Diskussionsforum
Menü

Vodafon HAT kein Problem, es IST das Problem


22.07.2021 05:19 - Gestartet von lamron
Vodafone hat seit vielen, vielen Jahren diese "Klinkenputzer" erschaffen und am Leben gehalten. Auch viele die im Kundenkontakt stehen (zB auf Vodafonecommunity) sollen von Prämien leben...Kunden werden durch ungefragtes Duzen infantilisiert (Das Duzen soll ja sogar in den Communityrichtlinien stehen) und Kunden werden verunsichert und man will ihnen "Den Schneid abkaufen" um sie zum Einlenken zu bewegen und vor VF in die Knie zu gehen und zu zahlen. Spricht man diese "Helferlein"darauf an WER sie überhaupt seien und welche Befugnisse sie haben,werden sie frech,knicken aber schnell ein und behaupten, sie seien ganz normale User die in dem Forum nur "helfen" wollen. Das ist natürlich so NICHT richtig.
Besonders perfide: Die Aufforderung,erstmal ALLE Privaten Daten per PN zu senden. Ich wäre da vorsichtig...

Selbstverständlich gibt es dort auch offizielle VF Mitarbeiter.

Was VF scheut wie der Teufel das Weihwasser ist Schriftliches. Sind Verträge die NUR schriftlich abgeschlossen werden. Das will VF garnicht. Am Besten alles schnell schnell mal eben durch ein "Ja" ,zugunsten von VF "abschliessen"..Schnelles Geld machen..
Auch VF Shops sind rechtlich NICHT mit VF verbunden. Es sind Freiberufler die von den PRÄMIEN die ihnen VF zahlt, leben. ( VF hat kein Problem, es IST das Problem)

Zurück zu den redegewandten "Klinkenputzern". Die machen es im Prinzip genauso, schüchtern die Menschen ein -oft durch Drohungen in Form von " Wir schalten hier alles ab wenn sie nicht spuren- und "füttern" das VF System mit "Frischfleisch". Scheinbar wird dabei immer öfter der Pfad der Legalität verlassen.

Das hat sich in der letzten Zeit derart aufgeschaukelt das es der Allgemeinheit und den Gesetzeshütern oder Verbraucherverbänden zu bunt wurde und dagegen angegangen wird..Es wurden Hunderttausende € Strafen gegen VF verhängt. Genutzt hat es so gut wie Garnichts.

Und jetzt,da es immer schlimmer wird kommt irgendein "Sprecher" und verkündet, dass damit nun Schluss sei....Man hätte "Die Fälle" untersucht und handelt.Und es werden "Publikumswirksam" Strafanzeigen gestellt (Die vrmtl. alle eingestellt werden)

Aber das könnte nur eine Finte sein und nachdem ein wenig Gras über die Sache(n) gewachsen ist, wird vermutlich genauso weitergemacht wie immer.

Weiteres steht im Beitrag von VF Insider.
Menü
[1] DenSch antwortet auf lamron
22.07.2021 15:34
Benutzer lamron schrieb:
Vodafone hat seit vielen, vielen Jahren diese "Klinkenputzer" erschaffen und am Leben gehalten. Auch viele die im Kundenkontakt stehen (zB auf Vodafonecommunity) sollen von Prämien leben...Kunden werden durch ungefragtes Duzen infantilisiert (Das Duzen soll ja sogar in den Communityrichtlinien stehen) und Kunden werden verunsichert und man will ihnen "Den Schneid abkaufen" um sie zum Einlenken zu bewegen und vor VF in die Knie zu gehen und zu zahlen. Spricht man diese "Helferlein"darauf an WER sie überhaupt seien und welche Befugnisse sie haben,werden sie frech,knicken aber schnell ein und behaupten, sie seien ganz normale User die in dem Forum nur "helfen" wollen. Das ist natürlich so NICHT richtig.

§187BGB. Ich les auch hier lamron....
In de Vodafone Community sind Mitarbeiter klar gekennzeichnet als "Moderator". Alle anderen sind User der Community.

Besonders perfide: Die Aufforderung,erstmal ALLE Privaten Daten per PN zu senden. Ich wäre da vorsichtig...

Das erfolgt ausschließlich durch Moderatoren, also interne Mitarbeiter, die sich Dir gegenüber ach verifizieren.


Selbstverständlich gibt es dort auch offizielle VF Mitarbeiter.

Ach guck.


Auch VF Shops sind rechtlich NICHT mit VF verbunden. Es sind Freiberufler die von den PRÄMIEN die ihnen VF zahlt, leben. ( VF hat kein Problem, es IST das Problem)

Das stimmt leider. Ich glaube 90% der Shops sind Partner und keine eigenen.


Zurück zu den redegewandten "Klinkenputzern". Die machen es im Prinzip genauso, schüchtern die Menschen ein -oft durch Drohungen in Form von " Wir schalten hier alles ab wenn sie nicht spuren- und "füttern" das VF System mit "Frischfleisch". Scheinbar wird dabei immer öfter der Pfad der Legalität verlassen.

Die, ich glaube man nennt sie Medienberater, sind richtig ekelhaft. Da werden Postkarten eingeworfen, wo man droht, man stelle den anschluss ab wenn man sich nicht meldet.
Was hilft: Anzeige wegen Nötigung.
Problem: Is der eine weg, kommen 5 andere Nach.
Scheinbar darf das jeder machen, der Gewerbetauglich ist und fehlerfrei Vodafone schreiben kann.
Wobei letzteres meist schon nicht klappt.

Und jetzt,da es immer schlimmer wird kommt irgendein "Sprecher" und verkündet, dass damit nun Schluss sei....Man hätte "Die Fälle" untersucht und handelt.Und es werden "Publikumswirksam" Strafanzeigen gestellt (Die vrmtl. alle eingestellt werden)

Eine Pyramide sollte man immer von oben abbauen. Fängt man unten an, stürzt das Ding irgendwann ein.


Aber das könnte nur eine Finte sein und nachdem ein wenig Gras über die Sache(n) gewachsen ist, wird vermutlich genauso weitergemacht wie immer.

Unterschreib ich.