Diskussionsforum
Menü

Robuste Handys vom Netzbetreiber


22.07.2021 19:20 - Gestartet von unixasket
Im Artikel heißt es das robuste Outdoorhandys und zwar von CAT verteilt wurden. Mal abseits dieser Katastrophenlage (wohne auch nicht dort in der Region): Ich selber nutze recht viel Outdoor-Smartphones, aber hatte noch nie eines von CAT. Diese finde ich im Vergleich zu Teuer, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis und zu wenig Modellauswahl/Varianten. Ich besitze derzeit Outdoor Smartphones von Blackview, Doogee und Oukitel. Daneben gibt es auch noch Ulefone. Alle diese Hersteller haben ein breites Sortiment an Outdoor Smartphones aller Varianten (z. B. besonders starker Akku, besonders günstig, besonders leistungsstark, etc.), aber keiner dieser Marken wird von den Netzbetreibern oder Providern in D verkauft. Diese Marken gibt es ausschließlich nur über den Online Handel in D. Bei den Netzbetreibern ist Outdoor Handy immer gleichbedeutend mit CAT, als gäbe es nichts anderes. Warum?
Menü
[1] hrgajek antwortet auf unixasket
23.07.2021 11:05

einmal geändert am 23.07.2021 12:56
Benutzer unixasket schrieb:
Im Artikel heißt es das robuste Outdoorhandys und zwar von CAT verteilt wurden.

Ich besitze derzeit Outdoor Smartphones von Blackview, Doogee und Oukitel. Daneben gibt es auch noch Ulefone.

Diese Firmen sind *teilweise* in Europa direkt vor Ort nicht aktiv (haben hier AFAIK keine Niederlassung).

Update: Blackview (phonesrugged.de) hat eine "Filiale" in Spanien.

Vielleicht sind die produzierten Mengen "zu gering", vielleicht erfüllen die Geräte irgendwelche EU-Normen nicht (Blackview-Smartphones direkt aus Hongkong blieben deswegen schon im Zoll hängen)

Bei den Netzbetreibern ist Outdoor Handy immer gleichbedeutend mit CAT, als gäbe es nichts anderes.

Sollten wir uns mal anschauen, danke für den Tipp.

Gruss

Henning Gajek (teltarif.de)
Menü
[1.1] pfungpfeur antwortet auf hrgajek
24.07.2021 00:40
Nicht nur Blackview Handys bleiben beim Zoll hängen sondern auch andere Handys. Nur bei Blackview ging es durch die Medien weil der Otto Normal Schreiberling, Journalist kann da man das nicht nenne, die Marke nicht kannte und einen Betrugsversuch über kickstarter und viele Klicks und damit Geld roch. Am Ende war die Wärmebildkamera bzw. die Beamten, die kein Plan von der Technik haben die sie täglich in der Hand halten, schuld. Ich weiß nicht mehr das genaue Modell aber es war das erste Handy von Blackview mit einer Wärmebildkamera.