Diskussionsforum
Menü

völlig einseitig. Schuld ist die Politik, nicht BMW


07.07.2021 09:58 - Gestartet von lexus1
UMTS hat gerade mal 11 Jahre "gelebt". GSM läuft immer noch, da spricht man von "Basisversorgung".
Wenn nun der Gesetzgeber es zulässt, daß solche Massentechnik, auf der eine Vielzahl von weiterer Technik und Diensten basieren, abgeschaltet wird, dann sollte man sich auch genau dort beschweren. Telekommunikation ist staatlich reguliert, aus gutem Grund. Woher soll ein Autobauer wissen, daß solche Dienste einfach abgeschaltet werden? Für die Zukunft kann man das ggf. über Steckmodule abfedern, aber für UMTS konnte und musste man das nicht voraussehen.
Menü
[1] Lucifer antwortet auf lexus1
07.07.2021 18:45
Benutzer lexus1 schrieb:
>Woher soll ein Autobauer wissen, daß..." die Mobilfunktechnik sich weiterentwickeln würde?
Ja, woher sollte BMW das vor noch fünf Jahren wissen? Vielleicht hätte Zeitunglesen gereicht, um das irgendwie ahnen zu können.