Diskussionsforum
Menü

Wow...


17.07.2021 14:26 - Gestartet von ragnarok
Fantastisch wie du es geschafft hast eine ganze Berufsgruppe zu denunzieren und zu beleidigen.

Du willst also allen ernstes sagen, dass jeder Verkäufer so ist?

Ich liebe meinen Beruf und ja es gibt schwarze Schafe.

Ich pflege mit meinen Kunden ein gutes Verhältnis, sodass ich teilweise zu Gartenpartys eingeladen werden, Weihnachtskarten erhalte und wir auch sonst auf Augenhöhe kommunizieren.

Für mich gibt es nichts Wichtigeres als die Oma die nun endlich Bilder ihree Enkels aus einem fernen Land erhalten kann und sich deswegen freut.
Oder dem Mann den man nebenbei noch seine wichtigen Daten gesichert hat.

Glaub es oder nicht, aber nicht alle sind Betrüger.
Vorallem sind Shoparbeiter oft dann auf einmal wichtig, wenn irgendwas schief gegangen ist.

Wenn du damit leben kannst so zu denken ist das völlig in Ordnung, aber beleidige damit bitte nicht alle Leute einer Berufsgruppe und lerne zu differenzieren.
Menü
[1] niknuk antwortet auf ragnarok
18.07.2021 10:51

einmal geändert am 18.07.2021 10:54
Natürlich sind nicht alle Shop-Mitarbeiter Betrüger. Die meisten sind ehrlich. Aber als Kunde weiß man halt nicht, mit welcher Sorte man es zu tun hat.

Eine Sorte Verkäufer habe ich noch gar nicht erwähnt: die Unwissenden. Ich hatte seit 2019 einen MagentaZuhause S Hybrid-Anschluss, der mit LTE- Unterstützung auf 25 Mbit/s kam (DSL alleine schafft hier nur 6 Mbit/s). Letztes Jahr im Sommer hat die Telekom eine neue Hybrid-Option mit bis zu 300 Mbit/s herausgebracht, von der ich u. A. hier bei teltarif.de erfahren habe. Ich habe online (!) den Wechsel beauftragt und kurze Zeit später hatte ich die Option, mit der mein Anschluss jetzt auf ca. 100 Mbit/s kommt.
Mein Nachbar hatte den gleichen Anschluss. Als er von der neuen Option erfahren hat wollte er die auch. Nur hat er den Fehler gemacht, die Option im Shop bestellen zu wollen. Dort wusste man nichts von der neuen Option (die zu diesem Zeitpunkt schon über einen Monat auf dem Markt war) und wollte ihm MagentaZuhause M Hybrid (alt) aufschwatzen. Das kostet 5 € mehr als MagentaZuhause S, liefert aber nur max. 50 Mbit/s. Glücklicherweise ist er nicht drauf 'reingefallen und hat nichts bestellt, sondern hat es wie ich gemacht und den Wechsel online beauftragt. Jetzt hat er auch MagentaZuhause S mit der neuen Option und 100 Mbit/s. Ohne Aufpreis, versteht sich, denn die neue Hybrid-Option ist für MagentaZuhause S-Kunden kostenlos.

Ich habe noch ganz viele ähnliche Geschichten auf Lager, so viele, dass der Begriff "Einzelfall" eigentlich nicht mehr zutrifft.

Gruß

niknuk
Menü
[1.1] eu58 antwortet auf niknuk
19.08.2021 22:32
Benutzer niknuk schrieb:

Ich habe noch ganz viele ähnliche Geschichten auf Lager, so viele, dass der Begriff "Einzelfall" eigentlich nicht mehr zutrifft.

Gruß

niknuk

Ähnliche Geschichten sind mir auch von der Deutschen Telekom bekannt. Manchmal denke ich, sie wollen gar keinen guten Kundenservice leisten.

Zum Beispiel hat die Deutsche Telekom im Zuge der IP-Umstellung in der großen Wohnung meines Vaters einfach den bis dahin installierten Wecker abgebaut, und der Kauf eines neuen Schnurlostelefons war fällig. Aber zuerst wurde von der Deutschen Telekom versprochen, dass sich nach der IP-Umstellung nichts ändern wird.

Kunde bei der Deutschen Telekom werde ich niemals werden.