Diskussionsforum
Menü

Szenario: 1und1 kauft O2


16.06.2021 10:49 - Gestartet von Chris111
2x geändert, zuletzt am 16.06.2021 11:34
Ich halte es für sehr gut möglich, dass in einigen Jahren Telefonica sich von O2 trennt, und 1und1 O2 übernimmt, dann hätte das Netz das größte Fequenzspektrum, wenn der Regulierer mitspielt.
Ich glaube nicht, dass 1und1 bis dahin viel mehr Sender aufbauen wird als regulatorisch nötig.
Menü
[1] basti99 antwortet auf Chris111
05.08.2021 12:49
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich halte es für sehr gut möglich, dass in einigen Jahren Telefonica sich von O2 trennt, und 1und1 O2 übernimmt, dann hätte das Netz das größte Fequenzspektrum, wenn der Regulierer mitspielt.

Das halte ich nicht nur für möglich, sondern für das wahrscheinlichste Szenario.
Der erste Schritt wäre, bereits in ein paar Jahren die beiden Netze zusammenzulegen.

Ich glaube nicht, dass 1und1 bis dahin viel mehr Sender aufbauen wird als regulatorisch nötig.

Warum sollte er auch? Er hätte theoretisch National Roaming für 15 Jahre, oder?
Menü
[2] HabeHandy antwortet auf Chris111
05.08.2021 16:27
Benutzer Chris111 schrieb:
Ich halte es für sehr gut möglich, dass in einigen Jahren Telefonica sich von O2 trennt, und 1und1 O2 übernimmt, dann hätte das Netz das größte Fequenzspektrum, wenn der Regulierer mitspielt.

Dagegen spricht das O2 Germany die wichtigste Melkkuh im Unternehmen ist. Ohne die guten Zahlen aus DE sieht es düster aus.

Möglich wäre das die Telekom Telefonica übernimmt und das deutsche Geschäft günstig abstößt. Interessant an Telefonica sind die Glasfasernetze im Ausland um das Portfolio von Deutsche Telekom Global Carrier zu verbessern.