Diskussionsforum
Menü

Arris? Leute! Nur noch Amateure hier?


09.07.2021 10:32 - Gestartet von DenSch
2x geändert, zuletzt am 09.07.2021 10:37
Ach Henning. Wasn los? Recherche keine Zeit mehr? Keine Praktikanten da ?

Recherchiert man denn gar nichts mehr?
Das Foto ist leider sehr klein und unscharf, allerdings erkennt man problemlos die Modellbezeichnung. Die beginnt mit "C" und nicht mit "T".
C=Technicolor.
Für ganz blinde, wie der Autor hier, auch erkennabr am "WI-FI CERTIFIED 6"..
CGA6444VF ums genau zu machen.

Btw: Der Arris kann kein WiFi 6 soweit ich weiß. Das kann nur der von Technicolor.


Edit: Der Auftrag muss seh neu sein, die WI-FI6 Büchse gibts erst seit dem 1.7. mehr oder weniger offiziell.
Menü
[1] hrgajek antwortet auf DenSch
09.07.2021 10:51

einmal geändert am 09.07.2021 10:54
Hallo,

Benutzer DenSch schrieb:

Das Foto ist leider sehr klein und unscharf, allerdings erkennt man problemlos die Modellbezeichnung. Die beginnt mit "C" und nicht mit "T".
C=Technicolor.

Komisch. Die Anleitung des Technicolor hat nicht gepasst :-(

Und schau mal hier:

https://kabel.vodafone.de/static/media/Arris_VodafoneStation_TG344DE.pdf

Edit: Der Auftrag muss seh neu sein, die WI-FI6 Büchse gibts erst seit dem 1.7. mehr oder weniger offiziell.

Ja, der Auftrag ist brandneu. Das stimmt.
Die Box kam vor 2 oder 3 Tagen.
Menü
[1.1] DenSch antwortet auf hrgajek
09.07.2021 10:55
Benutzer hrgajek schrieb:

C=Technicolor.

Komisch. Die Anleitung des Technicolor hat nicht gepasst :-(

Es gibt auch noch keine für den. Man findet nur die für den cga4233de
Die Eingabe der Modellnummer bei Google findet bisher auch keine Ergebnisse.
Die Modellnummer hätte aber Rätsel aufgeben müssen und ne kurze Anfrage bei VF in der Presse hätte mit Sicherheit infos gegeben.

(Wobei das ja auch schon bei dem Netztest-Desaster nicht getan wurde um Hintergründe zu erfahren...)
Menü
[1.1.1] hrgajek antwortet auf DenSch
09.07.2021 11:02
Hallo,

Benutzer DenSch schrieb:
Es gibt auch noch keine für den. Man findet nur die für den cga4233de

Komisch. Ich habe eine gefunden.
Aber streiten wir uns nicht. Du kannst mir zustimmen, dass das für technisch interessierte Laien einfach viel zu kompliziert ist. Der Händler hat keine Zeit, der Kunde will für die Installation nix zahlen.

(Wobei das ja auch schon bei dem Netztest-Desaster nicht getan wurde um Hintergründe zu erfahren...)

Die haben die Kollegen vom SPIEGEL schon versucht zu erkunden. Aber ich frage gerne nochmal nach. Ich bin der Ansicht, dass die Verantwortlichen bei Vodafone mal einen Crash-Kurs in Krisenkommunikation buchen sollten.
Das Ding ist - freundlich formuliert - megaungünstig gelaufen :-(
Menü
[1.1.1.1] DenSch antwortet auf hrgajek
09.07.2021 11:08
Benutzer hrgajek schrieb:

Komisch. Ich habe eine gefunden.

Wenn man die MOdellnummer eingibt (CGA6444VF) findet man leider nichts. AUßer das Zertifikat der Wi-FI Alliance.

Aber streiten wir uns nicht. Du kannst mir zustimmen, dass das für technisch interessierte Laien einfach viel zu kompliziert ist. Der Händler hat keine Zeit, der Kunde will für die Installation nix zahlen.

Mich wundert da tatsächlich, das er die FritzBox direkt mitbekam. Das wird eigentlich alles zugeschickt ...


Die haben die Kollegen vom SPIEGEL schon versucht zu erkunden. Aber ich frage gerne nochmal nach. Ich bin der Ansicht, dass die Verantwortlichen bei Vodafone mal einen Crash-Kurs in Krisenkommunikation buchen sollten.
Das Ding ist - freundlich formuliert - megaungünstig gelaufen :-(

Vor allem beachtet scheinbar niemand, das es 2020 bereits Probleme gab, und die Connect leise und nebenbei erwähnte, das man gigabit nicht testen könne...

Ja, Vodafone hätte das so kommunizieren können. Das wäre danna ber wohl wieder vor GEricht gelandet :D
Menü
[1.1.1.1.1] hrgajek antwortet auf DenSch
09.07.2021 11:24
Hallo,

Mich wundert da tatsächlich, das er die FritzBox direkt mitbekam. Das wird eigentlich alles zugeschickt ...

Die war - jede Wette - von einem Altkunden als Rückläufer. Die hatte noch die Unitymedia "Blume" drauf :-)

Damit wollte der Händler "was gutes" tun. Das ging in diesem Fall aber gewaltig schief. Nun es läuft inzwischen. Man muss ja froh sein, wenn es läuft.
Menü
[1.1.1.1.1.1] DenSch antwortet auf hrgajek
09.07.2021 11:25
Benutzer hrgajek schrieb:


Die war - jede Wette - von einem Altkunden als Rückläufer. Die hatte noch die Unitymedia "Blume" drauf :-)

Artischocke ;) #Korrekturensohn


Damit wollte der Händler "was gutes" tun. Das ging in diesem Fall aber gewaltig schief. Nun es läuft inzwischen. Man muss ja froh sein, wenn es läuft.

Wundert mich, das die lief. Die werden eigentlich erkannt und dicht gemacht.
Was am Ende die Probleme erklären würde.

Immerhin hat der alte Kunde die gut bezahlt, also für VF hat es sich gelohnt
Menü
[1.1.1.2] Einfacher geht es kaum
DurdenTyler antwortet auf hrgajek
09.07.2021 13:13
Benutzer hrgajek schrieb:

Komisch. Ich habe eine gefunden.
Aber streiten wir uns nicht. Du kannst mir zustimmen, dass das für technisch interessierte Laien einfach viel zu kompliziert ist. Der Händler hat keine Zeit, der Kunde will für die Installation nix zahlen.


Bitte was? Es gibt wohl nichts leichteres als der Anschluss eine DOCSIS Modem/Routers.
Auspacken, anschließen und es funktioniert, man muss nichts eintragen oder anpassen, maximal das W-Lan Passwort ändern was man sowieso immer machen sollte. Selbst die Telefonie ist bereits komplett eingerichtet.

Das Problem hier war doch wohl ganz klar die FB 6490 welche übrigends von Vodafone gar nicht mehr vertrieben wird! Der Händler (mit Sicherheit auch kein echter Vodafone Shop) hat dem Kunden warum auch immer eine gebrauchte oder refreshte FritzBox mitgegeben, dort waren aber wohl noch Daten vom Vorbesitzer hinterlegt die sich auch so erst einmal nicht löschen lassen. Der Kunde kann also nicht telefonieren.

Da der Kunde dann einfach das Modem gewechselt hat ohne das Vodafone mitzuteilen wurde die MAC Adresse vom CMTS auf einem art Gast Port betrieben, der Anschluss wird dann auf 384Kbits gedrosselt, bis die MAC Adresse im System aktiviert wird. So wird verhindert das der Kunden zwei Modem gleichzeitig nutzt.
Erst beim Anruf bei der Hotline hat der Mitarbeiter dann das Modem im System aktiviert, wohl aber vergessen von SIP auf VOC umzustellen. Weshalb die Telefonie nicht direkt funktionierte.

Hätte der Kunde direkt ein Vodafone Router egal ob VF Station oder FB genutzt, bzw sich ein neues freies Gerät gekauft hätte es keine dieser Probleme gegeben.

Man kann dem Kunden hier wenig Schuld geben, aber auch Vodafone hat hier keine Schuld, allerdings der Händler welcher wohl noch ein paar alte gebrauchte Fritzboxen los werden wollte.
Menü
[1.1.1.2.1] VoLTEer antwortet auf DurdenTyler
09.07.2021 15:52
Benutzer DurdenTyler schrieb:
Hätte der Kunde direkt ein Vodafone Router egal ob VF Station oder FB genutzt, bzw sich ein neues freies Gerät gekauft hätte es keine dieser Probleme gegeben.

Man kann dem Kunden hier wenig Schuld geben, aber auch Vodafone hat hier keine Schuld, allerdings der Händler welcher wohl noch ein paar alte gebrauchte Fritzboxen los werden wollte.

Genauso sehe ich das auch.

Ich hab Ende letzten Jahres routinemäßig meinen Unitymedia/Vodafone-Vertrag zur MVLZ gekündigt. Natürlich kam es zum "Rückholgespräch", bei der mir die damals ausgesprochen kompetente und sympathische/freundliche Dame an der Vodafone-Hotline ein zufriedenstellendes Angebot machte.

Dabei stellte sie anhand meines gleichzeitigen Lock-ins im Netz fest, daß ich noch mit einem Uralt-Router surfe (ich hab von sowas keine Ahnung!). Für 10€ zusätzlicher Versandgebühr wurde ich auch noch mit einer neuen Vodafone-Station versorgt.
Sie erläuterte, daß ich den Router nur anschließen müsse....und danach ne Stunde warten soll. Die Einrichtung übernehme die Station selbst.


Als das Paket ankam, tat ich genau wie geheißen.....wurde aber durch die im Artikel genannten Passwörter und manuellen Einrichtungsempfehlung des beigelegten Manuals doch verunsichert. So eine Stunde Ungewissheit kann echt lang werden....

Aber danach war tatsächlich alles ready-to-use.

So gesehen alles suuuper......aber ich habe auch den direkten Weg genommen, und würde niemals noch eine weitere Station (outgesourcter Vodafone-Shop) in unsere Kundenbeziehung einbinden.