+ - Sender kann mindestens 11 Programme in CD-Qualität und besser übertragen.

Bis auf die letzte Aussage kann ich zustimmen. Leider senden nicht alle Programme in CD-Qualität, da einige Anbieter mit der Aussteuerung nicht zurecht kommen.
Menü
[2] radiofan antwortet auf Joe50
16.08.2021 17:04
Na, klar. Da kann ich Dir nur zustimmen. Bis 2020 wurden bereits 17 Millionen DAB-Radios in Deutschland verkauft, siehe aktueller Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten. Die DAB-Pflicht für Autoradios und Radios mit RDS(neue EU-RICHTLINIE) gibt es erst seit Dezember 2020. Das dürfte in den nächsten Jahren den Verkauf von DAB-Radios noch erheblich steigern. DAB+ ist eine super Sache für das Radio!
Menü
[2.1] cintema antwortet auf radiofan
17.08.2021 09:41
Benutzer radiofan schrieb:
Na, klar. Da kann ich Dir nur zustimmen. Bis 2020 wurden bereits 17 Millionen DAB-Radios in Deutschland verkauft, siehe aktueller Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten. Die DAB-Pflicht für Autoradios und Radios mit RDS(neue EU-RICHTLINIE) gibt es erst seit Dezember 2020. Das dürfte in den nächsten Jahren den Verkauf von DAB-Radios noch erheblich steigern. DAB+ ist eine super Sache für das Radio!
Laut dem Bericht hören 2/3 der Bevölkerung Digitalradio, aber nur 25% haben überhaupt Zugriff auf einen DAB-Empfänger. D.h., die überwiegende Mehrheit der Digitalradiohörer streamt. Und natürlich wird auch weitdrhin mehrheitlich analog gehört, denn nur weil im Auto ein Digitalradio eingebaut ist steht ja noch lange keins im Bad oder der Küche. Sogar in Norwegen läuft noch UKW, nur halt seit 2017 ohne Öffis.
Menü
[2.1.1] Larry49 antwortet auf cintema
17.08.2021 10:48
Benutzer cintema schrieb:
natürlich wird auch weitdrhin mehrheitlich analog gehört, denn nur weil im Auto ein Digitalradio eingebaut ist steht ja noch lange keins im Bad oder der Küche. Sogar in Norwegen läuft noch UKW, nur halt seit 2017 ohne Öffis.

Das Menschen nur analog hören können ist schon klar, da wir in den Ohren keinen Wandler für digitale Signale haben. Auch verschwindet der UKW-Bereich nicht, sondern wird irgendwann digital genutzt werden. Mein DAB-Küchenradio habe ich seit 2012 und hat weniger gekostet als ein Smartphone, und selbst DAB-HiFi-Tuner sind preiswerter als Smartphones. Diesen habe ich auch seit 2012. Ein Smartphone wird mit Sicherheit nicht so lange genutzt. Ich habe sogar noch die Möglichkeit die Mittelwelle zu empfangen!
Menü
[3] uwest antwortet auf Joe50
22.08.2021 15:25
Benutzer Joe50 schrieb:
Wer es mir nicht glauben will, mache diesen Test: Steigen Sie im südlichen Bayern in ein Auto und fahren Sie an Nord- oder Ostsee. Stellen Sie ein Programm auf Kanal 5c ein. Zählen Sie die Rauscheinbrüche und Versorgungsausfälle. Sie werden sehr wenig zu tun haben.

Mir hat eine Fahrt nach München gereicht. Im S-Bahn-Bereich war mehr Stille als Inhalt. Ich habe entnervt aufgegeben und gestreamt.
Menü
[3.1] Joe50 antwortet auf uwest
22.08.2021 16:58
Benutzer uwest schrieb:
Benutzer Joe50 schrieb:
Wer es mir nicht glauben will, mache diesen Test: Steigen Sie im südlichen Bayern in ein Auto und fahren Sie an Nord- oder Ostsee. Stellen Sie ein Programm auf Kanal 5c ein. Zählen Sie die Rauscheinbrüche und Versorgungsausfälle. Sie werden sehr wenig zu tun haben.

Mir hat eine Fahrt nach München gereicht. Im S-Bahn-Bereich war mehr Stille als Inhalt. Ich habe entnervt aufgegeben und gestreamt.
Die Gründe dafür kann ich nicht nennen. Ich fahre viel im S-Bahn Bereich von Berlin. und "kenne keinen Schmerz". Ausrüstung: Magnethaftantenne auf dem Dach und Pure highway, 12 Jahre alt.