Diskussionsforum
Menü

1&1


12.07.2021 12:48 - Gestartet von SEN2000
1&1 muss für die Entstörung der letzten Meile bei der Telekom Geld bezahlen, wie alle anderen Provider. Solange der Anschluss läuft ist gegen 1&1 etc. nichts zusagen. Aber bei einer Störung egal ob im Festnetz oder Handynetz ist man hier schlecht aufgehoben. Ich sage immer wenn es nicht auf das Geld ankommt gehe zur Telekom dort hat man alles aus einer Hand. Wobei die Telekom die Kunden mittlerweil auch nicht korrekt behandelt. Ich habe einen bekannten der einen 100 Mbit DSL Anschluss haben soll. Dort wrden aber nur 90 Mbit von der Telekom eingespeisst. Also kann der nie 100 Mbit erreichen.
Menü
[1] berndmobile antwortet auf SEN2000
12.07.2021 20:33
Benutzer SEN2000 schrieb:
1&1 muss für die Entstörung der letzten Meile bei der Telekom Geld bezahlen, wie alle anderen Provider. Solange der Anschluss läuft ist gegen 1&1 etc. nichts zusagen. Aber bei einer Störung egal ob im Festnetz oder Handynetz ist man hier schlecht aufgehoben. Ich sage immer wenn es nicht auf das Geld ankommt gehe zur Telekom dort hat man alles aus einer Hand. Wobei die Telekom die Kunden mittlerweil auch nicht korrekt behandelt. Ich habe einen bekannten der einen 100 Mbit DSL Anschluss haben soll. Dort wrden aber nur 90 Mbit von der Telekom eingespeisst. Also kann der nie 100 Mbit erreichen.

Meinst du der Anschluss der Telekom ist viel teuerer als von anderen?

Beispiel 1&1 DSL 50.000 kostet derzeit mit Aktion (ohne einrichtungsgebühr, Versand und Router) im durchschnitt 29.99. Bei der Telekom kostet der Anschluss 34,95 im Durchschnitt wenn man jedoch den Onlinevorteil und Bonus noch abzieht kommen wir hier auf 27.45 (180 Euro Onlinevorteil, davon 80 Router). Bei Verlängerungen erziele ich meist folgendes: 10 Monate bzw. 12 Monate für 19.99 was dann nachher folgendes kostet: 31,64 Euro (10M) oder 29,95 (12M). Mit Ausnahme von ein paar Zusatzfeature die 1&1 hat ist hier die Telekom kaum teuerer oder billiger.

Ich wählte extra hier ein Tarif der nicht so schnell ist, weil oft so schnelle Anschlüsse zwar mehr Rabatt gibt aber nachher ganz schnell teuer werden wie Telekom: 19.99 Euro auf 55 Euro (250Mbit). Oder in der Gegend gibts keine schnellere Verbindung.

Vodafone DSL bringt es auch auf durchnitt 29,99 Euro, nur bei Kabel kann man gut sparen, da gibts 19.95 für 24 Monate.

Lediglich O2 DSL bringt es auf einen Durchschnitt von 24,95 Euro (19.99 für 12M).

Man sieht hier das sich die Top Anbieter sich hier nicht groß unterscheiden. Meine Freunde hab ich soweit alle auf Telekom umgestellt wenn möglich, oder halt o2 als alternative. Bei jedem Anbieter muss man mittlerweile einen Router mitbestellen. bei Kabel wird einer gratis geliefert. Dort muss man gegebenfalls nur die WLAN option bestellen oder eine Kabel Fritz Box kaufen.
Menü
[2] basti99 antwortet auf SEN2000
12.07.2021 20:43
Benutzer SEN2000 schrieb:
1&1 muss für die Entstörung der letzten Meile bei der Telekom Geld bezahlen, wie alle anderen Provider.

Das glaube ich nicht. Im Gegenteil: die Provider zahlen doch eine Gebühr an die Telekom für die, wie du es nennst, „letzte Meile“.
Wenn die nicht funktioniert, hat die Telekom für Entstörung zu sorgen und den Provider zu entschädigen.
Menü
[2.1] berndmobile antwortet auf basti99
12.07.2021 20:50
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer SEN2000 schrieb:
1&1 muss für die Entstörung der letzten Meile bei der Telekom Geld bezahlen, wie alle anderen Provider.

Das glaube ich nicht. Im Gegenteil: die Provider zahlen doch eine Gebühr an die Telekom für die, wie du es nennst, „letzte Meile“.
Wenn die nicht funktioniert, hat die Telekom für Entstörung zu sorgen und den Provider zu entschädigen.

Leider nein, die Provider muss für den Techniker zahlen. Für jeden Besuch gibt es eine Pauschale. Denn du verwechselst das Problem mit Privatkundengeschäft und Geschäftskundengeschäft. Im Geschäftskundenbereich ist es üblich für gemietete Sachen auch Kosten zu tragen von Techniker die ein Gerät warten die du gemietet hast, oder auch das es keine Garantie gibt für Geschäftskunden untereinander.