Diskussionsforum
Menü

SPD Skandal!


16.09.2002 19:41 - Gestartet von TK_Bernd
Das ist doch ein Skandal, der Schröder und Co. noch in eine tiefe Kriese stürzen wird, wenn auch dadurch erstmal die Wahlen für die SPD zu gewinnen sind.

Mobilcom hat ein künstliches Wachstum mit gratis-Verträgen (Telepassport) erzwungen, und von diesen tollen Zahlen hat nur der Ex-Chef Schmidt profitiert, der dafür möglicherweise Sonderzahlungen (Bonus?) bekommen hat.

Das Unternehmen (und die Kleinaktionäre) wurden immer mehr ausgeplündert.

Irgendwann hat France-Telecom das Handtuch geworfen, und Gerhard Schröder will dem Unternehmen (ohne die Bilanzen und Machenschaften geprüft zu haben) sofort bis zu 400 Mio. zur Verfügung stellen.

Wie aber soll Mobilcom weiter existieren, wenn es zahlreiche Verträge (Telepassport) gibt, die bei Studenten in Schubladen liegen, und kein Geld bringen??

Wenn viele Privat-Kunden, die sich schon lange geneppt fühlen, die Verträge kündigen, dann wird Mobilcom in einigen Monaten die Luft ausgehen, das Geld ist weg, und der Steuerzahler zahlt die Zeche!

Profitieren wird nur der Ex-MobilCom Chef Schmidt, der wieder etwas Geld für seine Aktien bekommt,

und Gerhard Schröder gewinnt die Wahl als Retter der Arbeitsplätze...

Bisher habe ich nichts von den EU-Kommisaren gehalten, aber diese Leute sind nun die einzigen, die diese Geldverschleuderung noch stoppen können..

Oder ob`s der Wähler doch begriffen hat??
Menü
[1] rtpj antwortet auf TK_Bernd
16.09.2002 23:25
Gott Leute, ist Euer Niveau jetzt noch tiefer als das der Bild-Zeitung ?

Benutzer TK_Bernd schrieb:

Das ist doch ein Skandal, der Schröder und Co. noch in eine tiefe Kriese stürzen wird, wenn auch dadurch erstmal die Wahlen für die SPD zu gewinnen sind.

Inwiefern soll die beratende Unterstützung für ein -durch merkwürdige Vertragsinterpretationen durch einen (zukünftig ehemaligen) Vertragspartner- in Not geratenes Unternehmen einen Regierungschef in eine Krise stürzen ?

Mobilcom hat ein künstliches Wachstum mit gratis-Verträgen (Telepassport) erzwungen, und von diesen tollen Zahlen hat nur der Ex-Chef Schmidt profitiert, der dafür möglicherweise Sonderzahlungen (Bonus?) bekommen hat.

*Möglicherweise* stürzt heute Nacht Außerirdische auf die MoCom-Konzernzentrale in Büdelsdorf ...

Hast Du Quellen für Deine Vermutung ?

Das Unternehmen (und die Kleinaktionäre) wurden immer mehr ausgeplündert.

Inwiefern mußten die Kleinaktionäre Geld nachschießen ?

Irgendwann hat France-Telecom das Handtuch geworfen,

... und damit wahrscheinlich Verträge mit MobilCom verletzt ...

und Gerhard Schröder will dem Unternehmen

... juristischen Beistand leisten ...

(ohne die Bilanzen und Machenschaften geprüft zu haben)

wir streichen das Wort "ohne" ...

sofort bis zu 400 Mio. zur Verfügung stellen.

Stop. Schröder stellt erstmal gar nichts zu Verfügung. Das Geld, das jetzt fließt, wird von Banken zur Verfügung gestellt. Und zwar unter denselben Voraussetzungen, die auch für jedes andere Unternehmen gelten.

Wie aber soll Mobilcom weiter existieren, wenn es zahlreiche Verträge (Telepassport) gibt, die bei Studenten in Schubladen liegen, und kein Geld bringen??

Kennst Du den Geschäftsplan von MoCom ? Weißt Du, wie hoch der Anteil *dieser* Karten am Gesamtumsatz bzw. der Gesamtairtime ist ?

Wenn viele Privat-Kunden, die sich schon lange geneppt fühlen, die Verträge kündigen, dann wird Mobilcom in einigen Monaten die Luft ausgehen, das Geld ist weg, und der Steuerzahler zahlt die Zeche!

Das würde er ganz sicher auch, wenn der Laden jetzt den Bach runtergeht.

Profitieren wird nur der Ex-MobilCom Chef Schmidt, der wieder etwas Geld für seine Aktien bekommt,

Inwiefern ?

und Gerhard Schröder gewinnt die Wahl als Retter der Arbeitsplätze...

Daß Gerd gewinnt ist klar, aber sicherlich nicht (nur) deshalb.

Bisher habe ich nichts von den EU-Kommisaren gehalten, aber diese Leute sind nun die einzigen, die diese Geldverschleuderung noch stoppen können..

Auch die haben das etwas falsch verstanden.

Oder ob`s der Wähler doch begriffen hat??

Ich hoffe doch sehr. Es lesen zum Glück nicht alle Bild bzw. die BWL-Studenten-Bild "FTD" ;->
Menü
[1.1] tomski antwortet auf rtpj
16.09.2002 23:42
Benutzer rtpj schrieb:
Gott Leute, ist Euer Niveau jetzt noch tiefer als das der Bild-Zeitung ?

Zumindest höher als im SPD-Parteibuch


und Gerhard Schröder gewinnt die Wahl als Retter der Arbeitsplätze...

Daß Gerd gewinnt ist klar, aber sicherlich nicht (nur) deshalb.

Das ist ein Forum, in denen TK-branchennahe Themen diskutiert werden. Wahlwerbung kannst Du woanders machen!


Bisher habe ich nichts von den EU-Kommisaren gehalten, aber diese Leute sind nun die einzigen, die diese Geldverschleuderung noch stoppen können..

Auch die haben das etwas falsch verstanden.

Jetzt laber hier keinen Stuß. Ich denke die EU-Komissare wissen schon was sie tun. Die haben auch nicht den Druck, im Wahlkampf gut in den Medien wirken zu müssen... Nee also wirklich: Wenn Du dich als SPD-Parteisoldat behaupten willst, dann such Dir ein anderes Forum, aber unsachliche, von parteipropaganda getränkte Beiträge nerven hier nur
Menü
[1.1.1] rtpj antwortet auf tomski
17.09.2002 08:17
Benutzer tomski schrieb:
Benutzer rtpj schrieb:

Gott Leute, ist Euer Niveau jetzt noch tiefer als das der Bild-Zeitung ?

Zumindest höher als im SPD-Parteibuch

_Ich_ kenne das Niveau des SPD-Parteibuchs nicht. Aber da _Du_ Vergleiche machen kannst ...

und Gerhard Schröder gewinnt die Wahl als Retter der Arbeitsplätze...

Daß Gerd gewinnt ist klar, aber sicherlich nicht (nur) deshalb.

Das ist ein Forum, in denen TK-branchennahe Themen diskutiert werden. Wahlwerbung kannst Du woanders machen!

Meine Aussage war sachbezogen und mit eindeutigem Bezug zum vorhergehenden Beitrag. Daher auch "Tk-branchennahes Thema".

Wahlwerbung mache _ich_ nicht, das sollte Dir, wenn Du den Beitrag nochmal durchliest, auch aufgefallen sein.

Bisher habe ich nichts von den EU-Kommisaren gehalten, aber diese Leute sind nun die einzigen, die diese Geldverschleuderung noch stoppen können..

Auch die haben das etwas falsch verstanden.

Jetzt laber hier keinen Stuß.

Das meinte ich anfangs übrigens mit "Niveau". _Ich_ brauche keine Beleidigungen als Stilmittel.

Ich denke die EU-Komissare wissen schon was sie tun.

Ja, schon. Sie sind aber von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Monti hat sich zu einem Zeitpunkt geäußert, zu dem ihm noch keine einzige Sachinformation von den Betroffenen vorlag.

Die haben auch nicht den Druck, im Wahlkampf gut in den Medien wirken zu müssen...

Nee also wirklich: Wenn Du dich als SPD-Parteisoldat behaupten willst,

Hä ?

Ich bin kein Parteimitglied.

dann such Dir ein anderes Forum, aber unsachliche, von parteipropaganda getränkte Beiträge nerven hier nur

Da kann ich Dir nur zustimmen.

Daher habe ich ja auch _einmal_ interveniert. Stichwort: "Niveau".