Diskussionsforum
Menü

Keine weißen Flecken mehr?


02.07.2021 18:06 - Gestartet von Wrico
Markus Haas sollte lieber nicht so etwas erzählen. Das glaubt keiner mehr.
2000 Antennen, das sind vielleicht 660 Basisstationen, wenn überhaupt. 5G-Netz in 80 Städten, ist also nur an wenigen Stellen in einer Stadt verfügbar.
Ich wohne seit knapp 20 Jahren hier in einer Flächengemeinde, 66 Ortschaften. Und genau so lang warte ich schon auf einen akzeptablen Netzausbau von O2. LTE ist schlecht und UMTS noch schlechter ausgebaut. Und es gibt Orte die bis heute noch nicht mal im 2G-Netz telefonieren können.
Wie möchte Herr Haas nun in drei - oder vier Jahren schaffen keine Funklöcher mehr zu haben? Flächendeckend.
Aber diese großen Sprüche haben wir alle früher schon von O2 und E-Plus gehört.
Uns wäre schon geholfen, wenn es auf dem Land LTE für alle geben würde.
Es ist auch einfach gelogen, dass wir alle nicht mehr als 10 Euro für Mobilfunk ausgeben möchten. Wer die Vorzüge eines Smartphones unterwegs nutzen möchte, weiß dass es das nicht für 10 Euro gibt. Wer nur telefonieren möchte (meine Mutter), warum nicht.
Im übrigen bin ich aber nicht mehr bereit an Rasthöfen die horrenden Preise für einen Kaffee zu zahlen.
Menü
[1] nudel antwortet auf Wrico
02.07.2021 18:57
Benutzer Wrico schrieb:
Ich wohne seit knapp 20 Jahren hier in einer Flächengemeinde, 66 Ortschaften. Und genau so lang warte ich schon auf einen akzeptablen Netzausbau von O2. LTE ist schlecht und UMTS noch schlechter ausgebaut. Und es gibt Orte die bis heute noch nicht mal im 2G-Netz telefonieren können.
Wie möchte Herr Haas nun in drei - oder vier Jahren schaffen keine Funklöcher mehr zu haben? Flächendeckend. Aber diese großen Sprüche haben wir alle früher schon von O2 und E-Plus gehört.
Uns wäre schon geholfen, wenn es auf dem Land LTE für alle geben würde.
Es ist auch einfach gelogen, dass wir alle nicht mehr als 10 Euro für Mobilfunk ausgeben möchten. Wer die Vorzüge eines Smartphones unterwegs nutzen möchte, weiß dass es das nicht für 10 Euro gibt. Wer nur telefonieren möchte (meine Mutter), warum nicht.
Im übrigen bin ich aber nicht mehr bereit an Rasthöfen die horrenden Preise für einen Kaffee zu zahlen.
Rasthöfe kann man auch nicht mit Mobilfunk vergleichen. Dieser ist halt in Deutschland immer noch teurer als im Ausland, aber seis drum. Ich verstehe aber nicht, warum man immer über o2 meckern muss. Wenn es in der Gemeinde halt seit 20 Jahren kein o2 Netz gibt oder eben nur schlecht, warum wechselt man nicht zu Vodafone oder der Telekom? Aber das kostet ja ein bissl mehr, schon klar.
Menü
[1.1] Wrico antwortet auf nudel
02.07.2021 21:22
Benutzer nudel schrieb:
Rasthöfe kann man auch nicht mit Mobilfunk vergleichen. Dieser ist halt in Deutschland immer noch teurer als im Ausland, aber seis drum. Ich verstehe aber nicht, warum man immer über o2 meckern muss. Wenn es in der Gemeinde halt seit 20 Jahren kein o2 Netz gibt oder eben nur schlecht, warum wechselt man nicht zu Vodafone oder der Telekom? Aber das kostet ja ein bissl mehr, schon klar.


Klar kann man Rasthöfe nicht mit Mobilfunk vergleichen, doch dieser Vergleich kommt von Markus Haas selbst.
Zum Zweiten. Ich bin beruflich jede Woche in Deutschland unterwegs. Deutschlandweit ist der Mobilfunkempfang bei O2 gut bis befriedigend. Außerdem zahle ich für meine beiden Verträge 76 Euro monatlich. Das hat nichts mit Geiz zu tun.
Menü
[1.1.1] nudel antwortet auf Wrico
04.07.2021 10:03
Benutzer Wrico schrieb:
Benutzer nudel schrieb:
Rasthöfe kann man auch nicht mit Mobilfunk vergleichen. Dieser ist halt in Deutschland immer noch teurer als im Ausland, aber seis drum. Ich verstehe aber nicht, warum man immer über o2 meckern muss. Wenn es in der Gemeinde halt seit 20 Jahren kein o2 Netz gibt oder eben nur schlecht, warum wechselt man nicht zu Vodafone oder der Telekom? Aber das kostet ja ein bissl mehr, schon klar.


Klar kann man Rasthöfe nicht mit Mobilfunk vergleichen, doch dieser Vergleich kommt von Markus Haas selbst. Zum Zweiten. Ich bin beruflich jede Woche in Deutschland unterwegs. Deutschlandweit ist der Mobilfunkempfang bei O2 gut bis befriedigend. Außerdem zahle ich für meine beiden Verträge 76 Euro monatlich. Das hat nichts mit Geiz zu tun.
Dann sollte man aber trotzdem, schon 10 Jahre vorher den Betreiber wechseln, anstatt darüber zu schimpfen. Das spart nerven und schont den Blutdruck. Ich würde niemals so lange warten, bis ich halbwegs vernünftigen Empfang hätte. Bei mir ist die Telekom jetzt nur noch mit EDGE und ab und zu Band 8 verfügbar Indoor. Bei den Preisen würde ich kein Jahr mehr warten, sofort kündigen und zu einem Anbieter wechseln, der mir auch LTE @ home bietet.