Diskussionsforum
Menü

Videoident ist nicht Videochat


04.07.2021 19:11 - Gestartet von Vincent.mann
Ich muss hier einmal stellungnehmen zu einem Kommentar.
Videolegitimation gehört nicht zu Videochat und Co.
Schließlich geht es hierbei um eine Dokumentenüberprüfung und nicht um Gespräche oder Koferenzen.
Das einige Webseiten oder Banken ausschließlich das Videoident verfahren einsetzen und nicht mehr eine Legitimation bei der Post anbieten, hat betrugspräventive Gründe. Ich arbeite selbst bei einer Bank und wir bieten keine Postidentifikationen mehr an, da bei der Post sehr einfach betrogen werden kann.
Zum mal ist es auch falsch zu behaupten, dass man dann mit einem Ranjid aus Indien oder einer Olga aus Polen spricht. Die Videolegitimationen müssen in Deutschen Sicherheitscentern abgewickelt werden und dürfen gar nicht im Ausland abgewickelt werden.
Menü
[1] HunterMW antwortet auf Vincent.mann
05.07.2021 12:53
Benutzer Vincent.mann schrieb:
Zum mal ist es auch falsch zu behaupten, dass man dann mit einem Ranjid aus Indien oder einer Olga aus Polen spricht. Die Videolegitimationen müssen in Deutschen Sicherheitscentern abgewickelt werden und dürfen gar nicht im Ausland abgewickelt werden.

Ob die Videolegitimation in Deutschland stattfindet, kann ich nicht sagen, die Aussage, dass man dabei mit aber mit einer Olga AUS Polen spricht, ist durchaus richtig. Ich habe im letzten Jahr 4 oder 5 Videolegitimationen gemacht und habe dabei ausschließlich mit Osteuropäerinnen gesprochen, die aufgrund ihres einstudierten, in einem sehr monotonen Singsang vorgetragenen Standardtextes in ihren Callcentern mitunter Recht schwer zu verstehen waren. Bis auf eine Legitimation handelte es sich dabei auch immer um die Deutsche Post. Ich kann durchaus verstehen, wenn potenzielle Kunden da so ihre Vorbehalte haben.
Menü
[2] trullibulli antwortet auf Vincent.mann
05.07.2021 15:42
Benutzer Vincent.mann schrieb:
Ich muss hier einmal stellungnehmen zu einem Kommentar. Videolegitimation gehört nicht zu Videochat und Co. Schließlich geht es hierbei um eine Dokumentenüberprüfung und nicht um Gespräche oder Koferenzen.
Das einige Webseiten oder Banken ausschließlich das Videoident verfahren einsetzen und nicht mehr eine Legitimation bei der Post anbieten, hat betrugspräventive Gründe.

Das wird aber nur noch wenige Jahre funktionieren. Deep Fake Technologie kann dann jeder nutzen und das funktioniert für Bild und Ton. Wenn man Betrug verhindern will, geht es in Zukunft nur über direkten Kontakt.


Ich arbeite selbst bei einer Bank und wir bieten keine Postidentifikationen mehr an, da bei der Post sehr einfach betrogen werden kann. Zum mal ist es auch falsch zu behaupten, dass man dann mit einem Ranjid aus Indien oder einer Olga aus Polen spricht. Die Videolegitimationen müssen in Deutschen Sicherheitscentern abgewickelt werden und dürfen gar nicht im Ausland abgewickelt werden.

Ich habe da andere Erfahrungen und es ändert nichts daran, dass solche Produkte für mich nicht in Frage kommen.

Wenn ich bei der Post eine Legitimation mache, dann weiß ich bei wem ich das tue und das derjenige dort auch angestellt ist.

Per Videochat kann sich jeder Betrüger dazwischenschalten, ich habe da null Informationen, wer das ist und wo das stattfindet.

Betrug verhindert man damit nicht, man macht ihn nur noch einfacher. Deshalb haben Pseudobanken wie N24 ja vermehrt Probleme, weil sich da jeder Dödel mit ner schlechten Ausweiskopie anmelden kann.