Diskussionsforum
Menü

Ein Sieg der Mobilfunk-Betreiber (Provider), die


08.08.2021 10:34 - Gestartet von justii
naturgemäß etwas dagegen haben, wenn es Menschen gerade in den Bereich in dem noch extrem gut verdient ist, nämlich im Ausland bzw mit dem Ausland (speziell den Nicht-EU-Ausland) zu einfach haben, die teureren Mobilfunkanbieter-Tarife zu umgehen. Wenn ich beliebig viele VoIP-Anbieter in eine kostenlose, ins System tief integrierte Anwendung rein packen kann, dann ist das schön, einfach über bequem. Aber wenn ich das nur noch in einer kostenpflichtigen Anwendung kann oder für jeden Anbieter eine eigene App brauche, dann wächst der Aufwand und die Komplexität. Dann telefoniert doch der eine oder andere vielleicht doch wieder teurer über den Mobilfunk-Betreiber. Profit, Profit, Profit .... dafür wird wenn nötig, jeglicher Fortschritt ausgebremst. Schlimm, hier bei uns. Langsam freue ich mich echt darauf HarmonyOS auszuprobieren. In der Hoffnung, dass dort die eine oder andere selbst geschaffene Behinderung nicht mehr existent ist.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf justii
08.08.2021 13:16
Benutzer justii schrieb:
Wenn ich beliebig viele VoIP-Anbieter in eine kostenlose, ins System tief integrierte Anwendung rein packen kann, dann ist das schön, einfach über bequem.

Das stimmt.

Aber wenn ich das nur noch in einer
kostenpflichtigen Anwendung kann oder für jeden Anbieter eine eigene App brauche, dann wächst der Aufwand und die Komplexität.

Alternative die Sipgate Satellite App 100 Freiminuten im Monat oder 4,99 Euro im Monat Plus Version, im Privat Kunden Bereich mit Mobilfunk Rufnummer. Im Bussines und für Gruppen sind auch Festnetz Nummern möglich.
Mit der Groundwire App für einmalig 9,99 Euro zahlen oder einer ähnlichen App finde ich das in Ordnung. Einmalig 9,99 Euro ist in Ordnung dafür. Die Entwicker der App oder Apps sollen ja nicht nur fer umme arbeiten. Etwas Entgelt sollte man den App Entwicklern für ihre Arbeit schon zu billigen finde ich. Das ist keine unüberwindbare Hürde und meines Erachtens für jeden möglich, der die Voip Telefonie auf dem Smartphone nutzen oder weiter nutzen möchte.

Dann telefoniert doch der eine oder andere
vielleicht doch wieder teurer über den Mobilfunk-Betreiber.

Dann ist er aber selber schuld wenn er dafür dann hohe Kosten haben sollte, dann kann er niemand anders dafür verantwortlich machen.

Profit, Profit, Profit .... dafür wird wenn nötig, jeglicher Fortschritt ausgebremst. Schlimm, hier bei uns.

Das ist - leider - oft so, das bedauere ich auch.

Langsam freue
ich mich echt darauf HarmonyOS auszuprobieren. In der Hoffnung, dass dort die eine oder andere selbst geschaffene Behinderung nicht mehr existent ist.

Leider kann ich meine wichtigsten Apps, damit meine ich nicht die Google Apps, mit Harmony nicht nutzen. Als Diabetiker die FreeStyle Libre App zum scannen des Gewebe Blutzuckers z. B. kann ich damit nicht nutzen. Auch andere mir wichtig Apps nicht. Daher kann ich mit Harmony nichts anfangen. Zumindest so lang nicht bis ich mit Harmony alle mir wichtigen Apps nutzen kann.
Menü
[2] helloworld_de antwortet auf justii
09.08.2021 08:08
Profit profit ja schlimm oder? Vielleicht sollte man deinem (zukünftigen) Arbeitgeber auch verbieten Profit zu machen? Oder deiner eigenen Firma. Und wer mehr Profit man will soll er halt Leute rauswerfen. Alles gratis und dazu noch ein neues Handy für 1€. Konkret in diesem Fall installier dir halt ne Sip App ?
Menü
[2.1] justii antwortet auf helloworld_de
09.08.2021 08:25

einmal geändert am 09.08.2021 08:32
Benutzer helloworld_de schrieb:
Profit profit ja schlimm oder? Vielleicht sollte man deinem (zukünftigen) Arbeitgeber auch verbieten Profit zu machen? Oder deiner eigenen Firma. Und wer mehr Profit man will soll er halt Leute rauswerfen. Alles gratis und dazu noch ein neues Handy für 1€. Konkret in diesem Fall installier dir halt ne Sip App ?

Meinem Arbeitgeber? Ich bin seit 30 Jahren selber der Chef und bin der Meinung, man muss nicht 100% auf Profit-Maximierung machen sondern sollte gerade als Entscheider dafür sorgen, dass nicht nur der Chef/die Bosse maximal gut verdienen sondern dass alle gut damit leben können: die Mitarbeiter (ohne die ein Erfolg nicht möglich ist), die Kunden (ohne die ein Erfolg nicht möglich ist) aber natürlich auch der, der die Verantwortung in jeder Hinsicht trägt. Im Falle von Aktionären sollen die natürlich auch ihren Anteil erhalten, aber Ausgewogenheit ist die Devise. Es kann/darf nicht sein, dass Investoren ohne echte Identifikation mit dem Unternehmen, die heute rein gehen und morgen die Zustimmung und das Geld wieder entziehen mehr vom Ertrag erhalten als jene, die seit Jahren jeden Tag treu gute Arbeit leisten. Klar wird es immer antisoziale Egoisten geben, aber mehr und mehr hoffe ich trotzdem, dass diesen gesellschaftsfeindlichen Zeitgenossen & Unternehmen die Basis entzogen wird.

Achja, und ich bin auch der Meinung, Abzocker und Wucherer darf man ruhig als solche benennen. Dies mit Hinweis auf die im Vergleich zu den meisten anderen EU-Ländern teueren Mobilfunkprovider in Deutschland. Und wer als angesprochener die Kritik nicht verträgt, sollte halt vielleicht was an seiner Geschäftspolitik ändern. Ich selber kenne mich aus und werde auch weiterhin via VoIP telefonieren. Eh klar. Aber ich bin mir auch im Klaren, dass es auch Menschen gibt, die nicht so gut Beschweid wissen und trotzdem nicht abgezockt werden wollen. Und für diese trete ich als soziales Wesen gerne ein.
Menü
[2.1.1] Larry49 antwortet auf justii
09.08.2021 10:57
Meinem Arbeitgeber? Ich bin seit 30 Jahren selber der Chef und bin der Meinung, man muss nicht 100% auf Profit-Maximierung machen sondern sollte gerade als Entscheider dafür sorgen, ...

Gut zu wissen, daß es noch Chefs mit dieser Einstellung gibt.
Menü
[2.1.2] Uwe 64 antwortet auf justii
01.03.2022 21:52
Benutzer justii schrieb:

Der Sozialismus ist Gott sei Dank krachend gescheitert. Das ist gut wo, und brauche ich auch nicht mehr zurück.
Menü
[3] Alestrix antwortet auf justii
14.08.2021 12:59
Benutzer justii schrieb:
Ein Sieg der Mobilfunk-Betreiber (Provider), die naturgemäß etwas dagegen haben, wenn es Menschen gerade in den Bereich in dem noch extrem gut verdient ist, nämlich im Ausland bzw mit dem Ausland (speziell den Nicht-EU-Ausland) zu einfach haben, die teureren Mobilfunkanbieter-Tarife zu umgehen.

Woher hast Du die Info, dass die Mobilfunkanbieter hier Einfluss genommen haben?
Ich glaube ehrlich gesagt, dass die Funktion viel zu wenig genutzt wurde, als dass es sich für Google weiterhin lohnen würde, diese weiter zu unterstützen.

Wer sich so gut auskennt, dass er die doch ganz gut versteckte VoIP Konfig des Android OS befüllen kann, der schafft das auch mit Zoiper, CSipSimple oder irgendeiner anderen Drittanbieterapp. Ich glaube daher nicht, dass die Mobilfunkanbieter aufgrund dieser Änderung auch nur einen Cent mehr verdienen werden.