Diskussionsforum
Menü

Hochwasser-Opfer: Vodafone-Kunden erhalten 100 GB ... gültig 1 Monat ...


18.07.2021 20:38 - Gestartet von H_F
3x geändert, zuletzt am 18.07.2021 20:40
Prinzipiell lobenswerte Aktion, egal von welchem Anbieter ...
Aber im Ernst, 100GB mit einer Gültigkeit von 1 Monat, da fragt sich doch, wie ERNST ist den Entscheidern wirklich?

Bei den Infrastrukturschäden kann es z.T. Monate dauern, bis da halbwegs wieder etwas aufgeräumt, aufgebaut und vernünftig stabil funktioniert. Bei 6 bis 12 Monaten Gültigkeit würde ich gern Applaus klatschen, aber 1 (in Worten EIN) Monat .... :-(

Für mich persönlich grenzt das fast schon an Verhöhnung der ohnehin schwer geschädigten Gebiete und Nutzer ...
Menü
[1] Lutera antwortet auf H_F
19.07.2021 09:51
Benutzer H_F schrieb:
Prinzipiell lobenswerte Aktion, egal von welchem Anbieter ... Aber im Ernst, 100GB mit einer Gültigkeit von 1 Monat, da fragt sich doch, wie ERNST ist den Entscheidern wirklich?

Bei den Infrastrukturschäden kann es z.T. Monate dauern, bis da halbwegs wieder etwas aufgeräumt, aufgebaut und vernünftig stabil funktioniert. Bei 6 bis 12 Monaten Gültigkeit würde ich gern Applaus klatschen, aber 1 (in Worten EIN) Monat .... :-(

Für mich persönlich grenzt das fast schon an Verhöhnung der ohnehin schwer geschädigten Gebiete und Nutzer ...

Weil du es nicht schaffst 100 GB in einem Monat zu verbrauchen. Wer kein Festnetz/WLAN mehr hat und viel streamt für den ist das ein Klacks. Klar ist die Ausnahme aber bei Hochwasser gibt's glaub ich kein Festnetz mehr da dein Haus wenn du betroffen bist unbewohnbar ist und Strom ist sowieso nicht mehr da... da bist dann froh wenn wenigstens Mobilfunk noch funktioniert...
Menü
[1.1] basti99 antwortet auf Lutera
19.07.2021 11:24
Benutzer Lutera schrieb:

Weil du es nicht schaffst 100 GB in einem Monat zu verbrauchen. Wer kein Festnetz/WLAN mehr hat und viel streamt für den ist das ein Klacks. Klar ist die Ausnahme aber bei Hochwasser gibt's glaub ich kein Festnetz mehr da dein Haus wenn du betroffen bist unbewohnbar ist und Strom ist sowieso nicht mehr da... da bist dann froh wenn wenigstens Mobilfunk noch funktioniert...

Wer keinen Strom hat, kann auch keine mobilen Endgeräte betreiben, denn die muss man irgendwann aufladen. Außerdem haben die betroffenen Leute jetzt sicher anderes zu tun, als netflix Filme zu streamen. Ich sehe die Begrenzung der 100 GB auf einen Monat auch eher als Verhöhnung der Opfer. Das Ganze ist ein billiger Werbegag, wie man ihn von Vodafone erwartet.
Menü
[1.2] AufDenPunktGebracht antwortet auf Lutera
19.07.2021 18:20
Benutzer H_F schrieb:

Für mich persönlich grenzt das fast schon an Verhöhnung der ohnehin schwer geschädigten Gebiete und Nutzer ...

Nun ja - für Dich persönlich, also irrelevant.
Für Dich ist auch das Glas Wasser immer halb leer
und das Dein O2-Betreiber Dir rein gar nichts anbietet,
muss ja nicht das Problem der Vodafone-Kunden sein,
die sich über 100 GB Mal so eben mal extra freuen.