Diskussionsforum
Menü

Kostet ja nur 8000 Euro


30.06.2021 17:20 - Gestartet von Tzupa
Das ist schon typisch für die selbsternannten Premiumhersteller. Da zahlen die Kunden enorme Summen für Fahrzeug und Infotainment, und dann lässt man sie im Regen stehen.

Mir ging es auch so: Ich habe vor einigen Jahren einen nagelneuen 3er mit der erweiterten Smartphoneanbindung gekauft. Das Extra kostete 1200 Euro und sollte ermöglichen, dass man iPhone / iPod direkt anschließen und auch steuern kann. Nur 2 Wochen, nachdem ich das Auto erhalten hatte, stellte Apple den Lightning Anschluss vor. Der BMW hat damit nie funktioniert und es gab auch keine Lösung. Die Antwort von BMW: „Combox ist nicht kompatibel“. Eine Aufrüstlösung gab es auch für Geld nicht.

Das grundlegende Problem ist, dass BMW und auch die anderen Hersteller hunderte verschiedene Komponenten von ebenso vielen unterschiedlichen Zulieferern einbauen. Da geht dann gar nichts anderes als „Fire & Forget“, denn jede Änderung würde einen riesigen Rattenschwanz nach sich ziehen.

Da ist Tesla sehr im Vorteil, denn die entwickeln alles selbst und haben damit auch die notwendige Kontrolle über Hardware und Software.