Diskussionsforum
Menü

Von wegen 18 Millionen Zuhörer!


14.08.2021 16:03 - Gestartet von Elunya
Ich kriege hier im Hochsauerland nur DAB Block 5C vom Fernmeldetuem Ebbegebirge und Block 11D (WDR) vom Sender Schlossberg und vom Sender Nordhelle rein.
Traut euch auch mal ins Sauerland. NRW ist nicht nur urban geprägt!
Menü
[1] industrieclub antwortet auf Elunya
14.08.2021 23:10
Benutzer Elunya schrieb:
Traut euch auch mal ins Sauerland. NRW ist nicht nur urban geprägt!

Im Beitrag steht auch nichts von "nur urban", sondern "GRÖßTENTEILS urban", wobei es da natürlich nicht um Flächen-, sondern Einwohnerverteilung geht. Und DAS trifft die Sache ja wohl !
Im Übrigen werden ALLE Infrastrukturgestaltungen -- also auch DAB+ -- von den Ballungsräumen her peu a peu ins (ländlichere) Umland ausgerollt. Das war immer so und wird immer so sein, da dem ökonomische Gesetzmäßigkeiten zugrunde liegen. -- Aber klar, letzlich solltest du natürlich auch auf dem Land gut mit Rundfunk versorgt werden, das stimmt schon. Gerade dort, weil dort ja die ein oder andere (großstädtische) Kultureinrichtung möglicherweise ebenfalls nicht vorhanden ist, und gerade da könnte Rundfunk ja etwas ausgleichend wirken...
Menü
[2] Larry49 antwortet auf Elunya
15.08.2021 10:25
Benutzer Elunya schrieb:
Ich kriege hier im Hochsauerland nur DAB Block 5C vom Fernmeldetuem Ebbegebirge und Block 11D (WDR) vom Sender Schlossberg und vom Sender Nordhelle rein.
Traut euch auch mal ins Sauerland. NRW ist nicht nur urban geprägt!

Nicht überall geht es so schnell wie in Bayern.
Auch der Senderausbau beim Radio und TV ging seinerzeit in den analogen Zeiten nicht so schnell, wie viele vermuten. Der Umstieg auf DAB+ geht ohnehin recht schnell, obwohl es viele Bremser, vor allem in NRW gab.